Nouvelair Tunisie

Erfahrungsbericht über

Nouvelair Tunisie

Gesamtbewertung (60): Gesamtbewertung Nouvelair Tunisie

 

Alle Nouvelair Tunisie Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Nouvelair - Diese Gesellschaft kann ich empfehlen

4  22.09.2004

Pro:
zuvorkommendes Personal, sicheres Flugempfinden, Sitzabstand gut

Kontra:
minimale Mängel, Sitze lose, Rückenlehne nicht korrekt arretierbar

Empfehlenswert: Ja 

Josef_D

Über sich: Ich muß mir ernsthaft überlegen, ob ich nochmals einen Bericht wunschgemäß mit 300 Worten schreibe ....

Mitglied seit:21.04.2000

Erfahrungsberichte:141

Vertrauende:19

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 82 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Den diesjähringen Sommerurlaub verbrachten meine Lieben und ich in Tunesien. Unsere Erlebnisse im Hotel vor Ort könnt Ihr in einem bereits veröffentlichten Bericht nachlesen. Um aber erst mal dorthin zu gelangen, muß man sich zunächst wieder ein mal einer Fluggesellschaft anvertrauen, die einen zum Ziel seiner Urlaubsträume bringt. Diesmal war es die Gesellschaft Nouvelair, durch und durch tunesisch, mit über einer Million transportierter Fluggäste jährlich, die meisten davon zufrieden wie ich denke.

Nouvelair wurde 1989 als Air Liberté gegründet und 1995 in Nouvelair umbenannt. Nouvelair verfügt über eine kleine Flotte moderner Flugzeuge vom Typ Airbus A320 die ständig erweitert wird. Man braucht sich als Fluggast also keine Sorgen über den Zustand der Maschinen zu machen, zumal die beiden Flugzeuge, die ich auf Hin- und Rückflug kennengelernt habe, einen gut gepflegten Eindruck bei mir hinterliessen. Im Gegensatz zu häufigen Verspätungen zum Beispiel türkischer Fluggesellschaften, die oft auf Mängel an den Maschinen zurückzuführen sind, gab es weder auf Hin- und Rückflug Verspätungen. Die Flugzeit von Stuttgart nach Monastir und wieder zurück wurden exakt eingehalten. Auf dem Rückflug wurde verspätet gestartet, der Rückstand konnte aber während des Fluges wieder aufgeholt werden. So macht Fliegen Spaß und wenn man am Airport abgeholt wird, gibt es dort auch keine langen Gesichter.

Das Personal ist freundlich und zuvorkommend und besteht nur aus tunesischen Staatsbürgern. Jeder spricht die auf den Fluglinien gebräuchstlichen Sprachen Englisch, Französich, Arabisch und Deutsch. Für Verständigung an Bord ist somit ausreichend gesorgt. Man wird als Fluggast zuvorkommend bedient und auch Extrawünsche werden erfüllt.

Der Sitzkomfort, der für mich als 1,90 – Mann eine sehr wichtige Rolle einnimmt, ist als befriedigend zu bezeichnen. Bei dem hohen Flugaufkommen der Maschinen kann es schon mal vorkommen, daß ein Sitz wackelt oder die Rückenlehne sich nur unzureichend feststellen läßt, das gibt zwar Abzüge in der Gesamtnote ist aber dank ausreichendem Abstand der einzelnen Sitzreihen besser zu ertragen als Knie des Hintermannes oder -frau, die sich einem in den Rücken bohren. Ich hatte mit meinen langen Beinen genügend Platz in beiden Maschinen, so daß ich die Flüge diesbezüglich in angenehmer Erinnerung halten werde. Die Temperatur an Bord und die Druckregelung funktionierten ausgezeichnet, man hatte zu keiner Zeit unangenehmen Druck auf den Ohren und die Temperatur wurde von Monastir (35°) nach Stuttgart hin (18°) gut geregelt, so daß man ohne Temperaturschock das Flugzeug verlassen konnte. Keine Selbstverständlichkeit wie ich finde.

Die Verpflegung an Bord ist weder positiv noch negativ auffällig. Economy Class Standard Verpflegung mit einem aufgewärmten Essen, das allerdings absolut genießbar war, dazu ein kaltes und warmes Getränk, und nett lächelnde Stewardessen, die professionel ihre Arbeit tun.

Nach dem Essen wird schnell abgeräumt, damit genügend Zeit für den Dutyfree Verkauf bleibt. Den rollenden Läden gingen allerdings schnell die Waren aus, so daß nicht jeder mit den gewünschten Zigaretten oder dem gewünschten alkoholischen Getränk nach Deutschland reisen konnte. Da wäre vielleicht eine Überarbeitung des Sortimentes wünschenswert, zumal das Personal gut über die gefragten Artikel berichten kann.

Die Sicherheit des Fluges ist als ausgezeichnet zu bezeichnen. Bereits am Flugschalter der Nouvelair werden alle Gepäckstücke mit Labeln versehen, auch das Handgepäck. Gepäckstücke, die nicht derart deklariert sind, werden bei Betreten des Flugsteiges sehr kritisch geprüft. Natürlich unabhängig von Nouvelair prüft das Sicherheitspersonal am Flughafen Monastir alle Gepäckstücke sehr genau im Röntgenverfahren. Und sie finden auch mal was. Unsere Tochter hatte – natürlich unbeabsichtigt - eine kleine Schere in ihrem Federmäppchen, diese Schere erreichte Deutschland nicht mehr. Man kann sich als Fluggast auf dem Flug von Monastir nach anderen europäischen Flugzielen sicher fühlen. Die Sicherheitsbelehrung an Bord ist je nach Ausstattung des Flugzeuges eine Demonstration des Personals oder eine Filmvorführung. Auf dem Hinflug gab es Informationen darüber wo wir uns gerade befinden lediglich vom Flugkapitän, der allerdings schlecht verständlich sprach. Auf dem Rückflug wurde die aktuelle Flugposition über Bildschirme den interessierten Fluggästen mitgeteilt.

Mein Gesamturteil über Nouvelair fällt sehr positiv aus. Es gibt zwar verbesserungswürdige Punkte, die aber nicht als gravierende Mängel zu bezeichnen sind. Immerhin fühlen sich nach Aussagen der Nouvelair 98% aller Fluggäste sicher an Bord ihrer Maschinen. Über das Essen an Bord von Flugzeugen könnte man sicherlich Promotionen schreiben, wie gesagt bei Nouvelair im absolut üblichen Rahmen, nicht sehr gut aber auch nicht sehr schlecht. Da macht sich jeder besser sein eigenes Urteil zu. Mir hat der Flug, bzw. haben beide Flüge gut gefallen und deswegen vergebe ich insgesamt 4 von 5 möglichen Sternchen.

Wer mehr über Nouvelair wissen möchte findet im Internet unter www.nouvelair.com die Homepage der Fluggesellschaft.


In diesem Sinne, guten Flug wünscht

Josef_D


© 22.09.2004
Bilder von Nouvelair Tunisie
Nouvelair Tunisie Bild 77539 tb
Firmenlogo
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Cosmopolitin

Cosmopolitin

16.04.2005 07:51

Nouvelair kannte ich noch nicht! Sollte ich jetzt irgendwann eine Maschine dieser Linie auf dem Flughafen entdecken, weiss ich wenigstens bescheid! - LG Cosmo

hedgehock

hedgehock

07.04.2005 23:50

Die wackeligen Sitzlehnen kenn ich auch von American Airlines - da musste ich allerdings 8 Stunden ausharren :-)

AnnaHaeberle

AnnaHaeberle

07.04.2005 05:48

Da kann ich leider nicht so mitreden. Außer von der Arbeitsstelle fliege ich leider recht selten. Als junge Frau mal mit meinen Eltern noch. Lange ists her. LG Sabine

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 10513 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. sparkling_diamond
  2. Carmelita2905
  3. HALLO024
und weiteren 80 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.