Nordzypern

Erfahrungsbericht über

Nordzypern

Gesamtbewertung (6): Gesamtbewertung Nordzypern

 

Alle Nordzypern Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Tagesausflug nach Nordzypern

3  04.11.2003

Pro:
wunderschöne Landschaften, herrliche Strände

Kontra:
absolut zu viel Militär

Empfehlenswert: Ja 

monique1002

Über sich:

Mitglied seit:25.02.2003

Erfahrungsberichte:26

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 28 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Seit diesem Jahr kann man vom Süden der Insel aus auch in den "türkisch besetzten Teil der Insel" reisen.
Man sieht, es ist ein heißes Eisen, eine politische Diskussion, die ich hier aber ganz bestimmt nicht anstimmen möchte.

Im Oktober 2003 bin ich aber auch für einen Tag in den Norden gereist und muß sagen, es lohnt sich auf alle Fälle.
Die Einreise ist recht unkompliziert. An einem der mittlerweile recht zahlreichen Übergänge, schließt man ein Versicherung für das Mietauto ab (ist vorgeschreiben, denn die Versicherung der "südzyprischen Vermieters" gilt im Norden nicht mehr). Das kostet CYP 10,00 (ca. Euro 17,50) und sie gilt für 3 Tage. Dann muß man sich noch ein Visa besorgen, dass nichts kostet. Unbedingt darauf achten, dass kein Stempel in den Reisepass gemacht wird, denn ansonsten darf man nicht mehr in den Süden einreisen. An unserem Grenzübergang war nichts los, so dass diese Angelegenheit innerhalb von 5 Minuten erledigt war.
Erster Tipp: Unbedingt eine Straßenkarte aus dem Süden und dem Norden besorgen. Die Karten aus Südzypern sind nur mit den griechischen Städtenamen und damit kann man in Nordzypern herzlich wenig anfangen, da dort alle Städte türkische Namen haben. Nur mit der türkischen Karte hat man schon mehr Erfolg, denn dort stehen auch die griechischen Namen in Klammern bei den Städtenamen.
Die Straßen in Nordzypern sind im Vergleich zum Süden weniger gut. Man merkt schon, dass die Insel seit fast 30 Jahren geteilt ist und sich nur ein Teil weiterentwickelt hat.
Unser erstes Ziel war Famagusta. Sandstrände!!!! Wunderschön und im Oktober fast leer. Ein wenig gespenstig waren die Hotels am Strand, Bauruinen aus dem Jahre 1974, aber auch Bausünden, große häßliche Betonriesen. Aber der Strand ist ein Traum.
Weiter ging es nach Kyrenia. Der Hafen von Kyrenia ist eine Reise wert. Schöne gemütliche Restaurants direkt am Meer, die auch noch bezahlbar sind (ob das so bleibt, ist eine andere Frage, Einheimische habe mir erzählt, dass die Preise seit dem Frühling schon kräftig angezogen sind)
Da es Ende Oktober auf Zypern schon relativ früh dunkel wird, und ich mir eine Autofahrt im Dunkeln über die holprigen Landstraße ersparen wollte, war unser Ausflug früh zu Ende.
Ich kann es nur empfehlen, auch den Norden der Insel zu besuchen. Die Landschaft ist traumhaft und gerade die Sandstrände, die im Süden der Insel immer so vermisst werden, im Norden sind sie zu finden. Der Norden ist (noch) sehr billig. Ein Beispiel: In einem Supermarkt im Norden habe ich für zwei Päckchen Zigaretten und ein Magnum Eis CYP 2,10 gekauft. Im Süden kostete alleine ein Päckchen Zigaretten CYP 2,10....
Aber Vorsicht!!! Bei meiner Wiedereinreise in den Süden war die erste Frage des Zöllners, ob ich etwas gekauft habe...es blieb zwar bei der Frage, aber ich habe von anderen gehört, dass auch gerne die Autos genaustens untersucht werden.

Ein wenig Politik muß aber doch noch sein. Dass viele Südzyprer sehr enttäuscht sind, wenn sie den Norden nun besuchen, kann ich verstehen. Wie man im Norden mit den Kirchen der Griechisch-Orthodoxen umgegangen sind...Vandalismus ist wohl der Ausdruck.
Was mich im Norden sehr gestört hat, war die immerwährende Präsenz des türkischen Militärs. Überall sind Stacheldraht und Verbotsschilder und Soldaten mit Gewehren (nicht in den Städten, aber nach meinem Tagesausflug würde ich sagen, dass 20% der Landschaft militärisches Sperrgebiet ist). Es ist einfach zu viel und würde mich auf alle Fälle davon abhalten, meinen Urlaub komplett im Norden zu verbringen.
Wünschenswert wäre es, wenn die Insel sich wiedervereinigen würde und die Türken (ich rede von den Festländern, nicht von den türkischen Zyprern) die Insel verlassen würden.
Im Dezember sind ja Wahlen, mal sehen, was passiert.
Auf alle Fälle werde ich bei meinem nächsten Besuch im Süden wieder für einen vielleicht auch zwei Tagen in den Norden reisen.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Mogli2309

Mogli2309

11.10.2006 22:40

der Norden ist wunderschön, da war ich in den 80igern mal 2 Wochen, wenn man davon absieht, dass man ihn nur über Türkei erreichen konnte absolut sehenswert

meerblick

meerblick

02.02.2006 18:49

sehr guter bericht. ich lebe im sueden(bin wienerin) seit 18 jahren und du hast die delikate politische situation objektiv als moeglich wiedergegeben.leider haengt diese wie ein schatten ueber uns.nichtsdestotrotz bleibt das land, norden wie sueden faszinierend schoen.leider gibt es zyprioten wie diva68 anfuehrt und jinky hat auch recht , SO einfach ist das nicht.ich war selbst in kyrenia, mein mann hat mich mitgenommen als er nach 31 jahren wieder in sein heimatsdorf(mit visa) reisen duerfte, und ich fand kyrenia hat noch einen mittelalterlichen flair, die burg sowie der idylische hafen........

diva68

diva68

21.12.2003 11:50

sehr interessant zu lesen. wir haben bei unserem zypern-aufenthalt die hälfte des südlichen (griechischen) teils bereist. bei einem organisierten ausflug nach nikosia wurde der reiseführer, der aus famagusta stammt und von dort fliehen musste, nicht müde, die türkischen zyprioten zu verdammen und ihnen die schuld an der teilung zyperns zu geben. für uns als aussenstehende ist es, finde ich, nicht leicht, sich ein urteil darüber zu bilden, denn schließlich gibt es in jedem konflikt immer zwei seiten.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 4017 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (89%):
  1. jaros
  2. Feldhase2
  3. juannrw
und weiteren 22 Mitgliedern

"hilfreich" von (11%):
  1. ytraveller
  2. Mogli2309
  3. JediCassio

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.