Llorett de Mar

Erfahrungsbericht über

Llorett de Mar

Gesamtbewertung (188): Gesamtbewertung Llorett de Mar

 

Alle Llorett de Mar Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Mit RUF Reisen unterwegs

4  22.03.2007

Pro:
Schöner strandurlaub

Kontra:
doofe busfahrt

Empfehlenswert: Ja 

tuwabu19

Über sich:

Mitglied seit:19.03.2007

Erfahrungsberichte:19

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 14 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Vorbereitung des Urlaubs:

Zwei Freunde von mir und ich schauten uns im Internet ein wenig um, um einen geeigneten Reise Anbieter für Jugendliche zu finden. So landeten wir also auf der Homepage von Ruf Jugendreisen ( www.ruf.de). Auf der Seite sind alle Reiseziele aufgelistet mit Text, Bild und Preis. Das Angebot an Hotels,Clubdörfer und Campingplätze ist riesig. Die Reiseziele sind u.a . Spanien, Malta, Griechenland, Kroatien, Italien, Mallorca, Frankreich,Polen, Schweden usw...

Also ist für jeden was dabei, ob Partyknaller, Sportskanone oder Naturfreak *g*
Wir haben uns dann für Lloret de Mar in Spanien entschieden für 9 Tage.
Buchen kann man entweder übers Internet, Reisebüro oder per Anruf bzw. Fax.
Wir haben ein Fax hingeschickt und es ist alles problemlos verlaufen. Nach 2 Tagen war die Bestätigung da und alles war unter Dach und Fach. Unter der Nummer 0521-962720 kann man anrufen wenn man Fragen hat oder Sonstiges und meiner Meinung nach wurde man dort auch recht gut und kompetent beraten.
Zwei Wochen vor der Abreise kamen dann wie bei allen Reisen die Reiseunterlagen an. Dort stand der Abfahrtsort/zeit, Infos zu Hotel und Bus usw. Außerdem war noch ein Kofferanhänger und eine Clubkarte für ermäßigten Eintritt in Discos dabei.

Busfahrt:

Je nachdem in welcher Stadt man abfährt muss man noch einen Zuschlag bezahlen ( 10 - 15 €).
Ansonsten war die Organisation von RUF okay. Es gab zwar diverse Zwischenfälle, an denen teilweise RUF nichts dafür kann aber sie hätten verhindert werden könne.
Also ich und noch eine Menge andere Jugendlichen standen dann an dem Treffpunkt, der RUF uns mitgeteilt hat.
Der Bus kam ca. eine halbe Stunde zu spät, aber ich denke das kann schonmal passieren, da der Bus ja aus einer etwas weiter entfernten Stadt kam.
Was ich allerdings nicht so toll fand war, dass der Bus (Doppeldecker) bis auf den letzten Platz besetzt war. Es war also ziemlich eng und es war fast unmöglich das man in der Nähe von seinen Freunden sitzen konnte.
Was ich auch nicht gut fand ist ,dass wir an der spanischen Grenze in einen anderen Bus umsteigen mussten, da die Leute aus meinem Bus verschiedene Orte gebucht haben. Dieses Umsteigen dauerte dann noch mehrere Stunden, weil ein Bus nicht gekommen ist und eine Panne hatte usw... also ein wenig Chaos.
die Rückfahrt dagegen war super! Die 4 Sterne Busse haben uns pünktlich am Hotel in Lloret abgeholt und die Fahrt verlief schnell und ohne Zwischenfälle.
Noch kurz was zu den Pausen: In der Regel sind die Fahrten mit Ruf Nachtfahrten.Tagsüber werden also alle 2 Stunden eine kurze Pause 15 - 30 min eingelegt und über Nacht nur noch alle 4 Stunden.

Organisation im Hotel:

Wir mussten nur eine kurze Zeit in der Eingangshalle von Hotel warten bevor wir begrüßt worden. Dann kam die Zimmeraufteilung und alles war okay. Das Hotel, dass ich gebucht habe hieß Flamingo Frigola *** und war soweit in Ordnung.

Das Konzept von RUF:

Man kann den ganzen Tag eigentlich tun und lassen was man möchte. In die Stadt gehen, an den Strand usw. Aber man durfte nie alleine irgendwo hingehen sondern mindestens immer mit 2 weiteren Freunden/innen für den Fall das etwas passieren sollte. Unter diesen Bedingungen durfte man bis um 24.00 h raus. Nach 24.00 h kann man mit der ganzen Gruppe in eine der vielen Discos gehen. Dort sind dann die Teamer/Betreuer dabei. Was aber nicht heißen soll das man in den Discos dann imemr bei den Teamern bleiben muss!!!
Um 2,3 oder 4 Uhr kann man dann wieder gemeinsam mit der Gruppe ins Hotel gehen.
Alkohol ist fast jedem erlaubt. Auch den unter 16 jährigen. In Lloret war aber jeder über 16. Man durfte aber kein Wodka trinken.
Die, die über 18 sind, durften tun und lassen was sie wollen.
Das einzigste was Pflicht ist, ist am Meeting teilzunehmen. Das ist meist zwischen 18 und 19 Uhr und dauert ca ne viertel Stunde. Dort wird besprochen was man gut und schlecht fand und wann es in welche Discos geht.

Angebote und Ausflüge:

Durch RUF bekommt man bei den meisten Sachen Ermäßigungen. So haben die Discos meistens nur 8 € statt 10 € gekostet und man hatte 2-3 Freigetränke.
Desweiteren gab es Ausflüge nach Barcelona ( 18€ ) zum Shoppen und Sightseeing.
Ebenso Girona.
Einen Wasserpak gibt es auch in Lloret der eigentlich ganz gut ist. Zwar ein bisschen teuer aber wär Fan von riesigen Rutschen ist, sollte schon dahin. Der Preis dafür war ebenfalls 18 €.

Tagsüber gab es auch ein Strandtreff von RUF, an dem dann Strandspiele und andere Dinge gemacht worden sind. Wie das dort ist kann ich leider nicht beurteilen, weil ich mit meinen Freunden immer an einer anderen Stelle am Strand lagen.
Abends vor der Disco ging man meistens in Bars wo sich alle Leute von RUF trafen, auch die die in anderen Hotels waren.

Die oben genannten Sachen sind alle freiwillig. Man muss also nicht daran teilnehmen.

Noch ein zwei Sätze zum Hotel:
Das Hotel heißt Flamingo Frigola. Es liegt direkt im Stadtzentrum. Man mus nur 1-2 min bis zum Strand gehen. Die besten Discos sind auch alle in der Nähe.
Die Zimmer sind eigentlich sauber, auch das Bad und relativ groß. Im Bad gibt es ein BD, eine Dusch-Badewanne, eine Toilette, ein Waschbecken usw..
Das Essen ist eigentlich okay, wenn es nicht jeden Tag das gleiche wäre. Nach einer Woche kann man es nicht mehr sehen. Es wird in Buffet form serviert, es gibt Salat, Hauptspeise und Dessert.
Das Personal ist oft etwas motzig aber das ist auch irgendwo verständlich, weil im ganzen Hotel nur Jugendliche wohnen die auf Party aus sind.

zu Lloret de Mar:
Klar, es ist die Party Stadt überhaupt. Eine reine Touristenstadt mit viel Fast Food Läden und Diskos. Hier noch ein paar Discos die ich sehr empfehlen kann:
Londoner - Hip Hop, Ragga, R&B
Revolution - Hip Hop , Techno ( hat eine super Lasershow)
St Trop - hauptsächlich House und Techno ( hat 3 Etagen und eine Dachterasse)
Empfehlenswerte Bars:
Mobys - eine Art Bar die ziemlich groß ist mit Tanzfläche guter Musik usw.
Surf - hier ist immer viel los, es gibt billige Coktails und Maß- Bier.
Der Strand ist wie es wohl bekannt ist ziemlich voll. Es ist kein Sandstrand, sondern ganz feiner Kies. Meiner Meinung nach ist das auch angenehmer als Sand.

Fazit:
Es lohnt sich auf jeden Fall mit RUF wegzufahren. Die Teamer sind alle gut drauf und gerade mal 21-25 Jahre alt. Man lernt schnell neue Leute kennen und langweile kommt eigentlich nie auf. Wenn man Probleme hat stehen die Teamer einem bei und helfen auch wo sie können.
Vergebe nur 4 Sterne weil die Hinfahrt mit dem Bus schon etwas chaotisch ist. Aber ansonsten hat einfach alles gestimmt!!! Würde jeder Zeit wieder mit Ruf fahren. Vielleicht sogar auch schon nächstes Jahr wieder nach LLoret :)
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
bhvmaster

bhvmaster

03.04.2007 02:35

FAKE

Flying_angel

Flying_angel

22.03.2007 15:05

KOPIERT von Salzkorn ......http://www.yopi.de/rev/168009..........FAKER

esp1

esp1

22.03.2007 13:29

da ist einiges los in lloret del mar, auch wenns halt nicht typisch spanisch ist, aber als party location sicher ok. lg

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 8490 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (86%):
  1. Christel.de
  2. JanaLipy
  3. Naca
und weiteren 9 Mitgliedern

"nicht hilfreich" von (7%):
  1. bhvmaster

"Thema verfehlt" von (7%):
  1. Flying_angel

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.