Peru, Reiseerlebnisse

Erfahrungsbericht über

Peru, Reiseerlebnisse

Gesamtbewertung (14): Gesamtbewertung Peru, Reiseerlebnisse

 

Alle Peru, Reiseerlebnisse Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Peru - ein Land zum Verlieben (Der Süden)

5  01.04.2003 (02.04.2003)

Pro:
Natur, Geschichte, Menschen

Kontra:
große Entfernungen

Empfehlenswert: Ja 

ruhandre

Über sich:

Mitglied seit:29.01.2003

Erfahrungsberichte:1

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 31 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als hilfreich bewertet

Ich habe Peru 4mal besucht und werde wichtige Stationen hier einmal vorstellen: Dieses Kapitel ist dem Süden gewidmet.

Vorab: Eine Bemerkung zu ciao: Offenbar gibt es technische Schwierigkeiten. der erste Teil war plötzlich verschwunden. Und ich habe keine Lust alles neu zu scheiben !!!

Allgemeines: Die ideale Reisezeit für die Anden sind die Monate Mai-September, da in diesen Monaten Trockenzeit herrscht. Für die Küste wäre der Winter (nach europ. Maßstab) besser geeignet.

Cuzco: Malerische Stadt, wo sich indigener und kolonialer Einfluss vermischen. Man findet Gebäudereste der Inka (Mauern, usw.) genauso wie schöne Häuser und Kirchen aus der Kolonialzeit.
Man sollte es aufgrund der Höhe langsam angehen lassen, was aufgrund der Emotionen schwierig ist, man möchte gleich alles sehen. In der Umgebung sind Pisac, Sacsayhuaman und Machu Piccho sehenswert.
Machu Piccho ist sehr teuer geworden (Zugreise und Eintritt). Da mit dem Eintrittsgeld jedoch die Instandhaltung der Ruinenstadt finanziert wird, ist der hohe Eintrittspreis gerechtfertigt. Nachteil an Cuzco: Teilweise viele Touristen. Ein Teil der Atmospäre geht dadurch verloren. Insgesamt: traumhaft.

Titicacasee: Ausgangspunkt für Touren zum Titicacasee ist Puno. Puno ist keine schöne Stadt, doch der Titicacasee gleicht das wieder aus.
Man lernt auf Bootstouren zum Titicacasee, wie sich die Menschen mit der Natur arrangiert. Der See gibt den Menschen so ziemlich alles, was sie fürs Leben brauchen (auch Pflanzen, aus denen Heilmittel gewonnen werden können). Daneben Fischreichtum.
Stationen: Die Schilfinseln (Uros) - Insel Taquile oder Amantani (je nach Tour). Es empfiehlt sich eine Nacht auf eine der beiden Inseln zu verbringen (privat, sehr einfach). So kann man die einfachen und bescheidenen Lebensbedingungen der Inselbewohner kennenlernen, viel Ruhe erfahren und Abstand vom hektischen Leben in Europa gewinnen. Eine außergewöhnliche Erfahrung ist gewiß !!!
Nachteil: Die große Höhe kann zur Belastung werden.

Arequipa: ... ist vor allem landschftlich sehr reizvoll. Die Stadt hat ein angenehmes Klima und wird auch die weisse Stadt genannt. In der Umgebung gibt es zahlreiche schöne Vulkane wie El Misti, Chachani, Ubinas, Nevado Ampato und Sabancaya (aktiv). Auf dem Nevado Ampato wurde vor einigen Jahren die Mumie eines Mädchens gefunden, das im Alter von etwa oder 14 Jahren geopfert wurde.
Die Altiplano-Landschaft rund um Arequipa ist traumhaft, teilweise auch mystisch.
Unbedingt sollte man eine Tour zum Colca-Canyon machen. Am Cruz del Condor kann man in den Morgenstunden Kondore beobachten.

Nazca: Ausgangspunkt um die berühmten Linien von Nazca zu besichtigen. Rundflug: 30 Minuten.

Pisco: Nicht nur aufgrund des peruanischen Nationalgetränks bekannt. Von Pisco aus wird die Halbinsel Paracas angesteuert. Von Paracas aus gibt es Bootstouren zu den Bellestas-Inseln mit einer sagenhaften Tierwelt (Seelöwen, Vögel, Pinguine...) und der Wüstenzeichnung "El Candalabro" (Verbindung zu den Nazca-Linien vermutet).
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Wombaer

Wombaer

02.04.2003 15:45

Schöner Bericht, allerdings könntest Du noch mehr persönliche Erfahrungen einfliessen lassen. Warst Du schon in anderen südamerikanischen Ländern? Nachdem mich Bolivien, Ecuador und Chile begeistert haben, würde ich auch gerne durch Peru trekken.

aswie

aswie

02.04.2003 12:25

Ich vermisse den 1. Teil und ebenfalls die persönlichen Erfahrungen. Gruss aswie

pantherhh

pantherhh

01.04.2003 12:42

?? wo ist denn teil 1 ?? und welche erfahrungen hast du gemacht ?

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1238 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (3%):
  1. JSeidenschnur

"hilfreich" von (97%):
  1. Trisa
  2. Wombaer
  3. Hopsten
und weiteren 27 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Peru, Reiseerlebnisse