United Airlines

Erfahrungsbericht über

United Airlines

Gesamtbewertung (150): Gesamtbewertung United Airlines

 

Alle United Airlines Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Nach Hawai'i mit United Airlines

5  23.10.2007

Pro:
Freundlichkeit, Komfort, Audioprogramm

Kontra:
teilw .  alte Maschinen

Empfehlenswert: Ja 

didihaamann

Über sich:

Mitglied seit:23.10.2007

Erfahrungsberichte:6

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 30 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich hatte das Vergnügen mit United auf der Strecke von Portland via Los Angeles nach Honolulu und retour via San Francisco zurück nach Portland.

Portland - Los Angeles

eingesetzte Flugzeuge:

United Airlines (und ihre Regionaltöchter) betreibt in ihrer wirklich riesigen Flotte quasi jedes zur Zeit erhältliche Flugzeug, u.a. auf Kurz- bzw. Mittelstrecke die 737-300/500, den A320, den A321, Embraer 135/170/190, CRJ200/700/900 etc.
Auf der Langstrecke fliegt United eine reine Boeing - Flotte mit der Boeing 747-400, 757-200, 767-300 ER und 777-200 ER

Auf dieser Strecke kam eine 737-500 zum Einsatz.

check-in:

entfiel bei diesem Abschnitt, da ich schon in Vancouver gestartet war (mit ACJazz) und daher bis Honolulu durchgecheckt wurde.

boarding:

war soweit ganz in Ordnung, wie üblich durften Familien, ältere Personen, First/Businessclass Passagiere und Frequent Flyer als erstes boarden, danach erfolgte dann das boarding nach Sitzreihen geordnet. Da auf diesem Flug nur ca. 40 Passagiere flogen war das Boarding auch extrem schnell abgeschlossen. Aufgefallen ist v.a. die sehr kurze Standzeit des Fliegers der nur ca. 45min vor dem Abflug direkt aus Los Angeles kam und die Tatsache, das mit dem boarden sofort begonnen wurde nachdem die ankommenden Passagiere ausgestiegen waren.

Komfort:

Leider eine relativ alte Maschine, auch wenn sie von außen durch das neue Design sehr neu aussah. Ausreichend Bildschirme (Kurzfilme), jede Menge Audioprogramme (sehr nett: man kann den Cockpitfunk mithören), relativ komfortable Sitze und ausreichend Platz. Jede 3-er Reihe besaß noch ein Satellitentelefon.

Service:

An Bord waren 3 Stewardessen für die Economy zuständig, wodurch der Service sehr schnell und sehr freundlich absolviert wurde. Alkoholfrei Getränke waren kostenlos und wurden 3x innerhalb der 2.5h Flug serviert, dazu noch einmal der typischen Pretzel - Snack.
Alkoholische Getränke konnten käuflich erworben werden, (warmes) Essen leider gar nicht.

Los Angeles - Honolulu

eingesetztes Flugzeug:

Da es sich bei der Strecke Los Angeles - Honolulu immerhin um einen 6h - Flug handelt wurde hier eine 757-200 eingesetzt.

check- in:

immernoch durchgecheckt

boarding:

wie schon in Portland, alles sehr angenehm und freundlich, jedoch war in LA nur eine Person für die Kontrolle aller Passagiere zuständig, dadurch kam es dann doch zu ein wenig Wartezeit, aber alles so weit im Rahmen.

Komfort:

Auch hier eine ältere Maschine diesmal noch in alter Bemalung, ausreichend Platz (3-3 - Bestuhlung), bequeme Sitze auch für meine Größe (1.84), diesmal sehr sauber, genügend Bildschirme für das Bordkino (1 Film + Kurzfilme) und wieder etliche Audioprogramme. Auch hier je ein Satellitentelefon für 3 Plätze.

Service:

Auf jedem Platz lag bereits eine verpackte Decke und ein Kissen. Insgesamt 4 Stewardessen waren für die Economy zuständig, wobei sich geringe Wartezeiten durch die hohe Anzahl an Passagieren (die Maschine war vollbesetzt) leider nicht vermeiden liesen. Alkoholfreie Getränke waren kostenfrei und wurden 3x serviert, alkoholische Getränke sowie warmes Essen war kostenpflichtig. Leider wurde beim Essen etwas knapp kalkuliert so dass in den letzten Reihen kein warmes Essen mehr zum Verkauf stand, sondern nur noch Snackboxen, wofür sich das Begleitpersonal mehrmals entschuldigte.
Sehr freundlich war auch die Erlaubnis zur Benutzung der Toiletten im Business - Class - Bereich, da hier für 180 Economy - Passagiere nur 2 zur Verfügung standen und sich dadurch längere Schlangen bildeten.

Honolulu - San Francisco

eingesetztes Flugzeug

Für den knapp fünfstündigen Flug wurde eine 767-300 mit 2 - Klassen - Konfiguration eingesetzt.

check - in:

Wie inzwischen in den USA und Kanada üblich wurde der Check-In am Automaten durchgeführt. Hierbei stehen mehrere Betreuer zur Seite die bei Problemen dann auch schnell und fachkundig helfen (habe ich ausprobieren dürfen!)

Gepäck wird bis zum Endflughafen durchgecheckt und man erhält alle Bordkarten.

boarding:

Ging diesmal so schnell wie noch nie da nur insgesamt handgezählte 32 Economy- und 4 Businessclasspassagiere auf diesem Flug gebucht waren.

Komfort:

Auch diese Maschine war schön etwas älter (wie leider fast alle in den USA eingesetzten Maschinen), daher auch hier ausreichend Bildschirme aus der Decke (1 Film), die inzwischen bekannten Audioprograme, ausreichend Platz (2-3-2) und relativ bequeme Sitze. Durch die geringe Anzahl an Passagieren stand uns allen je eine komplette mittlere Sitzreihe zur Verfügung wodurch jeder von uns ein "Bett" zur Verfügung hatte (Über - Nacht - Flug). Sehr positiv: wieder extrem sauber.

Service:

Wieder wurden Decken und Kissen zur Verfügung gestellt. Insgesamt 6 Flugbegleiter für die Economy und durch die extrem geringe Anzahl von Passagieren ein sehr schneller Service. Antialkoholische Getränke wieder frei, wurden einmal serviert und danach aus Rücksicht auf schlafende Passagiere in der Galley zur freien Verfügung gestellt. Diesmal konnten nur Snackboxen erworben werden da auf Übernacht - Flügen kein Essen mitgeführt wird.

San Francisco - Portland

eingesetztes Flugzeug:

Diesmal ein A320

check - in:

entfiel

boarding:

für die sehr frühe Uhrzeit (5 am) sehr freundliches Boderpersonal welches sich auch von schlechtgelaunten Geschäftsleuten oder Familenvätern nicht aus der Ruhe bringen ließ.

Komfort:

Diemal ein relativ neues Flugzeug. Sehr sauber, viel Platz (3-3) und sehr bequeme Sitze. Ausreichend Bildschirme (Kurzfilme) und das bekannte Audioprogramm von United.

Service:

Es wurden 2x alkoholfreie Getränke innerhalb der knapp 2h serviert. Ein warmes Frühstück konnte zu einem fairen Preis erworben werden. Der Service verlief relativ schnell und sehr freundlich. Decken und Kissen wurden ohne Probleme auf Nachfrage verteilt, da doch einige Passagiere schlafen wollten. Diese wurden sogar von der sehr freundlichen Crew erst bei Erreichen der Parkposition in Portland geweckt, so dass sie die Zeit voll ausnutzen konnten.

Frequent Flyer Programm

United Airlines ist Mitglied in der Star Alliance, somit können M&M - Meilen gesammtelt werden. Wie üblich gibt es je nach Buchungsklasse in der Economy 50% - 100% der Entfernungsmeilen, jedoch min. 500. Einige der billigsten Inlandstarife sind vom Sammel ausgeschlossen.

United besitzt natürlich auch ein eigenes FF Programm (Mileage Plus), dieses kooperiert mit einer großen Anzahl von Geschäfften in den USA. Meilen sammeln ist neben den Flügen der SA - Partner auch auf Flügen mehrerer kleinere Airlines wie z.B. Aloha Airlines möglich.

Fazit

Ich kann United für Flüge innerhalb der USA sehr empfehlen.
Leider sind die eingesetzten Maschinen teilweise relativ alt, jedoch meistens sauber und bequem. Der Bordservice ist für Economy gut (Essen in der Economy ist in den USA sehr untypisch, kommt inzwischen ja auch in Europa. Denke aber das lässt aushalten, und die Preise an Bord habe ich immer als fair empfunden) und immer sehr freundlich, der Komfort an Bord auch auf langen Strecken auf jeden Fall ausreichend.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
muddled

muddled

10.11.2007 14:17

Du hast zwar kurz und knapp berichtet, jedoch hast du alle wichtigen Punkte gut geschildert. So soll es sein. Dein Bericht hilft zur Entscheidung, ob man mit dieser Airline fliegen kann. So soll es auch sein. Aus diesem Grund von mir ein bh. Viele Grüsse

rinitier

rinitier

23.10.2007 17:58

Auch wieder ein shcöner Bericht :) Rini

piccolina2311

piccolina2311

23.10.2007 17:32

Bin auch mal mit so einer alten UA Maschine nach Maui geflogen... lg Nadine

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2910 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (3%):
  1. muddled

"sehr hilfreich" von (97%):
  1. benjaminrostock
  2. HALLO024
  3. Queen500
und weiteren 26 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.