Puerto de la Cruz

Erfahrungsbericht über

Puerto de la Cruz

Gesamtbewertung (3): Gesamtbewertung Puerto de la Cruz

 

Alle Puerto de la Cruz Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


PUERTO DE LA CRUZ !!! *TRAUM-URLAUBS-ZIEL*

5  31.10.2004

Pro:
Atmosphäre, Sauberkeit, Ordnung, Taxen, Preise, Strände

Kontra:
bisher nichts, außer das manchmal realtiv viel los ist .  .

Empfehlenswert: Ja 

BelgischePommes

Über sich: Bin wieder öfters hier, aber Berichte kommen nur, wenn ich Zeit habe. Jetzt wird erst einmal aufgerä...

Mitglied seit:05.02.2002

Erfahrungsberichte:707

Produktvideos:13

Vertrauende:166

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 91 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo liebe Leserinnen und Leser!


Ich darf euch nun nach einer langen Urlaubspause endlich mal einen neuen Bericht präsentieren, denn nun bin ich wieder bei CIAO, aber leider nicht mehr so aktiv wie vorher, da nun auch die Schule mit den ganzen Klausuren wieder losgeht.


Es geht heute mal um eine Stadt, in der ich die letzen 2 Woche verbracht habe. Diese Stadt befindet sich auf den kanarischen Inseln, genauer gesagt im Norden der Insel Teneriffa. Im Internet findet ihr sie unter http://www.puertodelacruz.org, wobei dies keine richtige, fertig gestellte Homepage ist.


Lage, Statistik:


Die Lage ist im Norden der Insel Teneriffa und befindet sich an einem Berghang, bzw. auf einer Talebene, die direkt an den atlantischen Ozean reicht. Die Stadt selber ist eine der größeren Städte auf der Insel. Eine genauere Einwohnerstatistik liegt mir zwar nicht vor, aber es sind ein paar Tausend, allerdings nicht mehr als 5000 Einwohner. Die Stadt selber lebt mehr oder weniger vom Tourismus, da es hier einige Gebiete gibt, die eigentlich nur aus Hotels bestehen, welche allerdings größten Teils nicht zu den billigsten gehören. Auch mein Hotel, das LTI Chiripa Garden befand ich in dieser Stadt.


Verkehrsnetz und Anbindung:


Das Verkehrsnetz, sowie die generelle Anbindung sind ziemlich gut. Es führt eine Autobahn direkt durch die Stadt und man kommt über diese Autobahn auch in alle anderen Städte der Insel. Eine Eisenbahn gibt es hier nicht oder Straßenbahn, dafür an allen Ecken Taxen, die einen für 3-5 € durch die halbe Stadt fahren, wobei man dann noch mal freiwillig 2 Euro Trinkgeld dazugibt. Einen Flughafen gibt es hier nicht, da muss man schon mit dem Bus oder Taxi entweder in Richtung Santa Cruz im Norden fahren, oder allerdings den Südflughafen ansteuern. Die öffentlichen Verkehrsmittel bestehen also nur aus Bussen und Taxen. Das Straßennetz selber innerhalb der Stadt ist sehr gut ausgebaut, so dass man in so ziemlich jede Ecke der Stadt mit dem Auto kommt und die Qualität der Straßen ist ziemlich neuwertig. Auch gibt es genügend Zebrastreifen und Gehsteige.


Unterkünfte:


Unterkünfte gibt es in dieser Stadt ohne Ende. Man bekommt so ziemlich in jeder Region ein Hotel gefunden, welches allerdings gerade zur Hauptsaison nicht unbedingt immer frei ist. Auch so gibt es eine Menge Unterkünfte. Die Preise sind sehr differenziert. Es gibt Hotels, da zahlt man locker ein paar Hundert Euro pro Woche mit totaler Verpflegung, man kommt allerdings auch wesentlich billiger weg. Vor allem das Essen ist dort billiger.


Essen und Verpflegung:


In Spanien generell gibt es sehr viele Restaurante und Bars, in denen man sich super verpflegen kann. In Puerto de la Cruz gibt es mehrere Supermärkte, darunter auch ein Supermarktzentrum direkt in Strandnähe, sowie eine Markthalle, in der es einen Supermarkt gibt und mehrere kleine Läden. Die Supermärkte sind alle gut ausgeschildert und einfach zu erreichen. Restaurante gibt es echt in jeder 2. Straße und die Preise für Essen und Getränke hängen zumeist auch in Deutsch aus, da es überwiegend deutsche Touristen auf diese Insel zieht.


Preise:


Die Preise sind generell was Nahrung anbelangt sehr günstig im Vergleich zu Deutschland. So bezahlt man für ein komplettes Mittagessen inklusive Getränk dann doch mal nur 10 € pro Person, also in einem Restaurante und nicht bei Burger King oder solch einen Laden, den es hier natürlich auch gibt. Die Preise im Supermarkt ähneln denen hier in Deutschland stark. Am größten ist der Preisunterschied beim Benzin, denn für einen Liter Super zahlt man hier nur an die 70 Cent. Also all zu teuer ist es dort nicht und man kommt prima über die Runden. Die Preise fürs Internetcafe, falls man mal Kontakt zu den daheim gebliebenen aufnehmen möchte sind auch sehr angenehm, so zahlt man für eine Stunde in der Regel zwischen 3 und 5 Euro, bei einer ADSL Leitung, was durch aus gut ist.


Altstadt:


Die Region unten am Meer selber möchte ich mal als Altstadt bezeichnen. Hier gibt es ein Restaurant nach dem anderen und 2 größere Plätze, welche durch mehrere Gassen verbunden sind. In diesen Gassen tummeln sich Touristen, vereinzelt aber auch Gauner, die versuchen Leute in Restaurante zu locken oder gefälschte Rolex Uhren zu verkaufen. Am Strand selber gibt es eine ganze Promenade mit Geschäften, wobei auffallend ist, das es sehr viele kleine Elektronikläden, sowie Juweliere und Kleidungsläden gibt. Die Preise sind hier teilweise extrem teuer. Direkt am Meer unten befindet sich auf die Touristinformation, nur ein paar Meter von großen Plätzen entfernt, in der man sich über alles informieren kann.
Die beiden größten Plätze der Stadt sind besonders gegen Abend recht gut besucht, denn zum einen sind sie umgeben von Geschäften und zum Anderen gibt es hier teilweise Live Musik, welche die Menschen zu den Plätzen lockt. Als ich dort war, spielten dort dauernd irgendwelche Leute mit ihren Flöten und beschallten über eine Anlage damit den halben Platz.


Hygiene und Sauberkeit:


Hier kann man die Stadt mal wirklich loben, denn hier gibt es so gut wie kaum Müll. Papierkörbe gibt es zahlreich und auch so wird Müll schnell von den Straßen beseitigt. Ein Problem, wie es in deutschen Großstädten der Fall ist, gibt es hier erst gar nicht, also Hut ab.
Auch öffentliche Toiletten gibt es im größeren Stil und diese sind meistens auch in einem sehr guten Zustand und werden regelmäßig gepflegt, was natürlich nicht heißt, dass sie genau so sauber wie im Hotel selber sind.


Strand:


Ich selber habe 2 Strände in der Stadt entdeckt und besucht. Der eine befindet sich wenn man vom Berg aus in Richtung Meer schaut eher im Osten und der andere eher im Westen der Stadt. Beide Strände besitzen eine Badeaufsicht und es wehen Flaggen, welche anzeigen, ob man schwimmen darf oder nicht, wobei anzumerken ist, dass relativ oft die rote Flagge, als Badeverbot angezeigt wird. Der Oststrand ist direkt an die Fußgängerzone und genau wie der Weststrand ein riesiger Hotelkomplex angebunden, was natürlich heißt, dass hier bei gutem Wetter einiges los ist. Der Strand im Osten ist allerdings relativ klein und eine große Straße verläuft direkt an ihm entlang, so dass ich ihn nicht besonders empfehlen kann. Auch gibt es viel zu viele Steine im Wasser, welche das Schwimmen verhindern. Surfer trifft man hier recht oft an. Der Strand im Westen ist eher für Touristen ausgelegt, denn hier gibt es einen großen Sandstrand und auf der einen Seite einen Surferbereich und auf der anderen einen Schwimmerbereich. Das Wasser selber hat eine gute Qualität, allerdings ist der Wellengang in der Regel ziemlich stark, so dass man nicht zu weit Rauschimmen sollte, denn auch wenn es Rettungskräfte gibt, können die im Ernstfall auch nicht viel retten.


Mein Fazit:


Insgesamt bin ich mit der Stadt ziemlich zufrieden und würde gerne noch einmal dort hinfahren. Ich werden den Bericht mit der Zeit noch um ein paar Punkte erweitern, hoffe euch aber nun einen Grundeindruck geliefert zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Euer Belgische Pommes


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Pengoblin

Pengoblin

27.12.2005 15:13

Hoffnungsvoller Bericht. Wir scheinen mit unserer Städteauswahl ganz richtig gelegen zu haben (fahren nächste Woche selber hin).

F111

F111

16.11.2005 13:43

Ein sehr guter Bericht. War selbst gerade 2 Wochen in Puerto de la Cruz

VaniHH

VaniHH

09.01.2005 00:25

Toller Bericht mit vielen wichtigen Infos! VaniHH

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 8910 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (7%):
  1. VaniHH
  2. BeastyGirl
  3. carnuntum
und weiteren 3 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (93%):
  1. Rotermohn
  2. Attei
  3. Pengoblin
und weiteren 83 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.