Hoepfner Burghof, Karlsruhe

Erfahrungsbericht über

Hoepfner Burghof, Karlsruhe

Gesamtbewertung (3): Gesamtbewertung Hoepfner Burghof, Karlsruhe

 

Alle Hoepfner Burghof, Karlsruhe Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Der Klassiker unter Karlsruhes Biergärten

5  17.02.2004

Pro:
Gemütliches Sitzen bei leckerem Bier und guten Speisen

Kontra:
Nix

Empfehlenswert: Ja 

squarerigger

Über sich: Besonders am Herzen liegt mir derzeit meine Meinung zur (Nicht-)Zukunft der Atomkraft. - Besucht me...

Mitglied seit:11.08.2000

Erfahrungsberichte:1415

Vertrauende:155

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 49 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Wenn ich so aus dem Fenster schaue, dann sehe ich, dass die Sonne scheint. Wären jetzt die Temperaturen noch etwas höher, so könnte man sich schon fast wieder in einen Biergarten setzen, eine Kleinigkeit essen und das ein oder andere Bierchen trinken.

Da ich in den letzten Tagen ja quasi eine kleine Führung durch die Karlsruher Kneipenszene gemacht habe, darf natürlich auch ein Bericht über den wohl schönsten Biergarten der Fächerstadt nicht fehlen:

Hoepfner-Biergarten
Haid-und-Neu-Straße 18
76131 Karlsruhe
Tel. 0721/6183400
www.hoepfner-burghof.com

Der Biergarten gehört zum Hoepfner-Burghof, dem Brauerei-Ausschank der Karlsruher Brauerei Hoepfner. Er befindet sich quasi auf dem Brauereigelände, womit zumindest der Biernachschub auch bei stärkerem Konsum gesichert sein sollte. *g*

Beim Hoepfner-Biergarten handelt es sich um einen klassischen Biergarten: das Gelände ist von hohen, dichten Bäumen (primär Kastanien und Linden) überschirmt, darunter findet man einfache Bierzeltgarnituren. Bedienungen gibt es keine, man muss sich seine Speisen und Getränke selbst an den diversen Buden abholen. Im Prinzip könnte dieser Biergarten so, wie er sich präsentiert, problemlos auch in München, der Hauptstadt aller Biergärten, zu finden sein. Mich erinnert er von seiner Art her sehr stark an den Augustiner-Biergarten in der bayerischen Landeshauptstadt – zumindest an eine kleinere Version davon. *g*

Bedingt durch den dichten Baumbewuchs lässt es sich dort auch bei noch so großer Hitze aushalten. Durch die Bäume ist man auch recht gut vom Straßenlärm der direkt vorbeiführenden Haid-und-Neu-Straße, einer wichtigen Karlsruhe Ein-/Ausfallstraße, abgeschirmt. Gerade diese Bäume sind es ja, die einen „echten“ Biergarten ausmachen, denn originär waren Biergärten ja nichts anderes als Ausschankstätten der Brauereien. Die Baumbepflanzung diente dabei weniger dazu, den Gästen Schatten zu spenden (denn wenn sie in der Sonne sitzen, trinken sie ja mehr *g*); vielmehr sollte der Schatten dazu dienen, die meistens darunter liegenden Bierkeller vor zu starker Sonneneinstrahlung zu schützen. So ist es auch beim Hoepfner-Biergarten. Wer schon einmal eine Brauereiführung bei Hoepfner mitgemacht hat, der weiß, dass direkt darunter Teile der Brauerei zu finden sind. Aber unabhängig davon, warum die Bäume dort stehen, machen sie durch ihre schattenspendende Art den Aufenthalt recht angenehm. Im Hintergrund hat man, wenn man im Biergarten sitzt, die romantische Hoepfner-Bierburg; hierbei handelt es sich um das alte Brauereigebäude, welches durch seine Türmchen, Zinnen und Erker durchaus ein wenig an Schloss Neuschwanstein erinnert (wenn man mal davon absieht, dass es aus roten Sandstein erbaut ist). Gemütlich sitzen kann man also im Hoepfner-Biergarten auf jeden Fall.

Aber ein guter Biergarten zeichnet sich natürlich nicht nur durch die Sitzmöglichkeiten aus, denn man will ja auch was Trinken. In diesem Biergarten wird an verschiedenen Ständen das komplette Repertoire der Hoepfner-Brauerei angeboten: Pils, diverse Sorten Weizen sowie das naturtrübe Kräusen kommen hier direkt vom Fas, die diversen anderen Sorten (incl. der zwar sehr beliebten, in meinen Augen geschmacklich aber eher grenzwertigen Premixes wie Hoepfner Grape, eine Art Radler mit Grapefruit) werden flaschenweise verkauft. Natürlich gibt es auch eine Auswahl an alkoholfreien Erfrischungsgetränken. Die genauen Preise habe ich leider nicht im Kopf – und da der Biergarten im Winterhalbjahr geschlossen hat, kann ich leider auch nicht vorbeifahren, um mal eben schnell nachzuschauen und dazu ein leckeres Bierchen zu schlürfen. Sorry dafür! Feststellen kann ich jedoch, dass die Getränkepreise für Karlsruher Verhältnisse eher im unteren Mittelfeld angesiedelt sind. Ein gemütlicher Abend im Hoepfner-Biergarten reißt auf jeden Fall kein irreparables Loch in den Geldbeutel.

Ähnlich verhält es sich auch mit den Speisen: sie bewegen sich preislich in einem angemessenen Rahmen, die Portionen sind nicht zu klein und die Speisen schmackhaft. Primär gibt es biergarten-typische Gerichte wie Leberkäs‘, Bratwurst, Haxen, Wurstsalat, dazu täglich wechselnde Speisen (so habe ich dort z.B. schon hervorragende Spareribs und auch ein leckeres Gulasch gegessen).

Wie bereits erwähnt, gilt sowohl für Speisen als auch für Getränke Selbstbedienung. Zuerst muss man sich an der Kasse entsprechende Bons holen, dann kann man seine Bestellungen an den verschiedenen Ständen (bei denen jeweils gut ausgeschildert ist, was man wo bekommt) abholen. Dieses System mutet auf den ersten Blick recht umständlich an, ist aber durchaus von Vorteil, da sich der Ansturm der Kunden so recht schnell auf die verschiedenen Stände verteilt und man so i.d.R. keine größeren Wartezeiten hat (außer wenn der einige 100 Plätze umfassende Biergarten komplett voll ist).

Für mich ist der Hoepfner-Biergarten eindeutig der schönste Biergarten in Karlsruhe. Man sitzt dort gemütlich und Qualität und Preis der Getränke und Speisen stimmt dort. Was will man also mehr? Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, dass ich auch im Sommer 2004 (Biergartenwetter vorausgesetzt) den ein oder anderen Abend dort verbringen werde.

In diesem Sinne: Prost!

Oder wie der Badenser sagen würde: „Tringe mer oiner?“ – „Alla guuud!“ ;-)
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Dr.Claudia

Dr.Claudia

26.08.2004 00:14

Und ich dachte, Biergärten gibt es nur in Bayern! LG Claudia

Viela

Viela

18.02.2004 09:37

Auf die Biergarten-Saison freu ich mich auch schon wieder!

MSBBonn

MSBBonn

17.02.2004 22:18

oder rheinisch: loss mer jet drinke? Sischer dat!

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 982 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Dr.Claudia
  2. Hajott
  3. zoobremia
und weiteren 46 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Café Bleu, Karlsruhe Café Bleu, Karlsruhe
Küche: Café - Bistro - Baden-Württemberg - Deutschland
5 Testberichte
Jetzt kaufen
Da Bruno & Benito, Karlsruhe Da Bruno & Benito, Karlsruhe
Küche: Italienisch - Baden-Württemberg - Deutschland
3 Testberichte
Jetzt kaufen
El Taquito, Karlsruhe El Taquito, Karlsruhe
Baden-Württemberg - Deutschland
7 Testberichte
Jetzt kaufen
Verwandte Tags für Hoepfner Burghof, Karlsruhe