United Airlines

Erfahrungsbericht über

United Airlines

Gesamtbewertung (150): Gesamtbewertung United Airlines

 

Alle United Airlines Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Wirklich so gut ?

3  18.07.2001

Pro:
Großes Streckennetz, Günstiger Preis

Kontra:
Probleme mit CheckIn

Empfehlenswert: Nein 

rck01

Über sich:

Mitglied seit:09.07.2001

Erfahrungsberichte:55

Vertrauende:5

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 8 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Leider ziemlich schlechte Erfahrungen habe ich mit United Aitlines gemacht.
Im Jahr 2000 hatten wir (4 Personen) einen Flug von Stuttgart nach Honolulu mit United gebucht. Es waren einige Flüge notwendig, da direkte Flüge von Deutschland nach Hawaii nur selten angeboten werden.
(Hinflug: Stuttgart-Frankfurt-San Francisco-Honolulu
Rückflug: Hawaii-SanFrancisco-Las Vegas-Washington-Frankfurt-Stuttgart)
Beim Rückflug hatten wir noch einen Stopover in Las Vegas eingeplant.
Die Sitzplätze wurden im Voraus für alle Flüge (auch für den Rückflug) reserviert.

Die Probleme fingen jedoch schon in Stuttgart an. Aus nicht genannten Gründen konnten wir nur unser Gepäck bis Hawaii einchecken. Wir selbst sollten in Frankfurt nochmal einchecken.
In Frankfurt angekommen konnte uns niemand sagen, wo wir einchecken müssen. Dadurch verloren wir so viel Zeit, dass das Flugzeug fast voll besetzt war, als wir endlich zum Gate kamen.
Wir checkten also zu viert ein aber nur die ersten 2 Personen (ich und meine Freundin) kamen ins Flugzeug. Für die beiden anderen waren keine Plätze mehr frei, da das Flugzeug hoffnungslos überbucht war.
Davon wussten aber nun die beiden nichts, die bereits im Flieger saßen. Wir wussten bis Honolulu nicht, wo die beiden anderen waren. Weder die Flugbegleiter noch das Bodenpersonal in San Francisco, die übrigens alle sehr hilfsbereit waren, waren in der Lage etwas herauszufinden, obwohl den beiden in Frankfurt zurückgebliebenen gesagt wurde, man hätte uns im Flugzeug bescheid gesagt.
Erst von Honolulu aus konnten wir zu Hause anrufen und erfuhren dann von unseren Eltern, daß die beiden anderen auf Air Canada umgebucht worden waren und ein paar Stunden später auch in Honolulu ankamen.

Ein anderes Problem waren die Sitzplätze. Wir hatten ja ursprünglich 4 Plätze nebeneinander reserviert. Jetzt hatten wir nur noch 2 Sitzplätze, die 2 Reihen auseinander waren. Meine Freundin bat also eine Flugbegleiterin, doch zwei Plätze nebeneinander zu organisieren. Die Stewardess meinte aber, wir sollten versuchen, die Plätze mit anderen Passagieren zu tauschen.
Jeder Passagier hatte aber einen anderen Grund, seinen Platz nicht zu verlassen. Bei einem Gangplatz verstehe ich das ja noch, aber warum ein Alleinreisender nicht eine Reihe weiter vorne sitzen will, kann ich nicht ganz nachvollziehen. Nachdem die Stewardess doch noch eingriff fanden wir einen freundlichen Menschen, so daß wir wenigstens nebeneinander sitzen konnten.

Obwohl wir die Flüge am Tag vor dem Rückflug rückbestätigen ließen, waren dann plötzlich nur noch Reservierungen für zwei Personen vorhanden.
Da die zwei anderen nicht mit United hergeflogen waren wurde einfach ahgenommen, daß sie auch nicht zurückfliegen wollen. Wir fanden zum Glück einen kompetenten United-Mitarbeiter, der in der Lage war dieses zu korrigieren. Wir saßen dann zwar nicht, wie monatelang vorher reserviert, nebeneinander, aber wir kamen wenigstens mit dem gleichen Flug nach Las Vegas.

Auch beim Flug von Las Vegas über Washington nach Frankfurt waren dann die Platzreservierungen nicht mehr vorhanden, wenigstens waren die Tickets nicht gelöscht. Wozu es dies Möglichkeit gibt, im Voraus Plätze zu reservieren ist mir nach diesen Erfahrungen nicht so ganz klar.

Ich denke zwar, dass dies ein Einzelfall war aber um sich eine Meinung zu bilden, sollte man auch solche Fälle kennen.

Später fragte ich bei United Airlines an, wie es zu so einem Chaos kommen konnte. Ich wurde daraufhin aufgefordert, sämtliche Tickets und Bordkarten an United einzusenden. Ich habe allerdings die Bordkarten inzwischen an "Miles und More" weitergereicht, um wenigstens die Meilengutschrift zu bekommen, und ich habe auch keine Zeit, die Tickets von 4 Personen zusammenzusuchen und an United zu schicken.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
HALLO024

HALLO024

05.02.2006 00:27

Über den Service erfahre ich hier wenig. aber sonst OK!

Ihmchen

Ihmchen

25.07.2001 00:00

Schade das sowas auch bei UA vorkommt, aber Ausnahmen bestätigen wohl die Regel. Habe bis jetzt nur gutes von UA gehöhrt... Son langer Flug an sich nervt schon und dann noch son Stress- kann ich Dir nachfühlen. Gruss franky9

Victorinox

Victorinox

18.07.2001 14:39

Wow, ist die Deutsche Bahn an United beteiligt? Klingt gerade so.... Gute Meinung und eine echte Warnung, mit dem Unternehmen zu fliegen. Ich war mal mit Canadien Airlines nach Honolulu geflogen und das war kein Problem! Nur als Hinweis, dass es auch streßfrei funktionieren kann ;o)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2574 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. HALLO024
  2. rinitier
  3. Felixxxx
und weiteren 10 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.