Musicpark A5, Darmstadt

Erfahrungsbericht über

Musicpark A5, Darmstadt

Gesamtbewertung (15): Gesamtbewertung Musicpark A5, Darmstadt

 

Alle Musicpark A5, Darmstadt Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Guter Club oder Bauern-Disco?

3  08.11.2001 (18.11.2001)

Pro:
moderate Preise, Musik ist ok, es gibt Orangina !

Kontra:
kein Disco - Flair, ab und zu etwas seltsames Publikum

Empfehlenswert: Nein 

dclu

Über sich:

Mitglied seit:12.03.2000

Erfahrungsberichte:34

Vertrauende:7

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 44 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Da ist sie nun: die erste Großraumdisco in Darmstadt... Eigentlich Anlass zur Freude, da hier ja sonst gute Clubs eher Mangelware sind. Im Folgenden will ich beschreiben, warum das A5 für den Anfang zwar ok, doch noch lange nicht das Maß aller Dinge ist...

Übersicht:

1. Lage/Erreichbarkeit/Parkplätze
2. Türsteher/Preise
3. Räumlichkeiten/Ambiente/Anlage
4. Veranstaltungen
5. Publikum
6. Fazit

1, ooOO Lage/Erreichbarkeit/Parkplätze OOoo

Der Musikpark A5 liegt im Industriegebiet in der Gräfenhauser Straße. Er ist sehr gut zu finden, da er 1. anhand des Strahlers zu lokalisieren ist und sich 2. genau neben dem Smart-Tower befindet. Nicht umsonst trägt der Musikpark den Namen der angrenzenden Autobahn. Wenn man also von der A5 kommt, nimmt man die Ausfahrt Weiterstadt, biegt rechts ab und befindet sich schon auf dem direkten Weg zur Disco. Das A5 verfügt über einen eigenen Parkplatz - man hat also nie Probleme und wenn es wirklich einmal eng werden sollte, kann man auf den angrenzenden Real-Markt-Parkplatz ausweichen.

2, ooOO Türsteher/Preise OOoo

Die Türsteher (meistens um die 5 Stück, wovon immer nur 2 ihrer Arbeit nachzugehen scheinen) achten eigentlich nicht sehr besonders auf das Aussehen. Oftmals sieht man Leute mit Sneakers und Turnschuhen im Inneren. Allerdings sind sie recht streng hinsichtlich des Alters (unter 18 gibt’s manchmal Probleme, wer über 18 ist und sicher gehen will, sollte schon seinen Ausweis mitnehmen). Auch bei ausländisch aussehenden Personen können sie bisweilen recht wählerisch sein. Nach welchem Prinzip sie dann über Eintritt und Abweisen entscheiden ist aber, glaube ich, keinem bekannt (wohl eher nach Lust & Laune). Die Preise sind eigentlich recht moderat, der Eintritt liegt zwischen 7 und 15DM Eintritt, Mindestverzehr immer um die 5DM. Die Getränke sind nicht teurer oder billiger als in anderen Discotheken. Verführerisch ist das Chipkarten-System - man erhält eingangs eine Karte, mit der man den ganzen Abend bargeldlos bezahlen kann incl. Überraschung über die Höhe der Ausgaben am Ausgang. Fairerweise ist zu erwähnen, dass man mittels einiger in der Disco befindlichen Terminals seine Ausgaben einsehen kann. (-> s.a. Räumlichkeiten)

3. ooOO Räumlichkeiten/Ambiente/Anlage OOoo

Hat man den Eingang passiert, so kommt man an die Garderobe, an der man für 2,-DM seine Sachen den ganzen Abend lang deponieren kann. Anschließend geht es an die modernen Kassen. Schnell ein Foto geschossen, auf die besagte Chipkarte gespeichert und hinein ins Vergnügen: in diesem Fall der sogenannte Piratenhafen. Dieser Eingangsraum dient als Treffpunkt, Chill-Out-Platz oder als Gelegenheit, schneller ein Getränk zu bekommen, als an den anderen Bars. Weiterhin befinden sich hier die Toiletten, die eigentlich relativ hygienisch wirken, auch wenn sie nicht vergleichbar sind mit z.B. den Toiletten im frankfurter LIVING (s. auch mein Bericht zum LIVING). Neben besagter Bar ist hier auch die Info-Ecke stationiert; Reklamationen, Verluste und andere Probleme bitte hier melden! Entscheidet man sich nun nach links zu gehen, so gelangt man in die „Mausefalle“. Wer auf Schlager, Oldies u.ä. steht, der wird sich hier wohlfühlen. Optisch erinnert das Ganze eher an einen bayerischen Biergarten oder so etwas. Positiv sind die zahlreichen Sitzgelegenheiten.
Hat man sich im Piratenhafen entschieden, nach rechts zu gehen, so kommt man in die Future Zone (im Folgenden FZ) bzw. das räumlich gleiche und nur durch eine einziehbare Trennwand separierte Stargate (im Folgenden SG). Die FZ ist sowohl musikalisch als auch optisch für Tekkno-Freaks bestimmt. Da ich mich dort nicht so oft aufhalte, kann ich leider nicht mehr sagen, als dass es mir dort immer (zumindest anfangs) sehr leer erscheint. Highlight ist sicherlich die computergesteuerte Lasershow, die ziemlich einmalig ist. Soundtechnisch kommt man hier (das SG und die FZ sind gleichermaßen ausgerüstet) voll auf seine Kosten – ein dickes Plus! Jeweils 2 gutbesuchte Bars befinden sich in der FZ bzw. im SG, in dem sowohl Black Music, als auch Chart-Kracher gespielt werden. Von der Tanzfläche aus ziehen sich jeweils 2 Reihen hoch, die durch Geländer getrennt sind – hier gibt es auch Sitzgelegenheiten für kurze Trink- und Verschnaufpausen. Die oben angesprochene Trennwand wird immer so gegen 24h für ca. 2 Stunden hochgefahren – Raver bzw. HipHopper erleiden jedes Mal einen Kulturschock, wenn die fremden Melodien zu Ohr steigen. Wenigstens kommt so die Lasershow richtig zur Geltung.
Auf der nächsten Ebene, sozusagen im 1. Stock, befindet sich die Cockpit Bar, eine der beliebtesten Aufenthaltsorte des gesamten A5. Von hier aus kann man gemütlich an einem Cocktail nippend die FZ und das SG durch eine Glaswand von oben überblicken. Hungrige können sich hier zu schwindelerregenden Preisen Baguettes und andere Snacks reinziehen.

Es gibt sogar ein Art hausinternes Fernsehprogramm, das aus interessanten und witzigen News, Chartpositionen und kommenden A5-Veranstaltungen besteht. Es wird über die zahlreichen Monitore und den drei großen Leinwänden im SG bzw. im Piratenhafen ausgestrahlt. Zu erwähnen sind auch die EDV-Terminals (etwa 10) mit denen man mittels seiner Chipkarte nicht nur seine anfallenden Kosten checken, sondern auch Nachrichten an andere Discobesucher oder die eigenen Nachrichten abrufen kann, allerdings ist dieser Spaß (außer sonntags) kostenpflichtig.

Insgesamt wird im A5 bestimmt bis zu 2.000 Feierwütigen Platz geboten. Ich persönlich finde aber, dass das A5 keinen besonderen Flair besitzt; es kommt so ein bisschen das Gefühl einer „Bauern“-Disco auf.

4. ooOO Veranstaltungen OOoo

Das A5 hat ein wöchentlich wiederkehrendes Programm, dass, sofern nicht Sonderveranstaltungen stattfinden, regelmäßig stattfindet.

Dienstag:
Früher gab es dienstags die sog. DoppelDecker-Party, die sich darin auszeichnete, dass man 2 Getränke zum Preis von einem bekam. Nach meinen Informationen hat das A5 aber dienstags nicht mehr geöffnet.

Donnerstag:
Der wohl beliebteste Tag ist der Donnerstag, hier findet die Mexiko-Ladies-Night statt. Männer bezahlen 7,-DM Eintritt, Frauen kommen umsonst rein und erhalten sogar noch einen 10,-DM-Verzehrgutschein. Weiterhin sind „mexikanische“ Getränke wie Sombreros, Mexos & Tequila (weiß und braun) für lächerliche 2 Märker zu haben.

Freitag:
Freitags werden unter dem Titel ENERGY FRIDAY Wodka/Energy-Drinks wie Wodka/Red-Bull für 5DM an den Mann gebracht. Ein 0,4l Big Pump-Energydrink pur geht sogar für 3,49DM über die Theke.

Samstag:
Power-Night – All You need is party!!!

Sonntag:
Single-Surprise-Party heißt das allsonntägliche Motto. Die Benutzung der EDV-Terminals ist kostenlos (s. 3.). Außerdem gibt’s das Bierchen bis 24h für „’ne Mack“.

Sonderveranstaltungen:
Alle 2 Monate kommt der neue Party-Navigator des A5 mit allen Sonderveranstaltungen heraus. Diese tragen dann Titel wie „Balla Balla Beachparty“ (mit Bierbauch-Contest), „Sponsoring Night“ (erfreut sich größter Beliebtheit, da zu jeder Stunde eine bestimmte Sorte von Getränken sehr billig angeboten wird; beispielsweise von 23h-24h jeder Barcadi-Mixdrink 3,-DM, 24h-1h jeder Jackie-Cola 4,DM, usw...) oder „Handy Logo Party“. Oft werden auch bekannte DJ-Größen aus aller Welt eingeladen. Auch die California Dream Girls bzw. Boys fanden schon den weg ins A5 – es werden also alle Geschmäcker bedient. Natürlich finden an besonderen Tagen wie Wheinachten oder Sylvester auch Sonderveranstaltungen statt.

5. ooOO Publikum OOoo

Natürlich variiert das Publikum je nach Tag & Raum. Allgemein kann man sagen, dass das Alter so zwischen 18-30 liegt, Ausnahmen bestätigen die Regel. Man kann sagen, dass die Besucher recht freundlich und offen sind. Eigentlich gibt es auch im Vergleich zu anderen Discotheken (z.B. das Capitol in Offenbach) wenige Möchtegern-Gangster à la „Was guckst Du?“. Mädels und Jungs halten sich so ziemlich die Waage.

6. ooOO Fazit OOoo

Obwohl ich nicht so ein Fan des A5 bin, will ich nicht verschweigen, dass der Musikpark schon einige, wöchentlich wiederkehrende Anhänger gefunden hat. Mein Ding ist es nicht so ganz, da wie schon beschrieben der für mich entscheidende Flair nicht vorhanden ist.

Puh, das war lang... wer jetzt noch mehr wissen und vor allem sehen will:
Link: www.musikpark-a5.de

© 2001 by L. Lehmann


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
TenForward

TenForward

06.04.2003 18:32

Guter Bericht, nur solltest Du die Leute, die die A5 nach Norden bis Weiterstadt fahren, nach der Ausfahrt links abbiegen lassen, um sie nicht in OF oder GG landen zu lassen. Sonst alles okay. :-) Gruss, TenForward

uteker

uteker

19.11.2001 22:55

Obwohl ich nicht so zu der Zielgruppe dieser Großraumdisco gehöre, habe ich deinen Bericht mit Interesse gelesen. Gruß uteker

Christel.de

Christel.de

18.11.2001 19:32

Würde ich mit gern ansehen, nur leider ist der Anfahrtsweg etwas weit. Gruß

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2731 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. TenForward
  2. roadhawk
  3. Der-Mediator
und weiteren 46 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Darmstadt
(+) Für jeden Wunsch ist etwas dabei
(-) "fehlende Altstadt"
24 Testberichte
Jetzt kaufen
Natrix, Darmstadt
(+) Super Stimmung, den schlechten Ruf langsam abgelegt
(-) Ordentliche Preise, nur Hiphop etc.
12 Testberichte
Jetzt kaufen
Mühltalbad, Darmstadt-Eberstadt Mühltalbad, Darmstadt-Eberstadt
(+) Rutsche,Abgetrennte Sportbahnen,Sprungturm,schöne Lage
(-) nicht beheizt,Kiosk(siehe Bericht)
1 Testbericht
Jetzt kaufen
Verwandte Tags für Musicpark A5, Darmstadt