Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta

Erfahrungsbericht über

Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta

 

Alle Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Die Oldtimer Stadtrundfahrt auf Malta

5  06.06.2012

Pro:
Erlebnis Stadtrundfahrt mit hohem Spaßfaktor

Kontra:
begrenzte Kapazität

Empfehlenswert: Ja 

Tappimal1

Über sich: Ich bin 48 , Fan des glorreichen BVB 09 ( Borussia Dortmund ) . Dazu bin Ich gerne auch mal live im...

Mitglied seit:17.10.2000

Erfahrungsberichte:123

Vertrauende:22

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 77 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Maltas Busse :

Malta war eigentlich als Hochburg der Oldtimer Busse bekannt. Auf diese fast immer gelben historischen Busse aus verschiedenen Epochen hatte Ich mich vor dem Urlaub sehr gefreut.
Es waren jedenfalls sehr alte Busse, die in Malta Berichten euphorisch gelobt wurden. Auch optisch waren Sie in jedem Reiseführer sehr überzeugend und häufig direkt auf der Titelseite.
Zu meinem Entsetzen wurde DIE KOMPLETTE BUSFLOTTE im Jahr 2011 auf einen Schlag ausgemustert und durch moderne Busse ersetzt.
Offizielle Begründung: Die alten Busse entsprachen nicht der EU Norm bei den Abgasen und produzierten zu viel Schadstoffe.
Das ganze Busnetz wurde neu vergeben. Die Preise wurden dann mal eben um etwa 50 % angehoben. Dies ist zwar immer noch sehr günstig , aber auch ärgerlich.

Vor der Rundfahrt
Bei einer anderen gebuchten Stadtrundfahrt kam der Bus an einem uralten Bus vorbei, an dem Ich eben noch etwas von Stadtrundfahrt erkennen konnte und Leute einsteigen sah. Das hatte schon mal mein Interesse geweckt. Abends mal die zahlreichen Prospekte gewälzt und schon hatte Ich dazu etwas gefunden.
Es handelte sich um die Stadtrundfahrt in sogenannten Vintage Bussen, diese sind noch älter als die bisherige Malta Busflotte und sofort an den Kotflügeln und der aus dem Fahrzeug hervorstehenden Motorhaube mit 2 externen Scheinwerfern zu erkennen.

Buchung
Die Tour ist bei diversen Anbietern , zum Beispiel http://www.maltasightseeing.com/EN/content/20
http://www.supremecoaches.com/services.htm
im Internet vor Reisantritt zu buchen.
Ebenfalls über den Vermittler GetYourGuide.com , bei dem Ich andere Touren gebucht hatte und vollkommen zufrieden war.
Die Abholung von jedem Hotel der Insel ist kostenlos möglich.
Da Ich mich spontan zu dieser Tour entschlossen habe buchte Ich das Ticket direkt in Sliema an der Strandpromenade.
Dort wimmelt es vor Angeboten jeder Art zu Hafenrundfahrten den Hop On Hop Off Touren etc, diese Tour jedoch wird kaum beworben und ist eigentlich nur zu buchen wenn man gezielt danach sucht oder fragt.

Abfahrt
Diese ist nahe dem Startpunkt der Hop On Hop Off Touren - gegenüber des sogenannten Busterminals von Sliema.
Dieses ist einfach eine große Haltestelle ( kein Bahnsteig oder Haltebucht wie man es bei der Bezeichnung Busbahnhof erwarten würde ) an dem alle Busse halten die aus Sliema abfahren. Und wo immer große Menschenmengen warten.

Der Bus:
Man erfährt vor der Abfahrt das man sich in einem von 3 Oldtimer Bussen befindet, die alle von der Firma Austin und Baujahr 1 9 5 0 sind. Und im Originalzustand, es fährt auch immer nur 1 Bus wegen häufiger Reparaturen.
Der Bus selber ist optisch mit der auffälligen Motorhaube und den geschwungenen Scheiben immer ein Hingucker den auch alle Touristen an denen man vorbei fährt ungläubig anstarren und bewundern,
In diesen Bus passen vielleicht geschätzte 25 Personen, mehr nicht.
Wenn man hinein steigt fühlt man sich sofort in eine lange vergangene Zeit versetzt.
Die Sitze erinnern eher an Sessel, die dunkelgrüne Farbe würde heute niemand mehr bestellen.
Überall im Bus findet man je länger man schaut immer neue Details.
Eine uralte Uhr über dem Fahrer.
Innenausstattung im Polsterdekor bis an die Decke ( wie ein Teppich ).
verchromte und eigenwillige Sitze und Ablagen.
Richtig spannend wird es aber wenn der Fahrer den uralten Motor startet.
So ein Motorgeräusch kennt man nur aus Filmen, sagen wir mal wie ein Ferrari klingt das klappern nicht gerade.
Lustig auch wenn der Gang reingehauen wird- die Kupplung quietscht wie verrückt und ist nicht an sondern eher über die Verschleißgrenze gekommen.
Wenn der Bus dann mit jaulenden Motorengeräuschen einen der vielen Hügel hochfährt überholt einen fast alles, habe nur noch auf ein Fahrrad gewartet. Aber der Bus kann halt nicht schneller, das hört man dann auch ganz deutlich am klappern aus allen Richtungen.
Aber es macht unheimlich Spaß und hat einfach Charme.


Bustour:
Der Reiseführer begrüßt die Fahrgäste , während der Rundfahrt gibt es von ihm einen Live Kommentar in Englisch. Ein Audioguide ist nicht erhältlich.
Die Kommentare werden mit britischem Humor vermittelt was sehr unterhaltsam ist.
Klasse schon mal das die uralte Lautsprecheranlage ständig krächzt und piept, da ist man sicher das die schon einige Jährchen auf dem Puckel hat.
Auf der Tour erinnere Ich mich noch an folgende Informationen:

Malta hat die höchste Bevölkerungsdichte der EU weil es sehr klein ist

Es wird ein Yachthafen nach dem anderen eröffnet, kein Wunder denn die Liegegebühren gibt es hier ab 50 Cent pro Tag - inklusive Stromversorgung

Die Allee neben dem Britischen ( Soldaten ) Friedhof wurde aus Britischen Spenden finanziert und gepflanzt ( Bäume sind allgemein eine Seltenheit auf Malta )

Malta hat das sauberste Wasser im Mittelmeer da es über keine Flüsse verfügt mit denen das Meer verunreinigt wird

Eine ehemalige Kaserne wurde in ein Altenheim für britische Bürger umgebaut.
Das moderne Altenheim kostet jährlich ca. 500 Pfund an Miete. Alle Wohnungen liegen auf einem Hügel mit Meerblick. Die Appartements werden meistens vererbt. Für frei werdende liegt die Wartezeit zur Zeit bei 50 Jahren.....


Route:
Die Route ist variabel und wird ja nach Wetter und Verkehrslage spontan gewählt.
Folgende Route gibt es aber grundsätzlich:
Abfahrt in Sliema
Fahrt rund um den Marsamxett Hafen nach Valletta
Valletta Stadtrundfahrt , immer vorbei am zentralen Busbahnhof mit dem Triton Brunnen neben der Fußgängerzone ( Republic Street ).
Besuch der Three Cities auf der anderen Seite des Grand Harbour von Valletta
Dieses sind die Orte:
Birgu ( Vittoriosa )
L´Isla ( Sengela )
Bormla ( Cospicua )

Erster Fotostop L´Isla mit seitlichem Blick auf den Grand Harbour und das Kreuzfahrt Terminal wo oft Kreuzfahrtschiffe liegen. Und natürlich auf die Skyline Vallettas.

Der zweite Stop ist in der Stadt Birgu auf einem Platz mitten in der Altstadt. Von dort ist es ein kurzer Fußmarsch zu einem Aussichtspunkt mit Blick auf die Hafenausfahrt
des Grand Harbour mit Blick auf das Fort Ricasoli und den Leuchtturm.
Der Bus machte hier eine Pause von 20 Minuten. In alle Richtungen gibt es reichlich Fotomotive.

meine Rundfahrt :
Wir hatten leider sehr schlechtes Wetter mit ganz heftigen Schauern. Das war dann doch für den betagten Bus zu viel, denn vom Dach und entlang der Scheiben tropfte Regenwasser herunter. Der erste Stop ist deshalb ausgefallen da man eh nichts sehen konnte. Der Tourguide bemerkte noch er hätte die CD "It´s raining again" gerade nicht zu Hand - bei Stop in Birgu war das Schauer passend für den Stop vorbei und so konnte man schöne Fotos machen.

Fazit:
Wenn Ich diese Tour nicht gemacht hätte wäre der Malta Urlaub nicht rundum gelungen. Hier geht es natürlich nicht in erster Linie um die Rundfahrt sondern ganz klar um den Oldtimer Bus. Und den sollte man nicht verpassen.
Bei dem kleinen Bus sollte man gerade in der Hauptsaison am besten vorher buchen, sonst wird man bei dem begrenzten Angebot nicht in den Genuß des Vintage Busses kommen.

Über Kommentar anderer Leser die diese Tour eventuell gemacht haben oder eine Nachricht im Gästebuch würde Ich mich wie immer freuen.

schönes Reisen noch !
Bilder von Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta
  • Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta DSCF9556 - Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus,
  • Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta DSCF9557 - Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus,
  • Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta DSCF9558 - Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus,
  • Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta DSCF9560 - Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus,
Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta DSCF9556 - Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus,
Parkplatz des Busses
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Katzimoto

Katzimoto

01.12.2013 23:38

Für Oldtimerfans ist der Wechsel tatsächlich sehr ärgerlich, die Einheimischen waren aber über jetzt komfortablere Busse zur täglichen Fahrt zur Arbeit etc. sicher froh. Wir sind damals noch mit diesen alten Bussen gefahren - wenn ich mich recht erinnere, wurden Fahrgäste stehen gelassen, wenn es keine Sitzplätze mehr gab, auch wenn es in Strömen goss ... Schön, dass es in Malta wenigstens echte Oldtimerbusse sind und nicht wie in den meisten Städten auf Oldtimer getrimmte neue Fahrzeuge :0)

muttibremer

muttibremer

10.10.2013 22:17

BH

RIESENFUSS

RIESENFUSS

26.07.2013 18:24

Anbei die angedrohte Wäsche. Ciao Thorsten

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2094 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (27%):
  1. Katzimoto
  2. muttibremer
  3. RIESENFUSS
und weiteren 18 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (73%):
  1. travelgirl
  2. Sandra107
  3. Eierkuchen70
und weiteren 53 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Stadtrundfahrt im Oldtimer Vintage Bus, Valletta