Marienbad, Bad Marienberg

Erfahrungsbericht über

Marienbad, Bad Marienberg

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Marienbad, Bad Marienberg

 

Alle Marienbad, Bad Marienberg Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Das Marienbad im Westerwald

3  12.11.2007 (12.03.2008)

Pro:
interessantes Saunaland, günstig

Kontra:
abgelegen, relativ klein

Empfehlenswert: Ja 

wellspass

Über sich: Erlernt: EDV-Kaufmann, System-Programmierer, Wirtschafts-Informatiker, Bäderleiter. Derzeit: Unterne...

Mitglied seit:05.03.2007

Erfahrungsberichte:257

Vertrauende:70

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 46 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

... 032 ... "Marienbad, Bad Marienberg"

-- Allgemein --
Ich schreibe zwar viele Bäder-Berichte, möchte aber weder Werbung für einzelne Bäder machen noch das Gegenteil. Ich versuche, stets objektiv meine Eindrücke wiederzugeben. Sollte mir das mal nicht gelingen, bitte schreibt es mir. Ich will ja nicht ungerecht sein.

-- Besuch vom Samstag, 03. November 2007 --
Zunächst mal: Marienbad ist nicht gleich Marienbad. Es gibt nämlich mehrere Marienbäder. Am bekanntesten ist die Stadt Marienberg in Böhmen / Tschechien (Marianske Lazne). Es gibt aber beispielsweise auch ein Erlebnisbad namens "Marienbad" in Brandenburg an der Havel, ein Kurhotel gleichen Namens in Bad Wörishofen und eine gleichnamige Sauna in Bamberg. Von ähnlichen Namen wie AquaMarien mal ganz abgesehen. Dieser Bericht geht aber über das Marienbad in Bad Marienberg im Westerwald.

-- Anfahrt --
Es ist schon fast 18 Uhr, als wir das Bad nach einer langen Landstraßen-Tour erreichen. Eigentlich wollten wir ja ins "monte mare" nach Kirchen, doch das ist immer noch geschlossen, vielleicht für immer. Schlecht für Betzdorf - Kirchen, gut für Bad Marienberg. Hier hat man aufgrund des großen Ansturms vor allem im Saunaland die Öffnungszeiten ausgedehnt. Samstags kann man nun bis 22 Uhr saunieren. Mich freut das, auch wenn sich spät abends dann nicht mehr ganz so viele Gäste hier tummeln.

-- Umkleiden / Sanitär --
Um 18 Uhr ist es jedoch noch recht voll. Das spüren auch die beiden Reinemache-Frauen, die ständig in der Garderobe und in den Duschen am Wischen sind und dennoch nicht alles im Griff haben. Es ist mir unbegreiflich, wie manche "Gäste" es beispielsweise nicht mehr ganz bis zur Toilette schaffen - und es danach jeder sehen kann. Es gibt drei verschiedene Umkleideblocks mit sanitären Anlagen.

-- Thermalbad --
Ganz rechts geht es in den Thermalbade- und Wellnessbereich. Von hier aus gelangt man direkt zum Thermalbecken, wo auch Wassergymnastik und Kurse stattfinden. Die Wassertemperatur ist angenehm und die Massagedüsen erhöhen das Vergnügen noch. Direkt neben dem Becken befindet sich der Eingang zur Massagepraxis. Für Badegäste sicherlich angenehm, für die Saunagäste allerdings recht unbequem. Sie müssen nämlich das ganze Badeland durchqueren, wenn sie sich verwöhnen lassen möchten. Bestimmt nicht die beste Lösung, aber wohl nachträglich so eingerichtet.

-- Erlebnisbad --
Das Familienbad besteht aus einem großen Mehrzweckbecken mit vier Bahnen, zwei Nackenduschen, einer Wasserkanone und einem Wildwasser-Kanal. Haupt-Attraktion ist jedoch die Breitrutsche aus rotem Kunststoff, die von Kinder und Erwachsenen gerne genutzt wird. Die Zugangstreppe führt auch zu einer kleinen Galerie, wo man selbst mitgebrachte Speisen und Getränke verzehren darf. Ansonsten steht auch eine recht gute Gastronomie für Hallenbad, Saunaland und externe Gäste zur Verfügung. Man kann die Butterbrote also auch getrost zu Hause lassen und es sich hier so richtig schmecken lassen.

Unter der Galerie befindet sich das Kleinkinder-Becken mit einer Dumbo-Minirutsche, einem Delfin-Spritzer und weiteren kleinen Wasserspritzern. Für Kinder bis fünf Jahre genau der richtige Ort und auch die Eltern halten sich gerne in der warmen Suhle auf. Über eine Einstiegs-Schleuse (mit Schiebetüren) gelangt man ins ganzjährig nutzbare, warme Außenbecken. Vor allem bei kalten Außentemperaturen sehr empfehlenswert. Im Sommer kann man sich nebenan auf die Terrasse setzen und es gibt dann auch noch eine kleine Bar.

-- Saunaland --
Haupt-Attraktion im "MarienBad" ist jedoch das familiäre Saunaland. Es verfügt über zwei Umkleidebereiche, die aber beide gemischt sind. Wer sich geniert, kann sich hinterm Vorhang ausziehen. Manchmal sieht man dort auch vier Füße und wundert sich, warum das Umkleiden dort so lange dauert. Der Innenbereich wird von einem kleinen Whirlpool dominiert, der mitten im Raum sitzt. Der Schalter zum Einschalten des Sprudels befindet sich jedoch an der Wand, so daß man dafür den Pool verlassen muß. Alle zehn Minuten ist das angesagt, länger laufen die Düsen freiwillig nicht. Man sitzt ganz bequem im Whirlpool, ist allerdings durch die Umgrenzungs-Mauer am Rundumblick gehindert.

Für Anfänger gibt es ein kleines Dampfbad, allerdings noch aus Plastik. Wesentlich angenehmer war für uns das Sanarium (60 °) mit Farbwechsel-Anlage und Musik. Hier kann man es auch eine gute halbe Stunde aushalten, trotz relativ hoher Luftfeuchtigkeit. Gegenüber befindet sich das neue Valo-Bad, das einen sehr schönen Farbwechsel-Sternenhimmel zu bieten hat. Bei 75 ° Temperatur finden hier auch stündlich (jeweils um 20 nach) kleine Aufgüsse statt. Abkühlen kann man sich danach im Tauchbecken oder unter der Kübeldusche.

Die "richtige" Aufgußsauna befindet sich im Garten. Sie besitzt einen zentralen Ofen, der beim Aufguß auch richtig zischt - und auch ein wenig spritzt. Hier ist beim Aufguß immer viel los und die Saunameisterin gibt sich auch viel Mühe. Das hebt die Stimmung. Danach vielleicht ins Außenbecken? Also ich mache dann lieber einen ausgiebigen Spaziergang im Garten, bis ich abgekühlt bin. Die Raucherhütte spare ich aber aus. Schade, daß es hier keinen Naturteich gibt, wo man den Fischen und Fröschen zuschauen kann. Der Garten dürfte auch gerne etwas größer sein. Schließlich hat man nachträglich hier noch ein großes Ruhehaus (3 Ebenen, 28 Liegeplätze, davon 3 Wasserbetten), ein hölzernes Dusch-"Zelt" und eine Kelo-Blocksauna gebaut (heiß und attraktiv, aber nicht sehr gut frequentiert).

-- Gastro / Nebenangebote --
Gut angenommen wird übrigens die Sauna-Gastronomie, die auch leckere Salate anbietet. Hier kann man in einem Nebenraum auch Fernsehen oder Zeitschriften lesen. Vielleicht geht man auch noch mal in die Hallenbad-Umkleide, wo sich das moderne Solarium von Ergoline (600 Avantgarde) befindet.

-- Resumée --
Insgesamt hat es uns hier recht gut gefallen, wenngleich es keine riesigen Attraktionen gibt. So findet man hier auch alle Altersklassen und Schichten, wobei der Flirtfaktor aber eher gering ist. Das "MarienBad" ist eben ein Familienbad mit Angeboten für alle, dafür aber nicht so üppig.

-- Factbox / Ausstattung --
Freizeitbad: Mehrzweckbecken (30 °, ca. 500 m², 90 - 190 cm) mit Sportbereich (25 x 10 m, 4 Bahnen), Strömungska-nal, 2 Nackenduschen, Wasserkanone und Breitrutsche (12 m); Außenbecken (30 °, 135 cm); Babybecken (34 °, 0 - 40 cm) mit Minirutsche und Wasserspritzern; Sommerwiese mit Fit- und Funpark; Terrasse; Galerie; Solarium "Ergoline 600" (4 Euro / 8 Min.); Bikinibar (40 Plätze)
Thermalbad: Bewegungsbecken (34 °, 135 cm); Ruheraum
Saunaland innen: Valo-Sauna (75 °, Aufgüsse) mit Farbwechsel-Sternenhimmel; Sanarium (60 °) mit Farbwechsler und Musik; Dampfbad (50 °, Plastik); Whirlpool (33 °); Tauchbecken (16 °); 6 Fußbecken; Ruheraum; Saunabar (60 Plätze)
Saunaland außen: Kelo-Blocksauna (95 °); Aufguß-Blocksauna (90 °); Ruhe-Blockhaus (25 Liegen, 3 Wasserbetten,) mit Brainlight (1,50 Euro); Außenbecken (16 °, 6 x 3 m, 18 m², Edelstahl, 135 cm); Kübeldusche; Raucherhütte; Saunagarten
Wellness: Massagen (ab 17 Euro / 25 Min.); Hot-Chocolade-Massage (ab 25 Euro / 25 Min.); Ba Guan Massage (25 Euro / 25 Min.); Hot-Stone-Massage (ab 22,50 Euro / 25 Min.); Aromaöl-Massage (ab 18 Euro / 25 Min.); Peeling (8 Euro / 15 Min.); Gesichtsbehandlung (32,50 Euro / 60 Min.); Fußpflege (18 Euro / 30 Min.); Masken; Kosmetik; Haar-Entfernung; Wellness-Programme
Sonstiges: externe Cafeteria (40 Plätze); helle Atmosphäre; Wohnmobil-Stellplätze; Wassergymnastik; Aqua-Fitneß; Kinderschwimmen; Babyschwimmen; Aqua-Jogging; Spiel-Nachmittage; Themenwochen; Spielnachmittage; Voll-mondschwimmen; Freibad Unnau im Ort; eigenes BHKW (2007)

-- Preise und Zeiten --
Die Öffnungszeiten empfinde ich, vor allem im Saunaland, als sehr angenehm. Das Hallenbad schließt allerdings meistens früher. Die Tarife sind verhältnismäßig niedrig. Es lohnt sich vor allem die Karte für Paare. Da sich Zeiten und Preise relativ schnell ändern können, schaut bitte vor dem Besuch selbst nach unter www.marienbad-info.de

Geöffnet:
Freizeitbad:
Di bis Fr: 14 - 21 Uhr (Ferien 09 - 21 Uhr, Ferien Mo 10 - 21 Uhr)
Sa/So/Fei: 09 - 20 Uhr
Thermalbad:
Mo: 09 - 19.30 Uhr
Di/Do: 09 - 11 und 15 - 21 Uhr
Mi/Fr: 09 - 21 Uhr
Sa/So/Fei: 09 - 20 Uhr
Saunaland:
Mo bis Fr: 13 - 23 Uhr (Di Damensauna; im Sommer Di bis Do 13- 22 Uhr)
Sa: 09 - 22 Uhr (im Sommer 09 - 21 Uhr)
So/Fei: 09 - 20 Uhr
Grundreinigung jeweils ca. 1 Woche Anfang Dezember jeden Jahres. Winterzeit ca. November bis April.

Tarife:
Freizeitbad:
3 - 5 Jahre: 1,70€ (Tag, inkl. Thermalbad)
Ermäßigte: 2,80 € (Tag, inkl. Thermalbad)
Erwachsene: 3,90 € (Tag, inkl. Thermalbad)
Familien: 11 € (Tag, inkl. Bewegungsbad)
Thermalbad:
3 - 5 Jahre: 1,70 € (Tag)
Ab 6 Jahre: 2,80 € (Tag)
Sauna + Bad:
3 bis 17 Jahre: 8 € (Tag)
Erwachsene: 11,50 € (Tag)
Paare (m/w): 20 € (Tag)
Ermäßigte sind Kinder von 6 - 17 Jahren, Schüler, Studenten, Behinderte (ab 70 %), WDLs, ZDLs. Familien sind 2 Erw. + 3 Kinder. Sonderpreise für Mehrfachkarten und Gruppen. Stand: 03/08

-- Adresse für Navi --
D-56470 Bad Marienberg, Bismarckstraße 65, Tel. 02661-1300

(c) by wellSPAss, 12. November 2007

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
jansdarling2002

jansdarling2002

13.11.2007 05:55

Hört sich wie immer nicht schlecht an, für mich ist das aber zu weit weg, lg Chrissy

nelleandre

nelleandre

12.11.2007 21:34

hört sich ja garnicht schlecht an! super bericht! mfg andre

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3448 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. manuelmama
  2. Cybersyssy
  3. Jenni29Mai80
und weiteren 43 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Marienbad, Bad Marienberg