Sea World, Orlando

Erfahrungsbericht über

Sea World, Orlando

Gesamtbewertung (27): Gesamtbewertung Sea World, Orlando

 

Alle Sea World, Orlando Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


für uns der beste Park in Orlando

5  30.11.2005 (24.05.2009)

Pro:
Gesamtkonzept, Tiere hautnah, tolle Anlage

Kontra:
Kosten

Empfehlenswert: Ja 

sunflower76

Über sich: Zurück aus der Dom.Rep., schön war's! Ab jetzt wird wieder gelesen....

Mitglied seit:17.11.2005

Erfahrungsberichte:627

Vertrauende:253

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 107 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo meine Lieben,

ich habe mal wieder einen alten Bericht von mir ausgegraben, bei dem die Bewertungen noch sehr dürftig waren. Jetzt ist ehr neu überarbeitet und ich hoffe, dass ich ein paar bessere Bewertungen erhalten kann. Mit Fotos kann ich leider nicht dienen - die Digicam ist dem Hurrican zum Opfer gefallen und war nicht mehr zu retten.

~~~~~~~~~~~
****LAGE****
~~~~~~~~~~~

SeaWorld Orlando liegt - wie der Name schon sagt - südlich von Orlando. Es ist sehr leicht zu finden, denn es liegt am südlichen Ende des International Drive, wo ja auch viele gute Hotels zu finden sind. Der Flughafen ist ungefähr eine Viertel Stunde entfernt, die I-4 grenzt an den Park.

Sehr gut beschildert ist die Zufahrt zum Park erfolgt über den International Drive. Kommt ihr allerdings wie wir von außerhalb, dann sind auch die Ausfahrten auf der I-4 oder der Flughafenzubringerstraße Bee Line Expressway sehr gut beschildert.

Parkplätze sind genügend vorhanden, der Preis hierfür betrug $ 8,--, ich weiß leider nicht, ob er dieses Jahr angehoben wurde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~
****DIE ANLAGE****
~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Guest Informationen, wo ihr deutschsprachiges Material und eine Map für den Park holen könnt, befindet sich gleich hinter dem Eingang. Die Karte könnt ihr euch vorab auch schon auf der Homepage downloaden, ob es notwendig ist, das überlasse ich euch. Am besten fragt ihr hier auch gleich bezüglich der Showzeiten, damit ihr euch das alles gut einplanen könnt.

The Waterfront at SeaWorld befindet sich In der Nähe des Eingangsbereiches befindet sich „The Waterfront“. Auf dem Gelände gibt es ein Treiben wie in Hafenstädten üblich ist und auch zahlreiche Souvenirgeschäfte befinden sich hier.

Links beim Eintritt kommt man nach Key West at SeaWorld, danach geht’s zur Stingray-Lagoon, wo man Rochen bestaunen kann. Besonders anziehend war für unsere Kinder das Delfin-Streicheln, das man auf "Key West“ in der Dolphin Cove findet. Man muss sich zwar Futter kaufen und es wird nur zu bestimmten Zeiten gefüttert, aber dann ist es ganz sicher ein Erlebnis. Es spritzt allerdings sehr, also alles verstauen, was nicht wasserdicht ist - vor allem Kameras, das gilt aber generell in Sea World.

Weiter geht’s zum "Penguin Encounter", dem Zuhause von über 200 Pinguinen und Puffins. Besonders faszinierend ist es, wie versucht wird, die antarktischen Temperaturen an die Bedürfnisse der Tiere nachzuempfinden, die künstlich angelegte Eislandschaft ist ein richtiger Hingucker.

Die nördlichen Pazifikküste der USA gibt’s hier auch zu finden und dort Robben, Seelöwen und Seehunde. Im Tropical Reef gibt’s es eine herrliche Unterwasserwelt mit Riffen zu bestaunen und tropische Fische sowie Seesterne oder Anemonen findet ihr im Caribbean Tidepool. Uns hat es auch am Turtle Point super gefallen, denn ihr dreht sich alles um die Schildkröten und ihre Lebensweisen.

Schon mal einen Hai gesehen? Mehr als einen findet ihr Shark Encounter in einem riesiges Wasserbecken. Dort leben die verschiedensten Haiarten, z.B. der Hammerhai. Besonders beeindrucken ist der weltgrößten Acryl-Tunnel durch das Becken, denn hier wird man auf einem Förderband direkt unter die faszinierende Welt vorbeigeführt.


~~~~~~~~~~~~~
****SHOWS****
~~~~~~~~~~~~~

Es gibt zahlreiche Shows, wir haben uns die der Wale angesehen (Shamu Adventure Show), die einzigartig sind. Da die Showhalle relativ groß ist, bekommt man auch alles sehr groß über eine Videowand präsentiert. Die Orcas vollführen wunderbare Shows - zusammen mit ihren Trainern schwimmen sie Küren und spritzen schlussendlich das Publikum nass - wer also im Trockenen bleiben möchte, der sollte besser nicht in den ersten 10 Reihen Platz nehmen.

Dann haben wir auch noch die Delfine im Blue Horizon besucht, die uns mit ihren Kunststücken begeistert haben.

Auch die Seehunde hatten eine eigene Show im „Clyde and Seamore take Pirate Island“. Es handelt sich um ein Piratenschiff mit Schatzinsel und die Hauptattraktionen der Show sind zwei Seehunde und ein Seelöwe. Lachen ist hier unerlässlich.

Wir waren dann ganzen Tag dort und haben es leider nicht geschafft, alle Shows anzusehen, doch die, die wir gesehen haben, waren faszinierend. Ach ja, eine Wasserschishow gab es auch noch, ich habe sie mir allerdings aufregender vorgestellt, mit Figuren und so, das hat mir nicht so gut gefallen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****ATTRAKTIONEN****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Fahrattraktionen gibt es in Sea World nur wenige. Am besten bekannt ist wohl "Kraken", eine Achterbahn der Superlative. Ich bin ja nicht gefahren, aber mein Mann meinte, es ist der Hammer mit seinen Loopings und Drehungen. Ein weiterer Ride ist "Journey to Atlantis", eine Wildwasserfahrt zur versunkenen Stadt. Zum Schluss geht es ca. 30 Meter bergab - Nass-werden-Garantie inbegriffen! Dann gibt es noch einen Flugsimulator, der die Leute in die Arktis entführt und wenn man da rauskommt, dann wurde auch das Leben in der Arktis (inklusive Tiere) nachgebaut.

Aber auch an die Kinder wurde mit dem "Shamu's Happy Harbor" gedacht, dies ist ein Spielplatz mit Mini-Wasserpark und meinen Mädels hat’s gefallen. Ich empfehle euch ohnehin, in solchen Parks immer einen Badeanzug und ein Handtuch mitzuhaben, das war in Florida oft der Fall, dass wir die gut gebrauchen konnten.


~~~~~~~~~~~~~~
****TOUREN****
~~~~~~~~~~~~~~

Wenn ihr einen Blick hinter die Kulissen riskieren möchtet, so empfiehlt sich eine der angebotenen Touren. Ich empfehle eine Vorab-Reservierung online oder telefonisch. Vor Ort ist dies aber auch am Guided Tour Schalter möglich.

Insgesamt könnt ihr zwischen fünf Touren wählen:

1) Die VIP Tour ist eine geführte 7-stündige Tour durch Sea World. Hier wird man auch wie ein VIP behandelt, man muss sich bei den Fahrgeschäften nicht anstellen und bekommt Informationen aus erster Hand. Delfine können hier gefüttert werden und für die „eigene Fütterung“ steht ein Lunch Buffet zur Verfügung.

2) Die Elite VIP Tour ist nur für private Gruppen gemacht, wo Leute unter sich bleiben möchten. Diese Privatsphäre kostet pro Mann und Nase $ 250,--.

3) Penguin Spotlight Tour - eine einstündige Tour, die euch das Leben der Pinguine näher bringt.

4) Die Dolphine Spotlight Tour dauert ebenfalls eine Stunde und hier geht es hinter die Kulissen der Delfin-Shows. Ihr könnt Trainer befragen und bei der täglichen Arbeit zusehen. Es ist gar nicht so leicht, diese Tiere artgerecht zu halten.

5) Die günstigste aller Touren ist die „Behind the Scenes“ Tour und dauert 90 Minuten. Der Guide führt euch zu den Highlights des Parks und bietet euch das Berühren eines Pinguins an.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****GASTRONOMIE****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt, es gibt zahlreiche Imbissbuden aber auch Restaurants. Pizza, Burger oder Hot Dogs sind gut dazu geeignet, den Hunger zwischendurch zu stillen und die Preise sind adäquat, liegen bei etwa $ 4,--.

Ich kann euch das „Sharks Underwater Grill“ empfehlen, das Essen schmeckt doch doppelt so gut, wenn einem die Haie um die Ohren schwimmen, oder?

Aber Sea World wäre nicht Sea World, würde es nicht auch auf diesem Sektor etwas ganz Besonderes anbieten. So könnt ihr z.B. mit Shamu speisen oder mit bestimmten Charakteren wie etwa Elmo und seinen Freunden aus der Sesamstraße.

Wer etwas Außergewöhnliches möchte, der findet es bestimmt in Sea World.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****NEBENKOSTEN****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

An einem heißen Tag muss man aber mit vielen Nebenkosten für Trinken rechnen und obwohl die Preise etwas humaner sind als in den Disney-Parks, ist es dennoch für eine 4-köpfige Familie recht teuer und das mitgebrachte Trinken war schnell leer. Was genau die Preise betragen haben, weiß ich nicht mehr, leider, aber es waren rund $ 2,--.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****RAUCHER IN SEA WORLD****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sea World ist wie die meisten Orlando Parks rauchfreie Zone. Doch ihr müsst nicht verzweifeln, es wurde ein Raucherareal eingerichtet und an den dafür gekennzeichneten Plätzen ist Rauchen noch erlaubt.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****EINTRITTSPREISE****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Für die Eintrittspreise habe ich mir nochmals die Homepage angesehen, die jeder unter www.seaworld.com abrufen kann, das wären für Erwachsene und Kinder über 10 $ 74,95 zuzüglich Mwst und für Kinder zwischen 3 und 9 $ 64,95 zuzüglich Mwst . Kinder bis 2,9 Jahren sind gratis. Es gibt auch die Möglichkeit, Tickets vorab online zu kaufen, da sind die Karten für Kinder zwar gleich, aber die Erwachsenentickets sind um $ 10,-- günstiger.

Wenn ihr länger in Orlando seid, dann empfiehlt es sich, eines der Ticket-Packages zu nehmen, z.B. mit Discovery Cove oder Busch Gardens in Tampa oder ihr nehmt überhaupt das Flexi-Ticket, da sind neben den oben genannten Parks auch noch Universal Studios, Wet’n Wild und Aquatica enthalten, der Preis eines solchen Tickets beläuft sich $ 279,95 für Erwachsene, Kinder zahlen um $ 20,-- weniger.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****ÖFFNUNGSZEITEN****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der Park öffnet um 9.00 Uhr morgens, die Schlusszeiten sind variabel und werden den Jahreszeiten und dem Wetter entsprechend angepasst. Ihr solltet aber auf alle Fälle einen ganzen Tag für Sea World einplanen.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****UMWELTSCHUTZ****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sea World verschreibt sich nicht nur dem Spaß sondern versucht auf vielfältige Weise auf die Problematik der Umweltverschmutzung und der Tierjagd hinzuweisen. Hier findet man viele Tiere, die in der freien Natur vom Aussterben bedroht sind. Sea World ist auch bekannt für Tierrettungsaktionen in Florida. Es betreibt ein Aufzucht- und Artenschutzprogramm.


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
****VISITOR CENTER ORLANDO****
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Auf dem Orlando International Drive, 8723 International Drive/Austrian Row, befindet sich das Orlando Official Visitor Center, das die Tickets um einiges günstiger anbieten. Hier gibt es übrigens für alle Orlando Attraktionen günstigere Tickets, wir haben sie dort gekauft und sind sehr zufrieden gewesen, auch deutschsprachiges Personal gab es dort. Hier wurden wir auch informiert, dass zeitweise die Parktickets für einen Tag um einen zweiten Tag gratis verlängert werden, dies war bei uns der Fall, aus Zeitgründen konnten wir das allerdings nicht nutzen. Es gibt auch Kombikarten mit Busch Gardens in Tampa, die sind ebenfalls günstiger und kann man bereits im Reisebüro vor Antritt der Reise kaufen.


~~~~~~~~~~~
****FAZIT****
~~~~~~~~~~~

Über diese Art von Zoos mag man geteilter Meinung sein, ich für meinen Teil kann nur sagen, dass ich finde, dass Sea World auf hoch professionellen Niveau arbeitet und sich wirklich Gedanken macht um die Aufzucht und Erhaltung der Tiere. Natürlich geht es auch um Kommerz, aber dennoch bin ich der Meinung, dass dieser Park der beste in ganz Orlando ist.

Wir hatten einen Tag lang lustige und lehrreiche Erlebnisse und so kann ich einen Besuch von Herzen weiter empfehlen.

Wie immer danke für’s Lesen, Bewerten und Kommentieren, eure
Daniela


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
knopfi.de

knopfi.de

06.10.2009 10:12

Oh Man, vielleicht schaffe ich es auch mal dorthin...hechel... merci@knopfi

ron_vos

ron_vos

03.10.2009 19:41

Seit den 80er Jahre Filmen ist das mal ein Wunsch von mir

tapio-maunzi

tapio-maunzi

02.06.2009 00:54

Dort war ich damals auf Hochzeitsreise. Ist schon 7 Ewigkeiten her.... Gruß Doris

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1376 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (10%):
  1. ron_vos
  2. Lacedes
  3. tommy197
und weiteren 8 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (81%):
  1. esposa1969
  2. golden_rose
  3. meerline77
und weiteren 84 Mitgliedern

"hilfreich" von (8%):
  1. maulwurf30
  2. Manne83
  3. Kicki20
und weiteren 6 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.