Neuseeland, Allgemeines

Erfahrungsbericht über

Neuseeland, Allgemeines

Gesamtbewertung (92): Gesamtbewertung Neuseeland, Allgemeines

 

Alle Neuseeland, Allgemeines Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Neuseeland - im Einklang mit der Natur!

5  24.01.2011

Pro:
sehr Umweltfreundlich, großer Naturschutz, sehr hohe Gastfreundschaft

Kontra:
von Europa sehr weit zu erreichen

Empfehlenswert: Ja 

Betty162

Über sich: Ich lese gern Erfahrungen über Reisen und Produkte! . Gebe auch gern meine Meinung weiter.

Mitglied seit:27.12.2005

Erfahrungsberichte:11

Produktvideos:2

Vertrauende:6

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 56 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Einleitung

Vom '20.10.2010 - 05.11.2010' machten mein Mann und ich eine tolle Flug- und Busreise von Christchurch (Südinsel Neuseeland bis Auckland '(Nordinsel Neuseeland!' Über diese Reise möchte ich Euch heute berichten.

Ein '27 stündiger Flug' führte uns von Frankfurt/Main nach Dubai und von dort mit der hervorragenden Fluggesellschaft „Air Emirate“ mit dem Airbus 380 Business-Class in 17 Stunden bis Sydney/Australien.

Nach einem kurzem Aufenthalt in der First-class-Lounge von Emirate ging es weiter bis Christchurch - wird iauch die Gartenstadt genannt - auf der Südinsel. Hier empfing uns frühlingshaftes Wetter und viel Blumen. Unser 'Hotel George' ein moderner Bau als 4- Sterne- Haus. Riesige Zimmer fast Suiten.
Das Frühstück nach englischer Art, aber 'a lla card' gab es alles wunschgemäß. M.E. sehr gut, da es dann frisch zubereitet war..

Die Menschen waren sehr 'freundlich' und 'aufgeschlossen'. Von Anfang an, konnte man sich wohlfühlen.

'Christchurch ist eine Mittelstadt in gut erholten Kolonialstil', vom Erdbeben, welches vor Monaten dort war, konnte man nichts mehr sehen.

Nach 1 Tag fuhr unsere Gruppe von 12 Personen mit dem entsprechenden Bus mit Fahrer und gleichzeitig Reiseführer zum höchsten Berg Neuseelands 'Mount' 'Cook 3754 m' und 'Mount Cook Nationalpark', den wir mit dem Hubschrauber überflogen und auf dem 'Franz-Josef Gletscher' landeten.
Auch da waren wir dann wieder in einem Hotel. Das Hotel am 'Mount Cook' war äußerlich der Landschaft angepasst und wie auch das 1. Hotel im 4- Sterne- Komfort sehr 'umweltfreundlich' gehalten. Es war dort auch das 'Edward-Hilary- Zentrum' zur Erinnerung an den Erstbesteiger des Mount Everest in den
50 iger Jahren des 20.Jahrhunderts.

'Am nächsten Tag' ging es nach Wanaka mit dem gleichnamigen See. Wir sahen unterwegs riesige Schafherden, welches die Haupteinnahmequelle Neuseelands ist.
Von den Bergen der 'Southern Alps' konnten wir an manchen Stellen
'Bungee -Springer' beobachten.
Wir übernachteten in der 'Wanaka-Lodge' auch im gehobenen Stil.
Das Frühstück war ebenso wie in den Hotels der Vortage. Es war auch alles sehr umweltbewusst gehalten!

Weiter ging es Richtung Fjordland zum 'Milford-Sound', an der Westküste,
wo wir mit dem Katamaran zu den vielen riesigen Wasserfällen fuhren.
Einfach phantastisch.
Unterhalb dieser konnte man gelegentlich 'Pelzrobben' beobachten.
Unser Übernachtungsquartier war dann die 'Fjordland - Lodge' bei Te Anau auch wieder im '4 Sterne – Niveau' und sehr umweltfreundlich (beim Bau dieses Quartiers wurde viel Holz und Naturstein verwandt).

'Am nächsten Tag' starteten wir in Richtung Queenstown (Lieblingsort von Queen Viktoria). Kamen auch durch die ehemalige Goldgräberstadt Arrowtown. Das Gold schürfen ist heutzutage dort eine mühselige Angelegenheit.
Die Landschaft ist gebirgig, es wachsen dort Weinreben, man sah auch Kiwiplantagen – wobei hierzu zu sagen ist, dass die Kiwifrucht erst aus China eingeführt wurde. Der Spitzname der Neuseeländer „die Kiwis“ kommt eigentlich von dem Vogel, der fluguntauglich ist. Er steht auf der Artenschutzliste.
Wir sahen auch Keas- grau-grüne Papageien- die waren überhaupt nicht scheu, ja manchmal sogar frech und stiebitzten alles was nicht fest war.

Queenstown am Lake Wakatipu hat zu jeder Jahreszeit einen besonderen Reiz und unser Hotel Sofitel hatte 5 Sterne Ambiente mit Wellness-Spa. War nach einem Tag voller Sehenswürdigkeiten so richtig zum Relaxen.

Mit einem 'historischen Dampfschiff' über den See erreichten wir eine Schaffarm, wo Schafe geschoren wurden. Auch da war eine herrliche Blütenpracht Rhododendron, Stechginster, Flachs.

'Am nächsten Tag' flogen wir mit einen Inlandsflugzeug von Queenstown mit Zwischenlandung in Christchurch nach 'Rotorua (Nordinsel)' ist auch ein bekanntes Thermalbad, wegen der heißen Quellen auf vulkanischen Boden. Gleichzeitig ist hier der Ursprung der 'Ureinwohner Maori' , welche sich hier zuerst ansiedelten und noch die Tradition ihrer Bräuche pflegen.

Wir sahen in 'Te Puia' brodelndes Wasser und Schlamm und meterhohe Geysire. Alles auf vulkanischen Boden.

Wir besuchten in 'Waitomo' auch die 'Glühwürmchen-Höhle' (ein unterirdischer See, wo von Decken und Wänden Fliegen- bzw. Mückenlarven, welche leuchten um ihre Beute anzulocken).

Der Höhepunkt unserer Reise war jedoch ein Hubschrauberflug nach 'White' 'Island', einer Vulkaninsel im Meer. Wir landeten im Krater,
um uns dampfte und brodelte es und die verschiedenen Mineralsteine leuchteten uns entgegen, (Schwefel, Eisen, Mangan u.s.w.).
Wir hielten uns '3 Stunden' auf und konnten nicht genug filmen und schauen.

Unser Hotel 'Wai Ora' war ebenfalls 5 Sterne mit Wellness-Spa, wo man den Tag gut ausklingen lassen konnte. Sogar im Bad jedes Zimmers war ein Wirl Pool.

'Am nächsten Abend' waren wir in Maori Village, wo wir über die Lebensgewohnheiten und Entwicklung der Ureinwohner hörten und auch zum Essen eingeladen wurden, welches vorher im Erdboden gegart wurde.

Von 'Rotorua' fuhren wir über Hamilton durch fruchtbares Farmland der Waikato 'Region – Otorohanga'- nach Auckland, der größten Stadt Neuseelands, nicht der Hauptstadt Wellington.

Auckland ist multikulturell. Sie wird von 50 inaktiven Vulkanen geprägt. Sie hat weitläufige Parkanlagen und geschützte Buchten und hat den Beinamen
'City oft Sails' . Deshalb war auch unser letztes Abendessen auf einem Segelboot als Ausklang dieser wundervollen Reise.

'Die letzte Übernachtung' war im '5- Sterne- Westin-Hotel', das Frühstück dort war 'typisch englisch', aber nach der Karte konnte man alles frisch ordern.

'Der Rückflug' ab Auckland mit dem Airbus '380 von Air Emirate' war wunderbar wie auch schon der Hinflug. Wir hatten Businessplätze. Wir konnten die Sitze voll zum Liegen verstellen. Es gab mehrere Mahlzeiten an Bord und laufend Getränke, Sekt, Wein sowie alkoholfreie Getränke. Der Flug ging bis Dubai und dann von Dubai bis Frankfurt/Main von wo wir dann aus mit dem Zug gut wieder nach Hause kamen. Den Flug fanden wir überhaupt nicht anstrengend, jedoch war die Zeitverschiebung von 12 Stunden daheim eine sehr große Umstellung.

Leider war die tolle Reise viel zu kurz, aber wir haben dennoch sehr viel gesehen!

Fazit

So ich hoffe nun, dass ich Euch gut informieren konnte und kann diese tolle Reise guten Gewissens weiterempfehlen! Von mir bekommt diese Reise alle '5 Sterne' und meine 'volle Buchungsempfehlung'.
'Ich wünsche Euch nun viel Spaß beim Lesen, Bewerten und Kommentieren meines Berichtes!'

@Betty162
Bilder von Neuseeland, Allgemeines
  • Neuseeland, Allgemeines Berge -See - Neuseeland, Allgemeines
  • Neuseeland, Allgemeines Farmhouse  a.Lake Wakatipu - Neuseeland, Allgemein
  • Neuseeland, Allgemeines Geysir - Neuseeland, Allgemeines
  • Neuseeland, Allgemeines Kea Papagei - Neuseeland,
Neuseeland, Allgemeines Berge -See - Neuseeland, Allgemeines
Klare Luft,, saubere Seen
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
meinemiamaria

meinemiamaria

08.10.2012 14:18

Wunderbar ! "BH" von Maria ----

GoldenerOktober

GoldenerOktober

04.10.2012 08:36

Wow,diese Fotos.

AnnaHaeberle

AnnaHaeberle

04.10.2012 08:20

Traumhaft.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1590 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (25%):
  1. meinemiamaria
  2. Banana99
  3. GoldenerOktober
und weiteren 11 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (73%):
  1. v_to_the_a
  2. Bavaria123
  3. Ascot1975
und weiteren 38 Mitgliedern

"weniger hilfreich" von (2%):
  1. hsvenson

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.