TUI

Erfahrungsbericht über

TUI

Gesamtbewertung (171): Gesamtbewertung TUI

 

Alle TUI Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Erfahrungen auf Zypern

5  14.01.2006

Pro:
Kompetente Reiseleitung, viele Ausflüge .

Kontra:
Schönheitsfehler .

Empfehlenswert: Ja 

negendank

Über sich: Es gibt keine Wahrheit ohne Freiheit. Es gibt aber auch keine Freiheit ohne Wahrheit.

Mitglied seit:21.11.2003

Erfahrungsberichte:601

Vertrauende:71

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 65 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Mit TUI war ich bisher nur auf Zypern, wobei ich hoffe, daß meine Erfahrungen auch für andere Länder gelten. Wenn ja, dann ist man mit diesem Reiseveranstalter gut bedient. Nun zu den einzelnen Punkten.

Internet
**********

Es war mein Vorsatz, auf Internet Angebote zu vergleichen und online zu buchen. Diesmal mußte ich das Hotel seitenverkehrt wählen. Vom Lordos Beach wußte ich nur, daß in den gewünschten zwei Wochen Zimmer frei sind und daß der Preis für mich bezahlbar ist. Sonst habe ich keinerlei Info gefunden. Über andere Hotels bekam ich zwar mehr Info, doch dafür kannte ich die Gründe, warum ich dort nicht gebucht habe. So mußte ich mich überraschen lassen. Dazu soviel:

Bei Ciao hätte ich mich gerne informiert, doch für dieses Hotel gibt es noch keine Kategorie. Sobald ich die Zeit für einen weiteren Bericht finde, werde ich eine solche beantragen. Das hat einen weiteren Grund. Im Hotel traf ich Gäste, die nicht über TUI gebucht hatten. Man kann auch auf anderen Wegen dorthin kommen und deshalb vedient das Hotel eine eigene Kategorie. Vorab nur zwei Sätze. Die Qualität stimmt und da kann ich TUI nichts vorwerfen. Dagegen war die Lage für mich weniger günstig. Das hätte ich gerne im Voraus gewußt. Dafür ist der Reiseveranstalter schon verantwortlich, doch informiere ich mich nicht nur über den Veranstalter. Natürlich habe ich auf Internet recherchiert und auch sonst nichts brauchbares gefunden.

Weil ich speziell nach Zypern wollte, nahm ich trotz allem die Buchung online vor, wobei ich 750 Euro bezahlte. In dem Preis sind enthalten: Hin- und Rückflug, Transfer, Versicherung und 14 Übernachtungen mit Frühstück.

Die Reiseunterlagen erhielt ich rechtzeitig und vollständig mit der Post. Dabei war auch noch ein Gutschein für öffentliche Verkehrsmittel. Auch die Anfahrt zum Flughafen ist im Preis enthalten.

Die Leistungen
*******************

Geflogen bin ich mit Eurocypria. Von dieser Fluggesellschaft hatte ich noch nie etwas gehört. Wie üblich, gibt es an Bord eine Broschüre. Dieser entnehme ich, daß es eine kleine Gesellschaft ist, die hauptsächlich dem Zweck dient, Touristen nach Zypern zu befördern. In München flogen wir mit 20 Minuten Verspätung ab. Auf dem Flughafen von München gehört das leider zum Alltag. Die Verspätung war einkalkuliert und so landeten wir pünktlich in Larnaka auf Zypern. Am Ausgang des Flughafens hat TUI einen kleinen Schalter, wo an dem Tag eine Frau ihren Dienst hatte. Sie bat mich, etwas zu warten, weil die ankommenden Touristen auf verschiedene Sammeltaxis verteilt werden. In der Zeit teilte sie mir mit, daß im Hotel am nächsten Morgen um 9:00 Uhr eine Info-Veranstaltung stattfinden wird.

Die kleine Gruppe war recht bald zusammen und die Mitarbeiterin von TUI zeigte uns den Weg zum Sammeltaxi. Es handelt sich um eine verlängerte Mercedes Limousine, in der 9 Personen Platz finden. So erreichte ich das Hotel. Wie schon gesagt, möchte ich darüber lieber einen eigenen Bericht schreiben. Man kann auch ohne TUI dorthin kommen.

Für die Rückreise gibt es einen Ordner, der an der Rezeption ausliegt. Dort schlägt man unter seinem Namen nach und erfährt auf die Weise, zu welcher Uhrzeit man vom Taxi wieder abgeholt wird. Auf dem Rückflug gab es eine Panne, mit der ich nicht gerechnet hatte. Ich bin nicht abergläubisch und dachte mir nichts dabei, Freitag den 13. zu fliegen. Offenbar gibt es nicht viele, die so denken. Wegen der geringen Anzahl von Passagieren waren zwei Flüge zusammengelegt worden. Obwohl ich direkt nach München wollte, landete die Maschine zuerst in Stuttgart. Es war schon nervig, daß wir dort ein weiteres Mal einchecken und wieder auschecken mußten. Idiotisch finde ich das Verhalten von Mitreisenden, welche meinten, das Problem ausgerechnet mit dem deutschen Grenzschutz diskutieren zu müssen. Dadurch bildete sich an Stau an der Paßkontrolle und unser Flug bekam noch mehr Verspätung.

Die Reiseleitung
********************

Pünktlich erschien ich zum Info-Termin und erkannte die Frau wieder, der ich schon am Flughafen begegnet war. Sie ist Österreicherin, mit einem Zyprioten verheiratet und lebt auf Zypern. Es stellte sich heraus, daß ich in diesem Hotel der einzige Neuling war. Das ist kein Hindernis. Wenn es sein muß, dann wird die Veranstaltung auch für eine einzelne Person durchgeführt.

Als erstes spendierte mir die Frau einen Cocktail. Sie begann mit einem Vortrag über die Geschichte der Insel. Darüber hatte ich schon einiges im Reiseführer gelesen. Deshalb unterbrach ich sie und wechselte das Thema. Ich meinte, nach dem Genuß eines Cocktails sei es nicht klug, einen Leihwagen zu mieten. Stimmt! Am Steuer gelten 0,0 Promille. Deshalb informierte sie mich über öffentliche Verkehrsmittel.

Dabei hatte sie verschiedene Broschüren, die ich als informative Werbung bezeichne. Auch Werbung und doch recht nützlich, wenn man die Angebote noch nicht gekannt hat.

Zum Schluß gab sie mir ihre Handy-Nummer. Ich hätte sie anrufen können, falls ich ein Problem gehabt hätte. Zum Glück brauchte ich ihre Hilfe nicht, denn es gab keine weiteren Probleme.

Später traf ich sie noch einmal zufällig. Diesmal stellte sie mir Fragen. Es ging darum, daß die Fahrpläne nicht vollständig sind und daß ich in einem Fall den Busfahrer fragen mußte. Die Antwort hätte auch für andere Urlauber hilfreich sein können und deshalb wollte sie es wissen.

Diese Reiseleiterin kann ich nur loben. Sie ist sich bewußt, wie wichtig Informationen auf einer Reise sind. Ihre Auskünfte waren für mich sehr hilfreich.

Ausflüge
***********

Diesmal wurde ich angenehm überrascht. Wenn man bei TUI mindestens zwei Wochen gebucht hat, dann ist ein Ausflug im Reisepreis enthalten. In meinen Unterlagen stand davon nichts drin. Das wäre eine Tour über verschiedene Dörfer gewesen. Nun wunderte sich die Reiseleiterin, daß mein Name für diese Tour nicht auf ihrer Liste stand. Ich sagte ihr, daß das auf Internet etwas anders läuft. Daraufhin rief sie ihren Chef an und klärte die Sache. Sie gab mir für die Tour einen Gutschein und ich habe diesen Ausflug auch unternommen.

Weiterhin gibt es für jeden Wochentag einen Ausflug an bestimmte Orte. Mittwochs geht es z.B. in den türkischen Norden. Während meiner Zeit waren einige Ausflüge wegen mangelnder Beteiligung gestrichen. Später bekam ich mit, wie sich andere Urlauber selbst helfen. Sie machten unter ihren Mitreisenden Werbung, um die notwendige Beteiligung zu bekommen. Dafür kenne ich den Grund. Wenn man auf eigene Faust etwas unternehmen will, dann sollte man sich schon mit den Einheimischen verständigen können. Wer das nicht kann oder will, der ist mit einem organisierten Ausflug besser beraten.

Die Ausflüge selbst unternimmt ein einheimischer Partner. Da ich die Reise in den griechischen Teil gebucht hatte, macht das ein Grieche, der fließend Deutsch spricht. Diese Besonderheit gibt es wohl nur auf Zypern. Wegen der Teilung der Insel findet man kaum einen Einheimischen, der politisch neutral ist. Unser Grieche ist zudem noch gläubiger Christ. Ausgerechnet mit ihm unternahm ich eine Fahrt in den türkischen Norden. Dort zeigte er uns sehr einseitig die Spuren des Christentums, die es auch im Norden gibt. Für die Türken blieb keine Zeit mehr übrig. Deshalb kenne ich den Norden nur geographisch. Über die türkische Kultur habe ich nichts erfahren. Da hätte man bei TUI eine andere Reise buchen müssen, die es natürlich auch gibt.

Man kann die Sache auch postiv sehen. Es wäre gar nicht möglich gewesen, auf einer Tagestour alle Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Jeder Fremdenführer muß eine Auswahl treffen. Wenn der von Anfang an seine Überzeugungen offen legt, dann weiß man zumindest, wo man dran ist. Bei einem gläubigen Christen als Führer darf man wohl die Besichtigung von Kirchen erwarten und so war es dann auch.

Dafür hat dieser Partner andere Stärken. Nicht nur, daß er gut deutsch spricht. Er hat profunde Fachkenntnisse auf folgenden Gebieten: Archäologie, Geschichte, Mythologie, Religion und Botanik. So kennt er jede Pflanze mit ihrem lateinischen Namen und weiß, wofür die Pflanze gut ist.

Auch in anderen Ländern wäre es sehr sinnvoll, die Ausflüge einem Einheimischen zu übertragen, der sein eigenes Land sehr gut kennt und in verständlicher Form kommunizieren kann. Ich hoffe, daß es TUI überall so macht. In der Türkei wäre das dann ein türkischer Partner und natürlich würde der eine andere "Wahrheit" verkünden.

Die weiteren Ausflüge müssen natürlich extra bezahlt werden und zu den Preisen sage ich bewußt nichts. Man muß nämlich fragen, was in dem Preis alles enthalten ist. Einen Sonderfall gibt es in der türkischen Republik Nordzypern. Weil diese international nicht anerkannt ist, kann dort die deutsche Botschaft nicht helfen. Dafür gibt es eine private Versicherung, welche verunglückte Urlauber im Notfall mit dem Hubschrauber ausfliegt. TUI macht das nur mit der Versicherung und deshalb sind Ausflüge in den Norden nicht ganz billig.

Fast hätte ich es vergessen. Je nach Größe der Gruppe, werden die Ausflüge entweder im Reisebus oder im Minibus unternommen. Weil auf Zypern die Straßen teilweise eng sind, bietet der Minibus Vorteile. Den Gratis-Ausflug wollten natürlich alle. Deshalb wurde der große Reisebus eingesetzt und der hatte an einigen Baustellen seine Schwierigkeiten.

FAZIT

Die grundsätzlichen Leistungen sind Pflicht und wenn diese nicht erbracht werden, dann könnte man notfalls vor Gericht klagen. Ich glaube nicht, daß sich TUI in dem Punkt wesentlich von anderen unterscheidet. Nur die Organisation von Ausflügen ist frei und das ist der Punkt, in dem sich Reiseveranstalter voneinander unterscheiden.

Ich denke, daß TUI eine gute Wahl anbietet. Entweder wird man so informiert, daß man alleine etwas unternehmen kann. Oder, man könnte im Prinzip jeden Tag einen Ausflug unternehmen. Dazu müßten sich die Mitreisenden etwas untereinander absprechen.

Die Nachteile bezeichne ich als Schönheitsfehler. Auf Internet kann TUI schon etwas dafür, doch bei der Planung einer Reise informiere ich mich nicht nur bei einem Anbieter. In anderen Dingen bin ich mir nicht sicher, ob der Veranstalter etwas daran ändern könnte. In der Hoffnung, daß die Leistungen von TUI überall so sind, wie ich es auf Zypern erlebt habe, gebe ich diesem Reiseveranstalter eine klare Empfehlung und auch fünf Sterne.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
muddled

muddled

19.09.2006 21:46

Ich gehe auch nur mit Tui weg. Da ich im Reisebüro arbeite weiß ich, dass tui der Beste Veranstalter ist. Dein Bericht ist echt klasse deswegen bh.

Relaxation

Relaxation

25.02.2006 17:51

Wir waren damals auch mit TUI auf Zypern, ebenfalls Lanarca und ebenfalls ein toller Urlaub - wundervolles Land... Greetz Marcus

schnekuesschen

schnekuesschen

29.01.2006 00:39

Schöner Bericht. Leider durfte ich Zypern noch nicht kennen lernen und den Veranstalter auch nicht. Aber vielleicht kann man das ja mal nachholen. LG Schnekuesschen

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4464 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (14%):
  1. muddled
  2. kundschafter
  3. SusiG
und weiteren 6 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (86%):
  1. RasTafari85
  2. Relaxation
  3. jekyll_hyde
und weiteren 53 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.