Record Rent A Car

Erfahrungsbericht über

Record Rent A Car

Gesamtbewertung (79): Gesamtbewertung Record Rent A Car

 

Alle Record Rent A Car Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Nicht ganz so ueberzeugend - Record in Spanien

3  28.02.2008

Pro:
Preise, all inclusive Paket

Kontra:
sehr spanisch im Ablauf vor Ort

Empfehlenswert: Nein 

cspcsp

Über sich:

Mitglied seit:11.02.2004

Erfahrungsberichte:19

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 33 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Record Rent-a-car ist ein spanisches Mietwagenunternehmen mit Sitz in Barcelona (dort zumindest im Handelsregister eingetragen). Sich selbst bezeichnet die Firma als fuehrend in Spanien, was ich natuerlich nicht nachpruefen kann. Grundsaetzlich vermute ich, dass die grossen internationalen Firmen wie Avis, Hertz oder Alamo auch in Spanien eine mindestens gute Rolle spielen. Angeboten warden nur Mietwagen in Spanien und auf den Kanaren (die bekanntlich zu Spanien gehoeren).

Buchen kann man seinen Mietwagen im Internet oder telefonisch. Die angegebene Telefonnummer ist allerdings eine spanische, so dass die Kosten fuer ein Auslandsgespraech anfallen - bei einer spanischen Firma allerdings durchaus ok, finde ich. Ich habe online gebucht und zur Klaerung einiger Fragen nochmal angerufen - mit Englisch war die Verstaendigung voellig problemlos, Deutsch habe ich nicht probiert. Die Website selbst ist in diversen Sprachen verfuegbar, u.a. auch Englisch und Deutsch, wobei die Qualitaet der deutschen Seite nur maessig ist. Es gibt Teile, die unuebersetzt geblieben sind, und Teile, deren Deutsch kaum verstaendlich ist. Die Bedingungen allerdings kann man verstehen, sonst haette ich nicht gebucht.

Insgesamt lief die Online-Buchung unproblematisch ab. Grosses Plus von Record: die Fahrzeuge werden mit all-inclusive Versicherungen angeboten, ohne Selbstbeteiligung im Schadensfall. Dazu sind die Preise recht guenstig (Ford Ka fuer 3 Tage 68 Euro, z.B.). Machte alles einen guten Eindruck.

Am Zielort Arecife (Lanzarote) angekommen, wurden wir am Ausgang von einem Herrn mit Record-Schild erwartet. Leider sprach dieser Herr keine Fremdsprache - weder Englisch noch Deutsch. Er geleitete uns auf den Parkplatz des Flughafens, wo die Fahrzeuge parkten. In einer behelfmaessigen Bude (oder war es die Bushaltestelle?) erhielten wir Vertrag und Schluessel - der Vertrag war komplett auf Spanisch. Zum Glueck hatte ich die deustchen Bedingungen aus dem Internet ausgedruckt, so dass ich einigermassen beruhigt trotzdem unterschrieb. Der Schluessel passte dann in einen Renault Megane statt dem gebuchten Ka - eine zunaechst positive Ueberraschung.

Aber eben nur zunaechst - der Wagen hatte offenbar kuerzlich einen heftigen Einschlag in die Beifahertuer erlebt - die wies einen ordentlichen Knick auf und stand selbst in "geschlossenen" Zustand einige Zentimeter offen. Also ein klares "No Go". Zum Glueck war der Record-Herr noch da - mit Hilfe der Dame von der Konkurrenz machten wir ihm klar, wo unser Problem war - was er aber ueberhaupt nicht nachvollziehen konnte. Er gab uns zu verstehen, dass wir mit dem Upgrade gluecklich sein sollten, und wieder gehen. Nichts da - nach langem Hin und Her erhielten wir schliesslich einen Chevrolet Matiz - das entsprach der gebuchten Kategorie, also ok. Das Fahrzeug war relativ neu, hatte ca. 12000 km auf dem Tacho, nicht sehr sauber, aber technisch scheinbar in Ordnung. Die naechste Uberraschung erlebten wir dann bei der Ausfahrt aus dem Parkplatz - die Parkgebuehren mussten wir tragen, immerhin 7 Euro. Das ist, vorsichtig formuliert, ungewoehnlich, denn normalerweise zahlen Mietwagen nichts.

Der Matiz begleitete uns dann treu die Tage auf Lanzarote, in der Hinsicht also keine Beschwerden. Die Bremsen (oft ja der neuralgische Punkt bei Mietwagen) funktionierten gut, Ersatzrad und Verbandskasten waren immerhin vorhanden.

Die Rueckgabe verlief unpersoenlich - im Fahrzeug war ein Zettel gewesen, auf welchem Parkplatz wir das Auto zurueckzulassen haetten. Schluessel in den Kofferraum - das wars. Eine Uebergabe im eigentlichen Sinne fand nicht statt, so dass man jeden Schaden haette weit von sich weisen koennen. Dank Versicherung ohne SB haette das aber auch keine Rolle gespielt.

Zusammenfassend: Der Buchungsablauf und die Preise sind gut, der Ablauf in Spanien kam mir reichlich spanisch vor. Empfehlen wuerde ich die Firma nicht-spanisch-Sprechern eher nicht.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Rheinkieker

Rheinkieker

28.02.2008 16:21

sehr informativ geschrieben

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 7655 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. hackology
  2. bin14
und weiteren 32 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Record Rent A Car