Marienkirche, Stralsund

Erfahrungsbericht über

Marienkirche, Stralsund

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Marienkirche, Stralsund

 

Alle Marienkirche, Stralsund Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


St.Marien Kirche Stralsund

5  14.09.2008

Pro:
sehenswert, tolle aussicht,

Kontra:
leider zu weit weg

Empfehlenswert: Ja 

Rainbow67

Über sich: Es ist Zeit neue Türen aufzustoßen, neuen Anfängen zu vertrauen.

Mitglied seit:13.07.2004

Erfahrungsberichte:994

Vertrauende:200

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 185 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

St. Marienkirche in Stralsund


Einleitung

Die Vögel sehen unsere Städte aus der Luft; das sieht bestimmt super aus. So war ich im urlaub in Stralsund. Was macht man ja beim schlechten Wetter an der Ostsee: die Altstadt erkunden. Bei meinem Spaziergang in der Stralsunder Altstadt haben mich die schönen Kirchen fasziniert. Dann entdeckte ich, dass die Touristen den Turm von der St.Marien Kirche besteigen können. Diese Möglichkeit nutzte ich und heute berichte ich von meinem, fast perfekten "Vogelflug" über die Stralsunder Altstadt.

Wo liegt die Kirche

die St. Marienkirche liegt in der Hansestadt Stralsund am Neumarkt. Schon vom Weiten ist sie zu sehen, ein imposanter Anblick.
Kurz etwas über Stralsund

Die Hansestadt Stralsund liegt im norden Deutschlands, im Bundesland Mecklenburg -Vorpommern. Stralsund liegt am Strelasund und wird auch als Tor Rügens bezeichnet. Stralsund ist ja durch die Rückenbrücke mit der Insel Rügen verbunden. Seit 2002 Gehört die Altstadt zum Weltkulturerbe der UNESCO. Ich finde zu recht: eine sehr sehenswerte Altstadt. Toll die Bürgerhäuser, die vielen Kirchen. Hat mir sehr gut gefallen. Im Jahre 1234 bekam Stralsund das Stadtrecht nach dem Vorbild von der Hansestadt Lübeck. Vieles in Stralsund erinnert auch an Lübeck. Diese beiden Städte eiferten um das schönste, das größte. Eine sehr sehenswerte Altstadt. Zu DDR Zeiten dann wurde Stralsund eine Plattenbau-Siedlung, jedoch der historische Altstadtkern blieb erhalten. Aushängeschild von Stralsund war und ist ja auch noch heute die Volkswerft. Viel schöner und interessanter finde ich die Gebäude, dort die Häuser und die Kirchen. Die St. Marienkirche will ich euch jetzt etwas näher bringen. Interessant fand ich dort auf dem Markt die Autos. Hat nun nicht mit der Kirche zu tun, aber so viele Autos mit RAMMSTEIN Schrift in den Autoscheiben, als Kennzeichenhalter, noch nie so viele auf einem Fleck habe ich gesehen.

Marienkirche Stralsund

Im Jahre 1298 wurde die St. Marienkirche zu Stralsund das erste Mal erwähnt. Diese Kirche ist die größte Pfarrkirche der Hansestadt Stralsund. Gebaut wurde sie nach dem Vorbild der Marienkirche von Lübeck. Die Kirche wurde aus rotem Backstein gebaut im Stil der Spätgotik. Ich fand diese Bauwerk so überwältigend und so gewaltig, so riesig, richtig beeindruckend. Lange bin ich um diese Kirche herum gelaufen habe, sie mir von jeder Seite beschaut und natürlich auch in die Höhe. So groß. In der Zeit von 1647 galt diese Kirche als das weltweit höchste Gebäude. Ja die Hansestädte hatten früher viel Geld, mehrmals in der Geschichte brannte es in der Kirche oder der Turm fiel ein. Jedoch wurde diese Kirche immer wieder restauriert. Sicher im Inneren ist vieles von den Malereien verschwunden. Gewaltig groß der Innenraum der Kirche, ich sehe Malerein, Kruzifixe. Ich sehe die Orgel und höre eine zweite Orgel spielen, jemand übt. Es passt gut zu der Atmosphäre in der Kirche. Früher waren in der Kirche viele Altare für jede Zunft, diese sind nicht mehr zu sehen. Sie wurden ersetzt durch Grabmale und Grabplatten. Diese Grabplatten stammen aus dem 14.Jahrhundert und reichen bis in die Zeit des 18.Jahrhunderts. Ich sehe das Grabmal des schwedischen Grafen Johan Paulinus Lillienstedt und die Begräbniskapelle des Begräbniskapelle des Grafen Küssow . Dann sehe ich die sehr bekannte Stellwagen Orgel aus dem Jahre 1659. Benannt nach dem Lübecker Orgelbauer Friedrich Stellwagen. Diese wird im Moment restauriert und soll in diesem Monat wieder neu eingeweiht werden. Vor dem Nordeingang der Kirche, auf dem Neuen Markt Stralsund, befindet sich ein Ehrenmal zum Gedenken an die Befreiung durch die Rote Armee aus dem Jahre 1945. In der Kirche selbst beim Klang der Orgel sehe ich so viele interessante Bilder: das Kruzifix, wo Jesus nicht hängt, sondern steht, die ungewöhnlichen Kronleuchter. Besonders beeindruckt hat mich der, wo ein Pelikan sich die Brust aufschlitzt und mit seinem Blut seine Jungen füttert. Beeindruckend die Malereien, die Gestaltung der Grabmale und der verschiedenen kleinen Kapellen in der Kirche. Man brauch Zeit und Ruhe, um das alles zu betrachten. Fotos habe ich in der Kirche keine gemacht, das mache ich aus Prinzip, in Gotteshäusern fotografiere ich nicht! Nun komme ich kurz zu den Maßen der Kirche und dann geht es auf den Turm.

Maße der Kirche

· Gesamtlänge des Innenraumes: 96,00 Meter
· Höhe des Mittelschiffs: 32,95 Meter
· Lichte Breite des Mittelschiffs: 10,15 Meter
· Höhe der Seitenschiffe: 14,95 Meter
· Jochweite: 6,30 Meter
· Breite des Querhauses: 41,00 Meter
· Höhe des Turmes: 104,00 Meter
· Grundrissfläche: 3.583 m²
· Nutzfläche: 2.723 m²
· Umbauter Raum: 119.034 m³
Glocken der Kirche

Insgesamt fünf Glocken besitzt diese Kirche.
Die Dreifaltigkeitsglocke aus dem Jahre 1663, ihr Gewicht 500 kg und sie hat einen Durchmesser von 2 Meter.
Die Taufglocke aus dem Jahre 1969, sie wiegt 2500 kg und sie hat einen Durchmesser von 1,50 Meter.
Die Gebetsglocke aus dem Jahre 1969, sie wiegt 1300 kg und hat einen Durchmesser von 1,30 Meter.
Dann gibt es noch zwei Uhrenglocken aus dem Jahre 1647. Die große wiegt 700 kg und die kleinere immerhin noch 250 kg.
Turmbesteigung

Der Besuch der Kirche ist kostenlos, für die Turmbesteigung wird eine Spende von 3 € verlangt. Also nun geht es durch auf den Turm. Interessant gelöst finde ich, dass hier der Aufstieg und der Abstieg getrennt gelöst wurde. Bei anderen Türmen kommt man sich ja da ins Gehege, hier geht es entweder hoch und ein anderen Weg hinunter. Viele ,viele Stufen steige ich hinauf. Als erstes Steinstufen und ich kann ab und zu durch ein Fenster schauen. Das letzte Stück geht es dann verschiedene Holzleitern hinauf. Eine recht mühevolle Angelegenheit, aber um schon etwas vorweg zu greifen, es lohnt sich. Mit mir steigen viele Menschen den Turm hinauf: 226 Steinstufen und 119 Holzstufen. Oben angekommen in 104 Metern erreiche ich die Aussichtsplattform. Es weht ein starker Wind in der Höhe und was sehe ich?
Was man alles vom Turm aus sieht

Ich habe einen Blick über ganz Stralsund, ich schaue zur Ostsee, sehe die See, den Strelasund und natürlich auch die Neue Rügenbrücke. Ich habe einen Blick auf den Markt von Stralsund, wie klein die Menschen und die Autos aus der Höhe aussehen. Ich sehe die Häuser, die Seen, alles aus einer ganz anderen Perspektive. So sehen die Vögel unsere Welt. Von hier gibt es dann auch Fotos. Der Anstieg hat sich auf jeden Fall gelohn,t aus der Perspektive über sie sehr sehenswerte Hansestadt Stralsund zu blicken, hätte ich nicht zu träumen gewagt. Ein Erlebnis, was ich bei Gelegenheit wiederhole. Bin ich wieder in Stralsund, schaue ich von dem Turm.


Summary

Der Besuch der St. Marienkirche ist eine Reise wie in die Vergangenheit. Gut die Kirche ist nicht im besten baulichen Zustand, aber recht sehenswert. Viele interessante Stücke, Bilder, Leuchter, die Orgel, Grabmale kann ich bewundern. Aus vielen Jahrhunderten. Auf jeden Fall ein Besuch wert. Dann der Blick vom Turm, das müsst ihr euch bei Gelegenheit unbedingt anschauen! Ich werde es wieder tun.
Vielen Dank für das Lesen, Bewerten und viele hilfreiche Kommentare!

Bilder von Marienkirche, Stralsund
  • Marienkirche, Stralsund Von der Ferne
  • Marienkirche, Stralsund ansicht
  • Marienkirche, Stralsund Blick vom turm
  • Marienkirche, Stralsund Aussicht
Marienkirche, Stralsund Von der Ferne
so sieht se aus der Entfernung aus
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Koenigin0310

Koenigin0310

31.10.2008 19:52

in der Stadt habe ich meinen Beruf erlernt

beateladek1502

beateladek1502

24.10.2008 01:18

da war ich auch schon... einfach super... lg bea

LoloMay

LoloMay

03.10.2008 01:58

Wegen der wunderbaren Photos ein gesegnetes BH für Dich :)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2834 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (9%):
  1. Koenigin0310
  2. LoloMay
  3. hundeliebe02
und weiteren 14 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (91%):
  1. Zilina
  2. sunrise67
  3. Matze081
und weiteren 165 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Marienkirche, Stralsund