Hohes Venn

Erfahrungsbericht über

Hohes Venn

Gesamtbewertung (4): Gesamtbewertung Hohes Venn

 

Alle Hohes Venn Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Am Fuß des Hohen Venn

4  01.10.2005

Pro:
Seltende Landschaftsbilder, abwechslungsreich

Kontra:
nichts bekannt

Empfehlenswert: Ja 

photospaziergang

Über sich:

Mitglied seit:01.01.1970

Erfahrungsberichte:54

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 73 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Das Hohe Venn ist eine einzigartige Landschaft, entstanden aus dem Hochmoor.

Fährt man von Deutschland aus das Hohe Venn auf der belgischen Seite an, ist Baraque Michel ein guter Ausgangspunkt. Das gleichnamige kleine Hotel ist der Ausgangspunkt der Touren für uns Fotografen.

In Baraque Michel selbst läßt es sich einfach wohnen und hervorragend speisen, zu ortsüblichen Preisen. Eine Spezialität ist das selbstgemachte Brot, das eigene Bier, eine Sorte welche sehr süffig ist.

Die einfachen Zimmer sind Umbauten der alten, tatsächlichen Baraque dort, welche teilweise nun mit Dusche und WC ausgelegt sind, andere widerum haben Dusche und WC auf dem naheliegenden Gang.

Auf der gegenüberliegende Straße beginnt unsere Tour. Das Hohe Venn ist in 4 Zonen eingeteilt.

Zone A: von jedermann zu begehen
Zone B: von jedermann zu begehen auf vorgegebenen Wegen
Zone C: nur mit kundigen Führer begehbar.
Zone D: für alle gesperrt.

Es ist ratsam vor seinen Touren Erkundigungen einzuholen, denn das Hohe Venn unterliegt dem Wetter. Bei starker und längerer Sonneneinstrahlung sind Waldbrände keine Seltenheit, so können kurzfristig Sperrungen eingeleitet werden, welche geplante Wanderungen unmöglichen werden lassen.

Übernachtungen im Hohen Venn selbst, innerhalb der dargestellten Schutzzonen, sind nicht erlaubt. Die Überwachung erfolgt von Aussichtsposten per Feldstecher und per Flugüberwachung.

Die einzigartigen Heckenlandschaften im Süden werden durch malerische Anreihung von Höhenzügen und tiefen Tälern geprägt, durch die sich wilde Bäche schlängeln.

Die Warche, die die Talsperre von Robertville speist sowie auch die Warchenne, mit ihren goldhaltigen Quellen und die fischreiche Amel.

Auf 65 Wanderwegen läßt es sich wandern; über 500km Beschilderungen laden zur Entdeckung der Naturlandschaft ein. Aufgrund der Größe verläuft sich das Touristenaufkommen schnell, wenn man etwas abseits der Parkplätze mit seine rWanderung gekommen ist.

Festes Schuhwerk und je nach Wanderung auch Stiefel sind der ideale Begleiter dort, ebenso wenig sollte eine Wind- und Regenjacke nicht fehlen auf den Touren.

Unsere gemachte Tour am vergangenen Wochenende führte uns von Baraque Michel nach Robertville und von dort nach Ovifat zur Cascade. Auf unseren Touren steht nach wie vor das Fotografieren im Vordergrund.

Wir vom Photo-Adventure Team kennen gute Ausgangspositionen für die Fotosessions am Morgen, über Tag und zum Abend. Somit erreichen uns gute Fotomotive, und dem Willen der Natur ausgesetzt, hatten wir diesmal einen fantastischen Hochnebel am ersten Tag, den wir umgesetzt haben.

Der Morgen danach präsentierte sich in seinen fantastischen Farben, und das war gleichzeitig die Belohnung für das frühe aufstehen. Der gefragte Aussichtspunkt wurde von uns zeitig belegt, sehr zum Nachteil einer weiteren Fotogruppe.

Diese Plätze, welche an diesen Orten nur durch Mundpropaganda weiter geführt werden, bilden das Highlight auf solchen Touren.

Im Anhang erzählen die Fotos ihre Geschichte, die Geschichte von der wunderbaren Tour, von der Landschaft vor Ort. Lasst Euch entführen in eine wundersame Welt, welche so nah bei uns vor der Tür liegt ( betrachtet von Köln aus).

Viele Grüße, Roman

Bilder von Hohes Venn
  • Hohes Venn Bild 5345793 tb
  • Hohes Venn Bild 5345795 tb
  • Hohes Venn Bild 5345796 tb
  • Hohes Venn Bild 5345797 tb
Hohes Venn Bild 5345793 tb
Der Sonnenaufgang am Fuß des Hohen Venn
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
mozarteum

mozarteum

12.05.2006 20:36

das sind ja tolle eindrücke von einer landschaft, die ganz gut für uns erreichbar wäre! danke für diesen hinweis :-) lg mozarteum

broos

broos

05.05.2006 20:03

Die Bilder sind ja wirklich einmalig!!!!

Satine16

Satine16

31.01.2006 11:21

Wunderschöne Fotos!

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 5414 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (7%):
  1. Carmelita2905
  2. Angela1
  3. Nicki2003
und weiteren 2 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (92%):
  1. offerendum
  2. Lady-Alexa
  3. chatimausi
und weiteren 64 Mitgliedern

"hilfreich" von (1%):
  1. Alexis21

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Hohes Venn