Erfahrungsbericht über

Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof

Gesamtbewertung (2): Gesamtbewertung Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof

1 Angebote von EUR 59,00 bis EUR 59,00  

Alle Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Girlz on Ski

4  18.01.2009 (21.01.2009)

Pro:
Skigebiet, Optisch schön, toller Service, schöne Lobby, super Essen

Kontra:
durchgelegene Betten, schlechte Raumbeleuchtung, nur eine Skipiste

Empfehlenswert: Ja 

icehockeybea

Über sich: frisch und glücklich verliebt! Mal gucken was du Zukunft bringt! Zur Zeit viel am Arbeiten :(- wenig...

Mitglied seit:05.03.2007

Erfahrungsberichte:144

Vertrauende:106

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 207 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo an alle meine lieben Leser und spontane Besucher,

Wie ihr an dem Erscheinen dieses Bericht sehen könnt- ich habe den Skiurlaub überlebt! Ja und es sind auch noch alle Glieder soweit heile.. nur prangt ein riesiger blauer Fleck auf meinem Bein nachdem ich den Skilift mit voller Kraft dagegen bekommen habe (Nein der stammt nicht vom Skifahren)... naja und meine bisher anfängliche Erkältung fand die Kombi aus Skifahren, Schwimmbad und Sauna klasse und hat sich verschärft- EGAL! Es war insgesamt witzig, schön, erholsam und spannend... auch wenn es ein wenig Kritik am Hotel gibt:

Hier aber nun etwas mehr über Urlaub/Skimöglichkeiten in Oberhof und das Hotel in dem wir genächtigt haben:

Spontan nach 10 Jahren mal wieder Skifahren- war die Idee! Nur wohin? Naja der Tuikatalog bot Vieles an. Doch entsprechend der Entfernung, unserer finanzieller Möglichkeiten, unserer Vorstellungen und diverser Wertungen im Internet schien das Panorama Hotel in Oberhof die beste Wahl! (Es war insgesamt auch ein toller Urlaub!)

Das Hotel allgemein

Das Hotel befindet sich auf einer Anhöhe der Stadt Oberhof in Thüringen. Es besteht aus zwei pyramidenförmigen Häusern, die sich gegenüberstehen. Hinzukommt eine nachträglich gebaute Sporthalle aus Blech. Insgesamt ein eindrucksvolles Gebäude, dass von der ganzen Stadt aus gesehen werden kann.

Es bietet 409 Hotelzimmer sowie 80 großzügige Ferienwohnungen. Es bezeichnet sich selbst als Sporthotel und bietet Möglichkeiten zum Tennisspielen, Badminton, Schwimmen, Sauna, eine Kletterwand und ein Kids-Indoor Paradies.

Aus dem Hotel heraus, hat man einen wundervollen Blick auf die Berge und den Thüringer Wald. Besonders schön, wenn dies alles verschneit ist!

Adresse

Theodor-Neubauer-Straße 29, 98559 Oberhof
http://www.treff-hotel-panorama.de/frame2.html (für mehr Info)

Anreise

PKW:
Über die A4 Bad-Hersfeld-
Eisenach-Dresden,
Abfahrt Gotha/Oberhof,
weiter die B247 Richtung Suhl.

Oder über die B 247
aus Richtung Coburg-Suhl,
oder A71 Erfurt-Schweinfurt
Abfahrt Oberhof

FLUGZEUG:
Flughafen Erfurt (50 km)

BAHN:
IC-Station Erfurt (50 km)
Bahnhof Gotha (20 km),
Bahnhof Oberhof

Information von der Homepage des Hotels! (Wir hatten ein Navi... *g*)

Das Zimmer

Wir waren drei Mädels und da keiner alleine schlafen wollte, entschieden wir uns für ein Doppelzimmer mit einem Zustellbett. Laut Reiseinformation sind zwei Zustellbetten möglich!
Unser Zimmer befand sich in der 10. Etage. Zu dieser führten 3 verschiedene Lifts, so dass man recht schnell in diese schwindelerregende Höhe kam, aus der man als Vorteil eine wundervolle Aussicht hatte.

=Aussehen des Zimmers

Das Zimmer bestand hinter der Eingangstür aus einen kleinem, kurzem Flur, in dem sich eine Garderobe befand. Links ging eine Tür in ein kleines Bad (sehr hübsch und mit Badewanne) ab. Der Flur führte dann, in einen quadratischen Raum mit Fensterfront. Dort befand sich ein Doppelbett und gegenüber eine Kofferablage und ein Schreibtisch mit Fernseher und Hotelinformationen. Direkt am Fenster befand sich ein kleiner runder Tisch mit drei kleinen Sesseln. Hinter dem Zimmer führte es noch hinter eine Trennwand hinter der noch zwei fest- eingebaute Betten zu finden waren. Diese waren direkt unter der Schrägwand, des pyramidenförmigen Daches. Man hatte eine extra Ablage- dies war sehr praktisch und nett gemacht.

Einrichtung des Zimmers

Insgesamt waren ausreichend Abstellmöglichkeiten zu finden und die Möbel wirkten zwar nicht pompös aber durchaus edel. Das Zimmer war insgesamt stimmig, was die Farben von Bettwäsche, Gardinen und Teppichboden betrifft. Es wirkte sehr gemütlich.

Beleuchtung im Zimmer

Leider ein großer Nachteil des Zimmers war die Beleuchtung. Es gab lediglich eine kleine Seitenlampe im Flur. Im Hauptzimmer gab es KEINE Deckenbeleuchtung. Es gab zwar eine Fensterfront, doch ab 16h war diese leider auch nicht mehr hell! Zur Ausleuchtung des Zimmers sollten Nachtischlampen genügen, die an jedem Bett standen. Dennoch von den 4 vorhandenen Nachtischlampen funktionierten nur zwei! Ich teilte der Rezeption dies mit, doch leider wurde auch am nächsten Tag keine Abhilfe geschaffen. Es war also abends viel zu dunkel im Zimmer um noch Karten zu spielen oder ähnliches- außer man hat sich direkt im Bad oder neben eine Nachtischlampe gesetzt.

Entgegen der Vermutung war das Zimmer in der Nacht dafür viel zu hell! Unser Zimmer hatte einen Blick auf die gegenüberliegende Pyramide! Diese war die ganze Nacht als eine Art Leuchtreklame beleuchtet. Trotz Gardinen, konnte man in der Nacht also ohne Licht durch das Zimmer wandern. Wer also keinen tiefen Schlaf hatte kam nicht wirklich zu Erholung.

Sauberkeit des Zimmers

An sich war alles zur Zufriedenheit. Es gab ausreichend saubere Handtücher und auch das Bad war sauber. Dennoch prangte auf dem Teppichboden ein riesiger, zwar ausgeriebener- doch ekliger, Fleck. Des Weiteren befand sich unter den sauberen Bettsachen ein bräunlicher Fleck auf der Matratze. Diesen entdeckte ich, als ich die Matratze umdrehen
Bilder von Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof
  • Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof Sanda vor dem Hoteleingang
  • Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof beim Skiausruhen *lach*
  • Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof Blick aus dem Hotelzimmer
  • Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof der original Bob der DDR
Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof Sanda vor dem Hoteleingang
Sanda vor dem Hoteleingang
wollte, da diese völlig durchgelegen war.
Doch insgesamt muss ich sagen, es gab kein Staub, der Zimmerservice machte seine Arbeit gut und es war völlig in Ordnung.

Das Wichtige: Hygienebereich war sauber und auch die Bettsachen.

Die Betten im Zimmer

Leider noch ein großes Manko in unserem Zimmer. Die Betten waren völlig durchgelegen! Ich habe in beiden Nächten nur das absolut notwendigste geschlafen, danach wälzte ich mich hin - und her, weil ich nicht mehr wusste wo ich liegen sollte. Meine Freundinnen schliefen zwar, klagten aber auch beide über starke Rückenschmerzen, bereits nach der ersten Nacht!
Selbst ein Wenden der Matratzen bracht leider nicht den erwünschten Erfolg.

Die Matratzen müssen einfach ausgetauscht werden. Dennoch vielleicht haben wir auch ausrechnet ein schlechtes Zimmer (1009) erwischt.

Buffet/Essen

Um uns am Frühstückbuffet und am Abendbuffet stattessen zu können, erhielten wir gleich beim Einchecken an der Rezeption eine "Gästekarte". Diese wies uns als Buffetberechtigt ein.
Bei Ankunft im Essensbereich (großzügig, schön gestaltet), wurde diese kontrolliert und uns wurde ein fester Tisch für unseren Aufenthalt zugewiesen.

Das Buffet war sehr ansehnlich gestaltet und sehr variabel. Es wurde ständig nachgelegt.

Beim Frühstück reichte es von kleinen Bouletten, über Speck, Eier, Cornflakes, Brot, Butter, Käse, Wurst bis zu Marmelade, Dessert, Süß kram etc. Es gab außerdem 4 verschiedene Fruchtsäfte, Milch, Kakao, Kaffee und Tee.

Beim Abendbrot gab es eine Hauptspeise und Alternativ noch Bratwürste, Kartoffelecken, Bratkartoffeln, Brot, Wurst, Käse und eine Suppe des Tages. Ok wer die Suppe des Tages nicht mochte hatte Pech- ich finde wenigstens zwei Suppen (eine klare Brühe) hätte man anbieten sollen. Dennoch es war mehr als genug da und schmeckte einfach nur super!

Insgesamt schmeckte das Essen frisch zubereitet, lecker und
sättigend. Ich war rundum zufrieden.

Was mir besonders positiv auffiel, war die ständige Anwesenheit von Personal und Koch. Nicht nur wurde man freundlich begrüßt, sondern auch Kleckereien wurden sofort bereinigt. Das Buffet war während der gesamten Essenszeit ansehnlich und lecker warm.
Getränke zum Abendbrot wurden übrigens "a la carte" am Tisch serviert und mussten extra bezahlt werden. Sie konnten direkt Bar beim Kellner bezahlt werden oder wurden aufs Zimmer geschrieben.

Es war ständig ein Kellner in der Nähe, der auch schnellst möglichst immer dreckiges Geschirr abräumte. Man fühlte sich während des gesamten Essens nicht alleingelassen und rundum wohl.

Insgesamt volle Sternzahl für das Buffet!

Wellnessbereich

Der Wellnessbereich befand sich rechts neben der Rezeption und konnte mit dem Zimmerschlüssel betreten werden. Leider musste die Rezeption im Bademantel (oder sonstiger Wohlfühlkleidung) durchquert werden, dies war eher unangenehm.
Der Wellnessbereich an sich bestand aus einen kleinem Vorraum mit Schließfächern, einem Saunabereich, einen Schwimmingpool, zwei Duschen und einem Massage/Pysiotherapieraum. Ferner gab es eine Solarium Liege und eine Infrarotkammer, die beide kostenpflichtig waren.
Leider konnten die Schließfächer nur mit einem Eurostück verwendet werden, so dass man seine Sachen nicht einschließen konnte, wenn man diesen nicht dabei hatte. Ungünstig war es auch, dass wir drei Mädels nur EINEN Zimmerschlüssel hatten, uns also einigen mussten ob man in den Wellnessbereich möchte oder nach dem z.b. Rauchen hoch ins Zimmer gelangen möchte. Dies war wirklich ungünstig, denn die Raucherin unter uns konnte ja den Wellnessbereich von außen nicht betreten um den Schlüssel abzuholen- doch ohne Schlüssel konnten die Anderen nicht in den Wellnessbereich und mussten darauf warten, dass die Raucherin wieder oben ist. Naja alles eine Frage der Organisation- dennoch ungünstig.

Der Schwimmingpoolbereich war sauber, mit Liegen und sogar Strandkörben. Er war nicht spektakulär gestaltet aber ausreichend hübsch. Über das Wandbild im Schwimmingpoolbereich kann man sich streiten- ich hielt es nicht für familienfreundlich, weil es eher auf hübsche Frauen am Strand ausgerichtet war. Der Schwimmingpool war eher klein und auch nicht besonders tief- genügte aber vollkommen um ein paar Bahnen in Ruhe zu schwimmen. Die Wassertemperatur war sehr angenehm mit 28 Grad. Es gab Massagestrahle, kleine Fontänen, eine Art Whirlpool und ähnliches, die über Knopfdruck selbst aktiviert werden konnten. Insgesamt schöööööön entspannend. Ich will auch so einen Keller!

Was ich eher Schade fand, war dass keine Poolnudeln, Extra Handtücher etc. zur Verfügung standen und es auch KEIN Personal gab. Weder Rettungsschwimmer noch Reinigungspersonal ließen sich während meiner Badezeit blicken. OK Personal ist wohl eher untypisch an Hotelpools, dennoch fiel es mir eben auf. Einen Rettungsring sah ich, wenn ich genau nachdenke, auch nicht!

Der Saunabereich bestand aus einer Dampfsauna und einer 90 Grad Trockensauna. Es gab einen Aufguss zum selbst aufgießen, einen Wasserschlauch für die Dampfsauna und Wassereimer an der
Decke zum Abschrecken. Auch ein Duschbereich mit verschiedenen Massageduschen gehörte zum Bereich dazu. Dies war alles sehr angenehm. Für das Auge gab es auch ein paar künstliche Pflanzen. Ferner gab es einen Ruheraum- dieser wirkte aber eher

Abschreckend mit ollen Liegen und völlig steril. Ich hätte mich da nicht ausruhen können. Egal- der restliche Bereich war in Ordnung.
Den Massagebereich probierte ich nicht aus- eine

Ganzkörpermassage von 40 Min lag bei 29 €. Dies ist völlig in Ordnung, nur fehlte uns aber die Zeit dazu.

Was ich im Wellnessbereich dennoch vermisste, waren noch ein paar Trainingsgeräte. (Laufband, Fahrrad, kleiner Butterfly o.ä.).

Preise/unsere Kosten

01.01. - 06.01. EZ € 80,- DZ € 90,-
11.01. - 22.02. EZ € 80,- DZ € 90,-
22.02. - 04.09. EZ € 70,- DZ € 80,-
04.09. - 27.12. (So. - Fr.) EZ € 80,- DZ € 90,-
04.09. - 27.12. (Fr. - So.) EZ € 90,- DZ € 100,-
27.12. - 01.01.2010. EZ € 90,- DZ € 100,-

Kinder: im Zimmer der Eltern bis 6 Jahre frei • 7 bis 13 Jahre 50 % Ermässigung Kleinhaustiere: Zuschlag/Tag: 7,50 EUR, Garage: Zuschlag/Tag: 10,00 EUR. Alle Preise zuzüglich Kurtaxe
(Angaben von der offiziellen Homepage)

Also.. wie bereits erwähnt wir hatten über Tui- Reisen gebucht.

Gezahlt haben wir für zwei Übernachtungen (MO- MI in Januar) 118 Euro im 3er Zimmer/Halbpension. D.H. es gab ein ausreichendes Frühstück/Abendbrotbuffet. Außerdem war die Nutzung der Wellnessanlage inklusive.

Ansonsten kamen noch folgende Kosten für unseren Kurztrip dazu:

Benzin von Berlin nach Oberhof: ca. 50 Euro pro/Person

Skipass MO an der Golfwiese: 4,50 Euro (Punktekarte zu 3.)

Skipass DI am Sessellift: 13,50 Euro

Skipass DI (abend) an der Golfwiese: 8 Euro (Halbtageskarte)

Skiverleih vom Hotel für 2 Tage: 30 Euro (alles inkl.)

Kurtaxe: 3 Euro

... dann noch Souvenirs, etwas Süßes für den Abend, lecker Glühwein etc...

restliches Freizeitangebot des Hotels

Neben den Speisen und dem Wellnessbereich bot das Hotel eine Kletterwand, Tennis und einen Kids- Indoorspielbereich. Dies wirkte alles sehr vielversprechen, besonders der Kids-bereich. Doch uns fehlte vollkommen die Zeit diese Angebote zu nutzen, so dass ich dazu leider gar nichts sagen kann.

Außer: es ist empfehlenswert weiße Hallenturnschuhe, Shorts und T-Shirt einzupacken! Wir hatten natürlich nur Wintersachen dabei und hätten die Halle ohnehin nicht betreten können.

der Service

Der Service im Hotel war ausgesprochen positiv.

*Beim Buffet wurde man freundlichst von Koch und Kellnern begrüßt, Teller wurden schnell und sauber abgeräumt, man wurde über Zahlungsmöglichkeiten zu Getränken am Abendbrotbuffet aufgeklärt und auch die Kleidung des Personals war edel.

*An der Rezeption wurde man schnell und freundlich bedient. Das Einchecken und Auschecken war sehr freundlich und einfach. Man bekam sofort seinen Weg zum Zimmer erläutert und wurde über Extras im Hotel aufgeklärt. Als ich mein Skianzug ein wenig zerrissen hatte bekam ich auch Nähzeug. Auch die Skier vom externen Skiservice wurden hinterlegt etc.

*Roomservice- ohne besondere Anmerkungen. Die Betten waren ordentlich, genug Toilettenpapier, saubere Handtücher……Wertsachen waren alle noch an Ort und Stelle. Leider klappte das mit den Nachtischlampen nicht (siehe Thema Beleuchtung)

*Insgesamt war ich was den Service betrifft, sehr positiv überrascht und absolut zufrieden.

Lobby/Rezeption

Wenn man das Hotel betritt, kommt man in einen längeren Flur mit Souvenirshops. Diesem schließt sich eine großzügige Rezeption an, die immer besetzt ist und an der man stets freundlich bedient wird. Rechts geht es eine kleine Treppe hinauf und das hausinterne Restaurant bietet Comfort und leckere Speisen, zu fairen Restaurantpreisen an. Nach hinten geht es zu einem Spieleautomatenbereich, Toiletten und noch eine Treppe höher zum Frühstücksrestaurant.

Insgesamt ist die Lobby sehr großzügig, mit Sesseln und div. anderen Dingen gestaltet. Sie ist sauber, hell, edel, schön und ständig besucht. Auf mich wirkte das Ganze für die Repräsentation des Hotels sehr positiv. (siehe Fotos)
Als kleine Besonderheit zeigte die Lobby den Original - DDR BOB.

Parkplatz/Garage

E s gibt einen riesigen Parkplatz vor dem Hotel. Kam man abends war der Vordere natürlich voll- aber es gab ausreichend Parkplätze ein wenig weiter hinten. Der Parkplatz war schneegeräumt, sauber und in der Nähe zum Hoteleingang- außerdem kostenlos!

Vom Parkplatz konnte man auch direkt vor das Hotel in ein Rondell fahren. Dies ist praktisch, wenn man viel Gepäck hat- bzw. viele Skier transportieren will. OK ein Page stand nicht vor der Tür und das Auto wurde auch nicht eingeparkt- EGAL- wer braucht das schon.
Wer sein Auto völlig sicher abstellen wollte konnte auch die Hotelgarage für 10 Euro pro Nacht nutzen. Dies haben wir aber nicht getan, daher kann ich dazu nichts Näheres sagen.

der Skiverleih des Hotels

Überall in Oberhof gibt es Skiverleih- das Praktischste und genauso günstig/teuer wie im Dorf ist aber der Verleih direkt im Hotel.

Ohne Ahnung liefen wir in den Shop, wurden beraten, unsere Ski wurden eingestellt, unserer Körpergröße angepasst, uns wurden die Abgabemodalitäten erklärt und es wurde sogar ein Souvenirfoto geschossen- alles super, super freundlich!

Preis: 30 Euro für zwei Tage Alpinski mit Stöckern und Schuhen.

Souvenirshops

In der Lobby selbst gab es ein Souvenirshop und ein Bekleidungsshop. Beide ließen die Lobby edel und groß wirken. Selbst war ich nicht in den Shops aber es gab zahlreiche Angebote von Anzug über Postkarte, Skijacke bis zu Zigaretten. Dennoch erschienen mir die Dinge in den Shops recht teuer- Hotel eben.

Als Hotelgast bekam man ab einem Einkaufswert von 50 Euro 5% Rabatt und ab einem Einkaufswert von 100 Euro sogar 10 %.... naja dafür war es eben auch entsprechend teuer und wer sonst außer der Hotelgäste kauft da schon??

HOTELBERICHT ENDE HOTELBERICHT ENDE

Oberhof Allgemein

http://www.oberhof.de/

Ist für mich ein perfektes kleines Bergdörfchen voll mit Schnee in dem es mehr Hotels und Pensionen als Einwohner gibt. Es gibt viele verwinkelte Straßen und Rondelle- man sollte ein guter Autofahrer sein!

Schon nach sehr kurzer Zeit findet man sich im Ortskern zurecht- da dieser recht klein ist. Dennoch hat es ein romantisches, verschlafenes Ambiente. Die Straßen werden vom Schnee geräumt, doch dieser türmt sich links und rechts von der Straße- ein besonders tolles Bild für mich als Flachländer und Großstädter, der eigentlich nicht so viel Schnee auf einem Haufen kennt.
Fast vor jedem Haus findet man einen lustig gestalteten Schneemann, das eine Hotel hatte sogar richtig Ice-Carcing Figuren als Deko stehen- sehr witzig.

Im Dorf selbst gibt es eine versteckte Sparkasse, gegenüber vom Rathaus. Des Weiteren gibt es EC- Automaten von Visa und Eurocard. Es gibt einen kleinen Schleckermarkt, einen kleinen Supermarkt (etwas versteckt), mehrere Sportgeschäfte, eine Therme (z.Z. wegen Umbau geschlossen) und eine Terrarienausstellung. Ein Skiverleih findet sich an jeder Ecke- auch die Möglichkeit gebrauchte Ski- und Boards zu kaufen.

Ein Busservice ca. alle halbe Stunde (1 Euro pro Fahrt und 50 Cent Skitransport) gibt es auch. Der zentrale Busbahnhof ist im Zentrum der Stadt. Man kommt bequem ohne Auto zu den Skigebieten- Parkgebühren sind enorm direkt am Skigebiet. Wir sind aber trotzdem mit dem Auto gefahren- die Gebühren wurden ja zu dritt geteilt und naja so war man wenigstens auf niemanden zeitlich angewiesen.

Das Skifahren in Oberhof

Auf der einen Seite kann man natürlich Langlauf durch den Thüringer Wald machen. Da dies aber für uns nicht in Frage kam- hier die Alpinmöglichkeiten:

Leider gibt es nur zwei Möglichkeiten zum Skifahren direkt in Oberhof. Die Leute aus der Umgebung (Suhl) fahren dafür auch extra nach Oberhof- es bringt also auch nichts ein paar Meter weiter weg aus Oberhof zu fahren.

Da ist zum einem die Golfwiese. Dies ist eine Anfängerabfahrt, an der aber auch eine kleine Sprungchange ist. Diese ist für den ersten Skitag für Anfänger und lang nicht mehr gefahrene zu empfehlen. Es gibt zwei Abfahrten. Wer keine Lust mehr hat findet direkt daneben eine Schlittenabfahrt mit mehreren Möglichkeiten und auch einen Tunnel, der mit einem Reifen befahren werden kann.

Es gibt einen einfachen Skilift an dem man sich an Plastikstangen festhält und auf den eigenen Skiern hochziehen lässt. Man kann diesen nach Punktekarten oder Tages/Halbtageskarte nutzen. Muss man gucken, was am günstigsten ist. Die Skikarten werden direkt am Lift nach der Abfahrt gekauft- also Geld nicht oben im Auto vergessen…. sonst muss man hochlaufen!

Leider sind wir bei diesem Lift sehr oft hingefallen, man braucht viel Kraft und Geschick haben um die Plastikteile zu fangen. Die Skier müssen gerade gehalten werden, sonst fällt man. Ich bekam bei dem einen Sturz mehrere dieser Plastikstangen ab, da sich mein Ski nicht löste und der Skilift NICHT gestoppt wurde. Mein Bein ist schön blau davon. Hat man den Trick erstmal raus- geht das schon, aber wirklich für Anfänger ist dieser Lift nicht.

Die zweite Möglichkeit zum Skifahren ist eine 800 Meter Abfahrt auf der anderen Seite der Stadt. Leider muss man sich für eine Stelle zum Skifahren entscheiden, es gibt keine Kombi von einfacher und schwierigerer Piste an einem Ort. (Ok bei der großen Piste kann man vorzeitig abbrechen und einen kleinen Lift hochfahren)
Diese zweite Abfahrt hat schon etwas mehr Anspruch. Sie hat mehrere Schwierigkeitsgerade eingebaut- steilere Stellen und flacher abfallende Stellen- und ist an manchen Stellen ziemlich vereist. Das sie vereist war, war natürlich nicht so toll. Doch die Piste macht Spaß. Dennoch muss ich sagen schon nach 5-7 Abfahren wird die Piste langweilig. Leider gibt es keine weiteren Alternativen zum Skifahren in Oberhof. Es sind eben nicht die Alpen.

An dieser zweiten Piste gibt es übrigens einen Sessellift. Dieser fährt in 2-3 Meter Höhe, ist aber ordentlich gesichert. Dennoch für Leute mit Höhenangst ist das sicherlich ungünstig. Man sollte darum bitten den Lift anzuhalten, beim Ersten Mal aufsteigen und sich Sichern bevor man losfährt- meine beiden Freundinnen wollten nämlich nach der ersten Fahrt nicht mehr fahren und liefen die Strecke lieber hoch.
Vom Lift selbst kann man die wohl längste und beste Bobbahn sehen, diese verläuft direkt darunter. Leider benötigt der Lift aber ziemlich lange bis nach oben- die Abfahrt ist viel kürzer, da vergeht schnell der Spaß.

Fazit

Ein toller Urlaub- ohne Frage. Es war so schön mal wieder Frühstück gemacht zu bekommen, die Saune zu besuchen und noch Ski zu fahren. Ich möchte die Tage nicht missen und bin sehr froh, dass wir gefahren sind.

Das Hotel wirkt gut, ist es auch! Der Service und das Essen sind fantastisch. Die Lobby ist schön und geräumig. Nicht so toll ist hingegen das Zimmer. Dieses stimmt optisch zwar und ist soweit auch sauber, geräumig und hübsch eingerichtet aber die Betten sind durchgelegen und die Beleuchtung ist eine Katastrophe.

Der Sauna und Poolbereich sind nicht spektakulär aber völlig ausreichend um nach dem Skifahren ein wenig zu entspannen.
Ich ziehe einen Stern für die Betten, Beleuchtung und das fehlende ausgereifte Skigebiet (wie gesagt nur eine Piste) ab. Empfehle trotzdem diesen Urlaub (Als Kurzurlaub- 1 Wo wäre es dort langweilig) nach zu machen- es war schon schön, man muss eben auch mal über Dinge hinwegsehen. Naja und schließlich ist das Preis - Leistungsverhältnis völlig in Ordnung und das Hotel hat schließlich auch "nur" 3 Sterne…und nicht 5.


Verena


P.s. noch mehr Skifahrfotos etc. findet ihr bei Studivz unter meinem Namen
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
masterlanguages

masterlanguages

11.05.2014 02:13

SH und LG von Claudete

mr.matze

mr.matze

02.06.2012 23:38

bh

Langenberger

Langenberger

28.09.2011 12:01

und noch ein paar Dessous da lasse!!

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof

Treff Hotel Panorama Oberhof, Oberhof

Im thüringischen Ferienort Oberhof erwarten Sie in diesem familienfreundlichen ...

mehr

€ 62,10

Händler kann Preis
erhöht haben

Booking.com 100 Bewertungen

Verfügbarkeit: Preis für DZ pro Nacht ​/ Angebot kann je nach Buchungsdatum abweichen.​.​.​...

Verfügbarkeit: Preis für DZ pro Nacht ​/ Angebot kann je nach Buchungsdatum abweichen.​.​.

     zum Shop  

Booking.com

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2965 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (34%):
  1. mr.matze
  2. Langenberger
  3. St_Moonlight
und weiteren 67 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (66%):
  1. masterlanguages
  2. pascha84
  3. calimero1111
und weiteren 134 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.