Luftwaffenmuseum der Bundeswehr, Berlin

Erfahrungsbericht über

Luftwaffenmuseum der Bundeswehr, Berlin

Gesamtbewertung (2): Gesamtbewertung Luftwaffenmuseum der Bundeswehr, Berlin

 

Alle Luftwaffenmuseum der Bundeswehr, Berlin Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Einblick in die deutschen Militärluftfahrt

5  30.07.2000

Pro:
Die vielen historischen Austellungsgegenstände

Kontra:
Etwas altmodische Präsentation

Empfehlenswert: Ja 

adfpilot

Über sich:

Mitglied seit:30.07.2000

Erfahrungsberichte:10

Vertrauende:6

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 4 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als weniger hilfreich bewertet

Das heutige Luftwaffenmuseum entstand 1957 in Appen, nördlich Hamburgs, als eine Sammlung militärischer Exponate mit dem damals sehr hohen Ziel, dem Besucher einen Überblick über die Geschichte der deutschen Militärluftfahrt zu geben. Diese immer umfangreicher werdende Sammlung wurde 1987 von der Bundeswehr als ihr "Luftwaffen Museum" übernommen. Nach der Einheit Deutschlands kamen die Flugzeuge und Geräte der Luftstreitkräfte der Nationalen Volksarmee hinzu. Jetzt konnte nicht übersehen werden, daß die Ausstellungsfläche auf die Dauer zu klein war, hinzu kam eine ungünstige Verkehrsanbindung. Deshalb ordnete der Bundesminister der Verteidigung 1994 den Umzug nach Berlin - Gatow an. Seit dem 23. September 1995 präsentiert sich das Museum seinen Besuchern als ein "Museum im Aufbau". Das neue Heim des Luftwaffenmuseums hat eine lange Geschichte. 1935 - im Zuge der Wiederaufrüstung - wurden hier die Luftkriegsschule 2 und die Luftkriegsakademie als die wichtigsten neuen Ausbildungszentren der Luftwaffe in Berlin eröffnet. Im Mai 1945 von der Roten Armee besetzt, zog den alliierten Vereinbarungen entsprechend im Juli 1945 die Royal Air Force auf dem Flugplatz ein, der den Namen RAF Gatow erhielt. Während der Blockade West-Berlins 1948/49 lief die Versorgung der Westteile der Stadt neben Tempelhof und Tegel auch über Gatow. Besonders Massenbedarfsgüter wie Kohle und Salz wurden Tag und Nacht über Gatow an die Bevölkerung geliefert. Danach blieb Gatow der einzige Flugplatz der Royal Air Force "hinter dem eisernen Vorhang". Nach fast fünfzig Jahren verabschiedete sich 1994 die Royal Air Force von Berlin und übergab Gatow an die Bundeswehr. Der alte Royal Air Force Flugplatz - in "Genral - Steinhoff - Kaserne" umbenannt - bietet nun mehreren Luftwaffeneinrichtungen Platz: dem Luftwaffenmuseum, dem Kommando 3. Luftwaffendivision, den Fernmeldesektoren, dem Luftwaffenmusikkorps und der Bundeswehrfachschule.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
BranVan

BranVan

28.03.2001 13:47

Na ja. Voellig vorbei kann ich nicht sagen. Dein Bericht ist schon interessant. Du berichtest aber mehr ueber die Geschichte des Museums und des Standortes als das, was Du im Muesuem sehen kannst. Aber schlechter als nuetzlich waere fuer diese Meinung ueberzogen. Ich hoffe, das ich bald wieder das tolle LW-Museum in Berlin besuchen kann. Viele Liebe Gruesse. BranVan.

viertelvordrei

viertelvordrei

03.08.2000 21:10

leider völlig am Thema vorbei geschrieben. Da fand ich den Bericht von schwupsy aber wesentlich besser. Bewerten lohnt sich nicht.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 534 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (50%):
  1. Flaver
  2. Andy10
  3. abersign
und weiteren 2 Mitgliedern

"hilfreich" von (20%):
  1. BranVan
  2. Starfighter81

"weniger hilfreich" von (20%):
  1. quotensachse
  2. Toechterchen

"nicht hilfreich" von (10%):
  1. razor300

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Luftwaffenmuseum der Bundeswehr, Berlin