Karlsbad

Erfahrungsbericht über

Karlsbad

Gesamtbewertung (11): Gesamtbewertung Karlsbad

 

Alle Karlsbad Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


immer wieder einen Kurztrip wert

4  22.06.2010

Pro:
sanierte und historische Altstadt

Kontra:
sehr teuer

Empfehlenswert: Ja 

pascha84

Über sich: Für Leserunden jeder Zeit zu haben :-) Es warten nämlich viele große Projekte auf mich...

Mitglied seit:12.06.2010

Erfahrungsberichte:279

Vertrauende:68

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 52 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Hallo meine lieben Leser,

zur Abwechslung gibt es an dieser Stelle einmal keinen Bericht zu Drogerieartikeln oder Süßwaren, sondern einen kleinen Reisebericht. Da ich ja im Moment Urlaub habe, mein Partner aber nicht zur Zeit nicht so viel Geld hat das wir eine längere Reise machen könnten, haben wir uns also für einen Kurztrip nach Karlsbad ( Karlovy Vary) entschieden. Die Idee dazu hatte mein Partner, da er dort schon öfters war und wir nur 2 Stunden mit dem Auto entfernt wohnen. Ich war zu nächst etwas skeptisch, war aber gespannt was mich erwarten würde.

* Das Hotel*
Im Internet suchte ich nun nach einem passendem Hotel für uns beide und wurde bei HRS fündig. Das Hotel hieß Vikova Hora und liegt am Stadtrand von Karlsbad und war mit 3 Sternen versehen. Ich googelte das Hotel direkt und konnte mir so noch ein paar Bilder mehr ansehen, doch der Preis war ein anderer als bei HRS. also beschloss ich mal direkt im Hotel anzurufen und nach zu fragen. Der nette Mann am Telefon konnte auch halbwegs gut Deutsch sprechen, so dass ich mich nicht in Englisch abmühen musste. Ich sagte ihm, dass ich das Hotel bei HRS gefunden habe und ein zimmer dort für 52€ inkusive Frühstück für zwei Personen angeboten wird. Der nette Mann sagte das wäre kein Problem und das er den HRS Preis selbstverständlich auch so macht. Ich reservierte also das Hotel für eine Nacht und war glücklich so ein Schnäppchen gemacht zu haben. Und es war in der Tat ein Schnäppchen. Das Hotel ist direkt an der Schnellstraße ausgeschildert, so dass man den Weg ( direkt im Wald) auch recht gut findet. Es ist ein Golfhotel war sehr neu renoviert ist, dem nach auf deutschem Standart und alles sehr sauber ist. Das Personal ist sehr nett, der Parkplatz direkt vor der Tür ( da sollte man in Tschechien immer daruf achten, entweder bewacht oder vor der Tür) und das Frühstück ist sehr reichhaltig.

*Die Umgebung*
Auf dem Weg nach Karlsbad aus Richtung Chemnitz kommend führt durch einige nicht ganz so schöne Städte in Tschechien durch, wie zum beispiel Ostrov oder Jachymov, wo Abends auch bekannter Weise die Damen in ausreichender Menge am Straßenrand stehen. Hat man aber diese beiden Städte hinter sich gelassen, ist man eigentlich schon direkt in Karlsbad. Rings um Karlsbad befindet sich eigentlich nur Wald, Wald und noch mal Wald mit etlichen Golfplätzen. Die Umgebung hat daher auch für alle etwas zu bieten, egal ob wandern, golfen, Radfahren oder im Winter Ski fahren, es ist für alle etwas dabei.

*Die Stadt*
Karlsbad kann man sagen teielt sich in zwei Teile, einmal in die historische und komplett sanierte Altstadt und einmal in eine typische Stadt in Tschien wie man sie aus dem Fernsehen kennt, mit typischen Wohnblocks, wo die "Armut" auch recht hoch ist. Die Touristen landen natürlich nur im sanierten Teil der Stadt. Man findet wenn man mit dem Auto unterwegs ist eigentlich überall einen Parkplatz der bewacht wird und wo man einen Parkschein ziehen muss. Man sollte auch darauf achten, dass der Parkschein nicht abläuft, denn die einhimschen Bewacher sind gnadenlos und lassen das Auto abschleppen sobald der Parkschein abgelaufen ist. Überall findet man die "Heilquellen" die Karlsbad auch zu einem Kurort machen. Man bekommt überall die traditionellen Schnapeltassen zu kaufen, mit dem man von Quelle zu Quelle ziehen und sich stärken kann. Ich habe jedoch darauf verzichtet mir solch eine zu kaufen, da die für unter 10€ auch kaum zu finden waren und es eine hermömmliche PET- Flasche auch getan hat. Der Geschmack des Quellwassers ist sehr gewöhnungsbedürftig, da es zum einem sehr warm ist und extrem nach Eisen schmeckt. Man kann an der kompletten Promenade entlang flanieren, beide Seiten sind jedoch durch einen Fluss getrennt, was die Innenstadt malerisch schön macht. Wer jedoch denkt preiswert einkaufen gehen zu können, der hat sich geirrt. Überall sind nur die großen Namen wie Escada, Prada, Gucci und Co zu lesen.
Man merkt aber beim spazieren durch Karlsbad, dass die Stadt fast vollständig von Russen aufgekauft und saniert wurden ist. Überall hört man die Leute nur Russisch sprechen und die Damen tragen ihre Pelze, ihren Schmuck und vor allem ihr Geld zur Schau. auch ein Großteil der Kurpatienten sind Russen, so dass man machmal das Gefühl hat, man ist in Moskau und nicht in Karlsbad.
Es gibt aber ausreichend Sehenwürdigkeiten zu entdecken. Egal ob Kuranlagen, Oper, Becherrovka Museeum, oder die Badeanlagen, sightseeing kommt hier nicht zu knapp.

*Essen*
Nach dem ich von den Nobelgeschäften etwas geplättet war, so hat das Essen wieder alles rausgeholt. Auch wenn die sonstigen Kosten recht hoch sind, so kann man dennoch preiswert essen. Egal ob Gulasch, Knödel oder sonstige Spezialitäten, in einem der Restaurants kann man meistens für 5-6€ pro Person eine ordentliche Portion auf dem Teller bewundern die auch schmeckt, und bekommt auch noch ein Getränk mit dazu. Man darf natürlich nicht den Fehler machen und in einem der Restaurants der teuren Innenstadthotels essen gehen, dann ist es wie in Deutschland.

*Fazit*
Für Wochenendausflüge ist Karlsbad sehr empfehlenswert, wer aber einen längeren Aufenthalt plant, sollte ausreichend Geld mitnehmen. Die Stadt ist sehr schön, aber man muss ehrlich gestehen, die ganzen Russen überall, da fühlt man sich schon ein wenig gehemmt. Daher gibt es von mir 4 Sterne, da diese beiden Faktoren vor einem längeren Urlaub etwas abschreckend sind.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Magistix

Magistix

22.06.2010 11:59

Die Passage zum Hotel gehört für mich in einen Reisebericht zu einer Stadt und seiner Sehenswürdigkeiten nicht hinein. Es fehlen mir dann auch ein paar tiefere Empfehlungen für einen Aufenthalt.

WM_2006

WM_2006

22.06.2010 01:18

bei Karlsbad bin ich im letzten Jahr leider nur vorbeigefahren

kimpoldi

kimpoldi

22.06.2010 01:01

Also teuer ist Tschechien - auch Karlsbad nun wirklich nicht im Vergleich zu hier- aber eben auch nicht geschenkt. Nirgends sonst kann sich aber mein Opa locker 4 Wochen Kur leisten... *Allerbesten Gruß *

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 778 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. Skywalkeratwork
  2. dieanke
  3. St_Moonlight
und weiteren 48 Mitgliedern

"hilfreich" von (2%):
  1. Magistix

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.