Pula

Erfahrungsbericht über

Pula

Gesamtbewertung (12): Gesamtbewertung Pula

 

Alle Pula Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Pula, oder die Legende vom goldenen Vlies!

4  16.07.2004 (21.07.2004)

Pro:
Für alle die sich für Geschichte interessieren ist Pula wohl eine Reise wert !

Kontra:
Für einen Badeurlaub nicht geeignet !

Empfehlenswert: Ja 

Berry

Über sich:

Mitglied seit:11.02.2000

Erfahrungsberichte:26

Vertrauende:4

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 67 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Herzlich Willkommen zu meinem Ciao Erfahrungsbericht über die Stadt Pula.

Während meiner Auto-Tour durch Kroatien kam ich um den Landesteil Istrien nicht herum, und damit auch nicht um Pula.

Die Legende von Pula
~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Der berühmteste Geograph des Altertums, Strabon, behauptete, dass Pula vor etwa drei Tausend Jahren gegründet wurde, nachdem der Legende nach die Verfolgung des Schiffes Argo und des goldenen Vlieses beschrieben wurde. Die Untertanen des Königs von Kolchide haben die weitere Verfolgung aufgegeben, nachdem der Sohn ihres Königs ums Leben gekommen war. Aus Angst, dass sie in ihrer Heimat wegen des Todes des Prinzen und der erfolglosen Verfolgung bestraft werden würden, hatten sie sich entschlossen, sich an dem Ort seines Todes niederzulassen.

Wie kommt man nach Pula?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Die Stadt liegt am südlichsten Zipfel von Istrien und ist von Frankfurt etwa 1000 km entfernt. Man fährt über Österreich und Slowenien. Mein Nachtlager befand sich allerdings zu der Zeit in Moscenicka Draga was etwa zwei Autostunden Fahrt bedeutete. Nach einer schönen Fahrt entlang der Ostküste von Istrien erreichte ich Pula.


Was gibt es zu sehen?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Zur Kaiserzeit des alten Roms wurden in Pula die wertvollsten Denkmäler der Antike gebaut. Das wertvollste und bekannteste Denkmal aus dieser Zeit ist sicherlich die Arena. Dieses Amphitheater, für Kämpfe zwischen Menschen und Tiere bestimmt, wurde in der Zeit des Kaisers Vespasian im I.Jh.n.Ch. gebaut. Es hat die Form einer Elypse, ist etwa 130 x 105 m gross, 32 m hoch, und ist das weltweit sechsgrösste Amphiteather. Die Arena hat derzeit Platz für etwa 23.000 Zuschauer, und heutzutage empfängt sie an den Sommerveranstaltungen etwa 5.000 Besucher. Meine Erkundungstour begann schon recht früh am Morgen, da in wenigen Stunden die Busse ankommen sollten, und dann gibt es leider keine Möglichkeit mehr die Denkmäler ohne Touristen zu fotografieren. Wie Ihr auf den Fotos sehen könnt hat sich das frühe Aufstehen wirklich gelohnt.

Der Triumphbogen der Familie Sergei

Das "Goldene Tor" wurde 29.-27.v.Ch. von der Familie Sergei gebaut. Das Tor und die Stadtmauer wurden im 19.Jh. wegen der Urbanisation und der Erweiterung der Stadt ausserhalb der Stadtmauer zerstört.
Da der östliche Teil nicht sichtbar war, blieb er unbearbeitet. Heutzutage sind an diesem Platz, am Triumphbogen, verschiedene kulturelle Veranstaltungen, Theater- und Choraufführungen, und die Strasse ist voll von Läden. Leider kann man nach dem Mittag wegen der vielen Reisegruppen keine Fotos mehr vom Bogen machen.

Das Forum

Hier befindet sich der Hauptplatz des antiken und mittelalterlichen Pulas, neben dem Ufer. Für seinen Bau im I.Jh.v.Ch. wurde das Ufer aufgeschüttet, um noch mehr Platz zu gewinnen. Der Platz hat auch heute seine Verwaltungs- und Wirtschaftsfunktion. Im Sommer finden hier viele kulturelle Veranstaltungen statt. Ausserdem befindet sich hier die Tourismus-Zentrale.

Der Augustustempel

Der Tempel am Forum ist der Göttin Roma und dem Kaiser Augustus gewidmet. Er wurde zwischen 2. und 14. Jahr v. Ch., als Augustus starb, gebaut. Seiner Form nach ist er eine der typischen Tempelkonstruktion. 1944 wurde er während einer Bombardierung fast völlig zerstört. Von 1945 bis 1947 wurde er rekonstruiert und heutzutage ist hier eine kleinere Ausstellung der antiken Stein- und Bronzestatuen.

Das Historisches Museum Istriens

Auf dem höchsten Hügel in Pula, 32,4 m über dem Meer, befinden sich seit 1961 in der restaurierten venezianischen Festung die Arbeits- und Ausstellungsräume des Hisorischen Museums Istriens. Das Museum wurde am 31.Dezember 1955 als das Museum der Revolution gegründet.

Das sind selbstverständlich nicht alle Sehenswürdigkeiten in Pula. Da ich nur wenige Stunden Zeit hatte, konnte ich mir nur einen groben Überblick verschaffen. Ich hoffe aber demnächst noch viele Informationen hinzufügen zu können


Wo finde ich aktuelle Informationen über Pula in der Stadt?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Für alle Touristen die Pula auf eigene Faust besuchen wollen gibt es eine Servicestation am Forum. Hier gibt es nicht nur Prospekte und Kataloge über Pula und Istrien, sondern es steht hier auch ein Computer zur Verfügung, in dem Ihr alle Infos über mögliche Ausflüge, Kulturdenkmäler, und anderen Angaben über die Stadt abrufen könnt. Auch die eigenen E-Mails checken, oder selbst E-mails verschicken ist kein Problem.

Welche nützlichen Telefonnummern könnte ich brauchen?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Vorwahl (052):
Polizei: 92
Feuerwehr: 93
Notruf : 94
TAXI: 223-228
City car: 098 382 222

Wie lauten die internationalen Vorwahlnummern?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
00+, Österreich (+43), Italien (+39), Deutschland (+49), Slowenien (+386), Ungarn (+36), Grossbritannien (+44), Schweiz (+41), Schweden (+46), Tschechien (+420), Slowakei (+421), Niederlande (+31), Dänemark (+45), Norwegen (+47)

Gibt es noch Wichtige Informationen die ich unbedingt wissen muss?
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Leider darf man nicht länger als 24 Stunden quer durch Pula und Istrien trampen. Das bedeutet, das alle Ausländischen Gäste, die keine Unterkunftsdienste in Anspruch nehmen, verpflichtet sind, die Änderung ihrer Adresse oder ihres Wohnsitzes am nächsten Tag nach der Ankunft in die Republik Kroatien, bzw. 24 Stunden nach der Änderung der Adresse oder des Wohnsitzes, bei der Polizei in Pula anzumelden. Also bitte nie wild campieren oder so...


Fazit
~~~~~~
Wer eine Reise nach Kroatien plant und in der Nähe von Opatjia oder Porec übernachtet, für den könnte sich ein Abstecher nach Pula durchaus lohnen. Da es dort keinen Sandstrand gibt eignet sich die Stadt weniger zum Badeurlaub, sondern ist eher interessant für Geschichtskundige. Schulklassen und Gruppen von Studienreisende trifft man deshalb auch vorwiegend an den vielen Sehenswürdigkeiten. Zum Shoppen reichen die vielen Gassen aber allemal...


Achtung!
Dieser Bericht erscheint auch auf meiner Homepage:
www.UrlaubsMotive.de

(c) 16.07.2004 / Berry

Bilder von Pula
  • Pula Bild 55347 tb
  • Pula Bild 55337 tb
  • Pula Bild 55338 tb
  • Pula Bild 55339 tb
Pula Bild 55347 tb
Sergierbogen
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
guanabana

guanabana

23.01.2006 14:28

Sehr interessanter Bericht. Ich mag lieber Reisen mit viel Natur - Geschichte ist mir etwas trocken (-; Liebe Grüßle Bea

negendank

negendank

07.11.2005 01:01

Hochinteressant, wobei ich immer schon mal nach Pula reisen wollte. VLG - Olaf

thundercat281

thundercat281

26.09.2004 19:50

Ich war auch schon da, und fand es sehr schön. LG Ann

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4740 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (1%):
  1. Mundi1

"sehr hilfreich" von (97%):
  1. Makropode
  2. Naseweis24
  3. guanabana
und weiteren 62 Mitgliedern

"hilfreich" von (1%):
  1. Klaus Alfred

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.