Hotel Aleksandar Palace, Skopje

Erfahrungsbericht über

Hotel Aleksandar Palace, Skopje

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Hotel Aleksandar Palace, Skopje

 

Alle Hotel Aleksandar Palace, Skopje Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Zum europäischen Standard fehlt noch einiges

4  26.04.2008

Pro:
günstig im Vergleich, erstes Haus am Platz, günstige Preise an der Bar

Kontra:
hier und da etwas billig

Empfehlenswert: Ja 

thombe

Über sich: Schreibe meist über Bücher, Lebensmittel, Hotels und Spielzeug. Fragebögen bewerte ich nicht, die br...

Mitglied seit:01.12.2003

Erfahrungsberichte:1536

Vertrauende:26

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 72 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Meine letzte Reise führte mich auf den Balkan. Eine Station der Reise war auch die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien. Wir waren dort in Skopje, der Hauptstadt Mazedoniens, und übernachteten im Hotel "Aleksandar Palace", einem 5-Sterne-Hotel nach einheimischer Wertung (nach internationalem Standard sind das keine 5 Steren, sondern vielleicht 4).


MAZEDONIEN

Die ehemalige jugoslawische Teilrepublik Mazedonien liegt im südlichsten Teil des ehemaligen Jugoslawiens und damit nördlich von Griechenland. Mit diesem Nachbarn gibt es auch Streit um den Namen des Landes, weil es in Griechenland auch eine Provinz mit der gleichen Bezeichnung gibt. 1991 erlangte Mazedonien seine Unabhängigkeit von Jugoslawien ohne kriegerische Auseinandersetzungen. Doch es herrschen größere ethnische und religiöse Spannungen, da sich die Bevölkerung aus mehreren Volksgruppen (Mazedoniern, Albanern, Serben, Kroaten und weiteren) zusammensetzt. Weiterhin gibt es wirtschaftliche Probleme. Mit einem durchschnittlichen Monatseinkommen von ca. 25 Euro zählt Mazedonien zu den ärmsten Ländern Europas. Hauptstadt des Landes ist Skopje, dort wohnt fast ein Drittel der fast 3 Millionen Einwohner.


LAGE DES HOTELS

Das Hotel liegt am Stadtrand von Skopje unweit des Flusses Vardar. Bis zum Flughafen braucht man mit dem Auto ca. 40 Minuten. Ins ca. 4 km entfernte Zentrum der Stadt braucht man mit dem Taxi ca. 10 Minuten (kostet etwas 3 Euro).
Die genaue Adresse:
Aleksandar Palace
Blvd. 8 September BB
1000 Skopje, Macedonia
Tel: + 389 2 3092 392
Fax: + 389 2 3092 152
www.aleksandarpalace.com.mk


DAS HOTEL

Das Hotel hat 6 Stockwerke. Das Hotel hat ein Atrium, welches bis zum Dach reicht. Man muss sich das so vorstellen. Die Zimmer sind an den Außenwänden des Hotels und innen gibt es neben den gläsernen Fahrstühlen viel umbaute Luft. Wenn man jetzt ein Zimmer in den höheren Etagen hat (so wie ich in der 4.), dann kann man weit nach unten schauen.
Die Rezeption, die Bar und das Restaurant sind im Erdgeschoss. Im ersten Stock befinden sich die Tagungsräume und im Kellergeschoss ist der Wellnessbereich.


ZIMMER

Ich hatte ein Zimmer in der 4. Etage, welches recht groß war. Es bestand aus zwei Räumen - Flur und Schlafbereich. Im Schlafbereich befanden sich zwei einzelne Betten mit offenem Fußende (die man aber zusammenschieben hätte können), Tisch mit Stuhl, Schreibtisch mit Stuhl und Telefon sowie ein kleiner Schrank, der als Minibar diente. Dort standen Getränke bereit , zu sehr zivilen Preisen (je Getränk ca. 2,50 Euro). Auf dem Schrank stand ein kleinerer Fernseher, mit dem auch deutsche Programme (ARD, RTL) empfangen wurden. In dem Bett konnte ich recht gut schlafen, da die Matratze recht hart war, was ich mag. Man konnte auch auf kleinen Balkon gehen, der allerdings neben dem Blick auf die Skopje umgebenen Gebirgszüge nur die Aussicht auf eine größere Veranstaltungshalle und einen im Bau befindlichen Parkplatz bot.
Auf dem Tisch stand eine kleine Obstschale, das Obst war allerdings nicht mehr ganz frisch.
Im Flur war neben der Tür zum Badezimmer ein großer Kleiderschrank.
Beide Räume waren sauber, in dieser Hinsicht gab es nichts zu meckern. Allerdings in einem anderen Punkt muss ich Kritik üben. Das Hotel ist recht hellhörig, man bekommt die Geräusche seines Zimmernachbars recht gut mit, was natürlich nicht immer ein Vergnügen ist. Außerdem hört man auch den Lärm aus dem Atrium, z.B. durch Gäste mit "Stehvermögen" an der Bar.


BADEZIMMER

Das Badezimmer erreicht man vom kleinen Flur des Zimmers. Das Badezimmer ist hell und modern eingerichtet. Auch vom Platz her ist es recht großzügig. In ihm befinden sich einen eine Badewanne mit Dusche, ein WC und ein großer Waschtisch mit Waschbecken. Auch ein Föhn und ein Kosmetikspiegel waren zu finden. Auf dem Waschtisch befand sich eine große Anzahl von verschiedenen Kosmetikartikeln. An den Armaturen konnte man erkennen, dass zu einem 5-Sterne-Hotel europäischer Kategorie noch etwas fehlt. Es sah etwas billig aus und das war es wohl auch. Man konnte Gebrauchsspuren (z.B. Kratzer, leicht wackelige Armaturen wie die Klobrille, etc) erkennen.
Und in Sachen Sauberkeit war auch nichts zu beanstanden.
Die bereitliegenden Handtücher waren von durchschnittlicher Qualität. Sie waren nicht besonders weich und an manchen Stellen schon ausgefranst.


FRÜHSTÜCK

Das Frühstück fand im Restaurant Erdgeschoss statt. Man hatte dort ein Buffet mit weitgehend landestypischen Gerichten aufgebaut. Es gab ein warmes Büffet, ein kaltes mit Wurst und viel Käse, ein sehr großes Kuchenbüffet (viel Süßes gehört in dieser Region dazu) und ein Obstbüffet. Wer will, konnte sich auch frische Eiergerichte wie Omeletts machen lassen.
Die Servicekräfte waren recht flink. So wurden beispielsweise die dreckigen Teller immer gleich abgeräumt, um Platz auf dem Tisch zu schaffen.
Frühstück war möglich zwischen 6 und 10 Uhr.


FITNESS- / WELLNESSBEREICH

Der Fitnessbereich im Kellergeschoss ist sehr gut ausgestattet. Es gibt zahlreiche Geräte zum Laufen, Walken und Radfahren (draußen macht das aufgrund der nicht so guten Luft eigentlich keiner - Skopje liegt in einem Talkessel, und da staut sich dann oft die nicht ganz so gute Luft) sowie Gewichtstemmen.
Außerdem gibt es einen Pool mit Saunalandschaft, die wir aber aus Zeitgründen nicht nutzen konnten.
Zum Hotel gehören auch 6 Tennisplätze, auf denen man sich, wenn man Zeit hat, austoben kann.


GASTRONOMIE

Die Restaurants habe ich nicht besucht. Ich kann nur sagen, dass die Preise für die Gerichte höher als in Restaurants in der Stadt. Dort bezahlt man ca. 5 Euro für ein reichhaltiges Essen, im Hotel fast das Doppelte.
Die Bar war immer recht besucht. Auch hier waren die Servicekräfte sehr schnell und höflich. Die Preise für die Getränke sind angenehm niedrig für einen Hotelbar. So kostete ein 0,33l-Bier heimischer Produktion namens "Skopsko" (übrigens sehr lecker) umgerechnet nicht einmal 2 Euro.


SERVICE

Hier gab es nichts zu meckern. Alle eingesetzten Kräfte waren sehr höflich und zuvorkommend und dienstbeflissen. Aller, die ich gesprochen habe, wie z.B. an der Bar oder beim Frühstück, sprachen Englisch, einige sogar Deutsch.
Zur Nacht wurde das Zimmer nicht extra hergerichtet (z.B. Tagesdecke runter, Bett aufschlagen, etc.). Das ist bei 5-Sterne-Hotels im europäischen Maßstab anders.


PREISE

Das Hotel ist nicht ganz billig, wenn man es mit dem ortsüblichen Tarif vergleicht. Man muss für einen Nacht zwischen 120 und 180 Euro einplanen, je nach Verfügbarkeit. Für das beste Haus am Platze in der Hauptstadt einen europäischen Staates ist es aber wieder günstig.
Das Preis-Leistungs-Verhältnis würde ich als OK bezeichnen.


FAZIT

Ein Hotel, bei dem man merkt, dass man sich in einem armen Staat befindet. Zum europäischen Standard fehlt noch etwas.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Zilina

Zilina

14.10.2014 12:37

SH + LG Zilina

Volker111

Volker111

27.04.2008 14:18

Hotelrestaurants sind höchst selten günstig, manchmal aber wirklich gut. ;-)

Mondlicht1957

Mondlicht1957

26.04.2008 10:28

Sonnigen Gruss aus Berlin

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1252 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Zilina
  2. Gaja82
  3. Lady-Alexa
und weiteren 69 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.