Restaurant Baran, Löhne

Erfahrungsbericht über

Restaurant Baran, Löhne

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Restaurant Baran, Löhne

 

Alle Restaurant Baran, Löhne Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Ein Stück Anatolien in Westfalen

5  17.09.2011

Pro:
Gemütlich, freundlich, hervorragende Gerichte

Kontra:
Keine Auswahl beim Dessert

Empfehlenswert: Ja 

dik1609

Über sich: Ich bin 55 und bedanke mich für Lesungen, Bewertungen und Kommentare - Gegenlesungen sind selbstve...

Mitglied seit:04.06.2010

Erfahrungsberichte:1186

Vertrauende:76

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 96 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Das liebste Fast Food des Deutschen ist einer Statistik nach der Döner - die türkische Küche oder das, was wir dafür halten, hat also längst Einzug in unsere Ess-Gewohnheiten gehalten. Tatsächlich hat Anatolien in kulinarischer Hinsicht durchaus Einiges zu bieten - mit einer der bekannten Döner-Buden allerdings hat das hier vorzustellende Restaurant nun gar nichts zu tun.

Der Ort des Geschehens

Das Restaurant Baran und seine anatolischen Spezialitäten sind in Ostwestfalen zu finden, genauer an der Bültestraße 16 in 32584 Löhne (Ortsteil Gohfeld). Es ist nur wenige hundert Meter vom Eingang zum Gelände der ehemaligen Landes-Gartenschau "Aqua Magica" entfernt, das im gesamten Stadtgebiet gut ausgeschildert ist. Telefonisch ist das Restaurant unter (0 57 31) 7 44 88 66 zu erreichen. Zur Zeit des Schreibens meines Berichts war der Internet-Auftritt des Lokals (www.baran-restaurant.de) nicht erreichbar.
Die Öffnungszeiten

Gespeist und getrunken werden kann hier täglich außer Dienstags (Ruhetag) zwischen 17 und 23 Uhr. Im Sommer legt das Restaurant gern eine 14-tägige Urlaubspause ein, die aber in diesem Jahr schon Vergangenheit ist.

Die Optik

Äußerlich wirkt das Lokal wenig spektakulär, untergebracht ist es in einem weiß gestrichenen Haus. Ein blaues Schild weist auf das Lokal hin, das über fünf Treppenstufen oder eine von links kommende Rampe erreicht werden kann. Nach Durchschreiten der Eingangstür geht es nach links in einen mit viel Glas gestalteten Wintergarten, nach rechts in den Hauptraum. Während der Wintergarten nur wenig Gemütlichkeit ausstrahlt, ist das im Hauptraum ganz anders. Sechs unterschiedlich große Tische und Stühle sowie die Theke aus hellem Holz wirken gemeinsam mit cremefarbenen Tischdecken sehr gemütlich. Der anatolische Aspekt ist durch einige Bilder und kleine Teppiche an den Wänden zwar nicht zu übersehen, scheint aber keineswegs überbetont. Das wirkt einfach nur gemütlich.

Die sehr sauberen und modernen sanitäten Anlagen sind im 1. Stock zu finden. Hier gibt es außerdem einen Raum, der nun wirklich orientalisches Flair ausstrahlt und in erster Linie für Gruppen-Veranstaltungen genutzt wird. Bis vor einiger Zeit konnte hier auch noch die Wasserpfeife genossen werden - dieses Vergnügen aber ist wegen des Rauchverbots in nordrhein-westfälischen Speise-Gaststätten inzwischen nicht mehr möglich.

Das Versprechen

Ein Stück Anatolien gibt es auch in Löhne . . .

Genießen Sie die kulinarische Seite Anatoliens in landestypischem Flair mit unseren Spezialitäten oder entspannen Sie einfach bei einem Tee. Lassen auch Sie sich von unserem Team wie in einem Märchen aus 1001 Nacht verzaubern.
(Flyer des Restaurants)

Der Service

Auch ein Gast, der erstmals dieses Restaurant betritt, wird sich sofort heimisch fühlen. Die außerordentlich freundliche Art, mit der er hier wie ein Familienmitglied willkommen geheißen wird, gibt ihm sofort ein gutes Gefühl - und irgendwie fällt es auch nicht schwer, schnell so etwas wie ein persönliches Gespräch zu beginnen. Die Bestellaufnahme wird nicht hektisch vorgenommen - vorab sollte jeder Gast erst einmal ein (kostenloses) Glas Tee genießen, um dann in der großen Speisekarte in aller Ruhe zu wählen. Dann aber werden Getränke und Speisen zügig, aber keinesfalls hektisch serviert. Und während des Essens kommt gern auch der Koch aus seinem Reich, um sich danach zu erkunden, ob seine Arbeit auch Gefallen findet. Nachbestellungen von Brot oder Getränken sind überhaupt keine Problem - und auch ein Probieren des (offenen) Weines wird gern angeboten, wenn der Gast sich nicht sicher ist, ob das Getränk denn gefallen wird. Also: Ein Service, wie ihn sich jeder Restaurant-Besucher wünscht und der auch persönliche Empfehlungen beinhaltet.
Speisen und Getränke

Während die Getränkekarte keine besonderen Überraschungen bietet (vielleicht abgesehen davon, dass es eine erstaunlich große Wein-Auswahl gibt), beginnt schon beim Lesen der Speisekarte der Appetit. Neben einigen anatolischen Vorspeisen gibt es sehr viele Hauptgerichte mit Hähnchen-, Rind- und Lammfleisch. Dabei fehlt der Adana Kebap ebenso wenig wie typisches Köfte (Hackfleisch) in verschiedenen Variationen. Die Preise für Hauptgerichte liegen etwa zwischen 12 und 20 Euro.

Mein besonderer Tipp ist eine Lammplatte für zwei Personen zum Preis von 32 Euro, die neben Salaten, einer Saziki-Variation, Fladenbrot, Bulgur-Reis, geschmorten Tomaten und Peperonis drei verschiedenartige Lammgerichte aufzuweisen hat, nämlich ein perfekt gegrilltes Lammkotelett, einen aus zartem Fleisch bestehenden Lammspieß und eine mit Schafskäse gefüllte Lammfrikadelle. Das alles ist außerordentlich schmackhaft und derart sättigend, dass uns bei unserem Erst-Besuch dieses Lokals zurecht von der Bedienung davon abgeraten wurde, zuvor noch Vorspeisen zu uns zu nehmen.

Ein wenig enttäuschend ist dagegen, dass als Nachspeise lediglich Baklava angeboten wird, wenn auch dieses sehr süße Blätterteig-Teilchen mit Vanilleeis serviert wird und sehr schmackhaft ist. Die anatolische Küche aber hat eigentlich gerade diesbezüglich doch viel mehr anzubieten...

Meine Meinung

In diesem Restaurant wird das abendliche Essen einfach zu einem Vergnügen. Irgendwie passt meiner Meinung nach einfach alles zusammen. Im Hauptraum des Restaurants ist es einfach gemütlich, was durch Optik und die Sitzmöbel selbst verursacht wird, die gern auch zum längeren Verweilen einladen und nicht nach einer geraumen Zeit dafür sorgen, dass der Gast auf seinem Stuhl bzw. der Bank unruhig hin- und herrutscht. Die außergewöhnlich freundliche und persönliche Art der Bedienung wirkt zudem niemals aufdringlich, sondern einfach nur natürlich, sorgt entsprechend für weitere Behaglichkeit.

Und dann natürlich das Essen, dessen Zutaten angeblich (und ich habe keinen Grund, das zu bezweifeln) jeweils tagesfrisch eingekauft werden! Gerade als Lamm-Freund kenne ich die Problematik der Zubereitung dieses Fleiches, bei dem der Koch so manchen Fehler machen kann. Den aber habe ich im Baran noch nie gefunden, alle dort ausprobierten Gerichte schmeckten einfach hervorragend. Und wenn der Abend bei einem türkischen Kaffee beendet wird, hat sich ein Gefühl der totalen Zufriedenheit eingestellt, das bei mir persönlich lediglich durch eine größere Auswahl bei den Desserts noch gesteigert werden könnte.

In der Summe aber kehre ich zwar nicht regelmäßig, aber immer wieder gern in dieses Lokal zurück, um das kleine Stück Anatolien im östlichen Westfalen zu genießen.
Bilder von Restaurant Baran, Löhne
Restaurant Baran, Löhne Baran - Restaurant Baran, Löhne
Restaurant Baran, Löhne
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
blonde_lady

blonde_lady

19.09.2011 18:02

So kann nur ein wirklich zufriedener Gast bzw. User schreiben.

sirikit06

sirikit06

17.09.2011 19:29

Da hab´ ich direkt Appetit bekommen, ist für´s Abendbrot nur leider ein ganzes Ende zu weit... LG

giselamaria

giselamaria

17.09.2011 15:30

wo es das beste Lamm gibt, wüsste ich, nur: für mich gibts weder Lamm, noch Spanferkel noch Kalb - noch sonstige Jungtiere, schlimm, dass ich ansonsten noch ab und zu überhaupt Fleisch esse - LG gisela

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 668 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. blonde_lady
  2. kurtmahr2001

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. lushlife83
  2. hochsauerlaender
  3. belli4charlotte
und weiteren 91 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Restaurant Baran, Löhne