Russland, Wissenswertes

Erfahrungsbericht über

Russland, Wissenswertes

Gesamtbewertung (37): Gesamtbewertung Russland, Wissenswertes

 

Alle Russland, Wissenswertes Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Lange Wartezeiten fürs Visum

2  15.11.2000

Pro:
Meine Freundin wartet auf mich

Kontra:
Streß wegen der langen Wartezeiten auf die Unterlagen

Empfehlenswert: Ja 

Cupido21

Über sich:

Mitglied seit:01.03.2000

Erfahrungsberichte:28

Vertrauende:3

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 14 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Ich will im Februar.2001 meine Freundin in Moskau besuchen und bin deswegen schon lange am Reise planen.
Mit dem Flug ist es an für sich kein Problem, wenn da nicht die Sache mit dem Visum wäre. Aber mal von Anfang an.

Wenn man, so wie ich, privat jemanden besuchen möchte, dann braucht man von seinem Gastgeber ein Einladungsschreiben, welcher er bei einer sogenannten OWIR-Behörde besorgen muß. Dies dauert bei meiner Freundin schon über 1 Monat von der Antragsabgabe. Die Unterlagen hat sie also immer noch nicht bei ihr. Dann kommt ja noch der Postweg von mind. 1 Woche dazu und dann kann ich endlich ins Reisebüro um die Reise zu buchen.

Ich werde mir das Visum vom Reisebüro besorgen lassen, was zwar eine Gebühr von 40,-DM kostet, aber immerhin muß ich mich dann nicht mehr mit den Behörden hier in Deutschland herumschlagen. Achja, die zuständige Behörde ist das Konsulat in Bonn, Hamburg, München, Leipzig oder Berlin. Die Beantragung des Visums kann nur mit dem orginal Einladungsschreiben geschehen und dauert dann ca 2 Wochen.

Ansonsten braucht man noch:

- einen Reisepaß, der noch mind. 3 Monate nach Beendigung der Reise gültig ist.

- eine von den russischen Behörden anerkannte Reiseversicherung. Die Listen, welche Krankenvers. man nehmen kann bekommt man beim Konsulat oder auch beim Reisebüro.

- ein aktuelles Paßfoto.

Das war es dann auch schon, hoffe ich. Hört sich ja nicht nach allzuvie an, aber die Behörden sind soooooooo langsam.l

Wenn man ein Hotel buchen würde, dann braucht man das Einladungsschreiben nicht, sondern nur eine Bestätigung des Hotels, wenn ich richtig informiert bin. Da das Reisebüro ja alles erledigen kann hat man also viel weniger Streß.

Ich kann jedem also nur raten so früh wie möglich die Unterlagen zu besorgen. Ich selbst habe mit meiner Freundin fast ein halbes Jahr vor dem Abflug damit begonnen. Das kann ich jedem auch nur raten. Fang so früh wie möglich damit an, nicht das ihr wegen fehlendem Visum keine Einreiseerlaubnis bekommt. Und fragt auf jeden Fall im Reisebüro nach, die können dann genau nachgucken und unterstützen euch auf alle Fälle, denn schließlich ist es ja deren Verdienst.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Kayah13

Kayah13

07.03.2005 03:24

Mittlerweile kostet es 50 € und wenn man das Visum schneller braucht (weniger als einen Monat), dann 100 €. LG kayah

jekaterina

jekaterina

23.08.2001 16:02

Guter Bericht. Ich habe mich auch lange Zeit mit Einladungsvisen herumschlagen müssen; mittlerweile habe ich meinen Hauptsitz in Russland, muß aber jedesmal vor Ausreise aus Russland ein Ausreisevisum beantragen..das dauert 4-6 Wochen. Ist auch nicht gerade toll, was?

SusanneStolpe

SusanneStolpe

05.12.2000 11:29

Ja, was anderes ist man von den Behörden ja nicht mehr gewöhnt. Das ist bestimmt auch nicht nur in Rußland so. MFG Susi

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1360 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. Sheila1
  2. jekaterina
  3. Rakimone3
und weiteren 19 Mitgliedern

"hilfreich" von (8%):
  1. Kayah13
  2. Tramper

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.