Craters of the Moon, Lake Taupo

Erfahrungsbericht über

Craters of the Moon, Lake Taupo

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Craters of the Moon, Lake Taupo

 

Alle Craters of the Moon, Lake Taupo Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Craters of the Moon

4  06.05.2012

Pro:
Beindruckend und der Eintritt ist wirklich günstig

Kontra:
Ein Can See  -  kein Must See

Empfehlenswert: Ja 

filfil67

Über sich: Nach fast vier Wochen England wieder zurück... leider... der Urlaub war zu kurz :-)

Mitglied seit:13.03.2011

Erfahrungsberichte:530

Vertrauende:59

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 65 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

In Neuseeland stolpert man von einem Naturereignis ins nächste. Mehr oder weniger per Zufall und durch einen Tipp von einer B&B Vermieterin haben wir an einem extrem regnerischen Tag Halt gemacht an den Craters of the Moon. Und das war wirklich ein uriges Erlebnis - das meine Kamera gerade so überlebt hat.

Wo genau ist das denn?


Die Craters of the Moon liegen ein Stück nördlich von Taupo, auf der Nordinsel. Wir waren auf dem Weg nach Roturura als wir dort Halt gemacht haben. Vom State Highway 1 nördlich von Taupo aus gibt es eine gute Beschilderung. Vorbeifahren kann man eigentlich nicht. Man hält einfach Ausschau nach den typischen braunen "Hier gibt es was ganz Tolles zu entdecken" Schildern.

Was kostet's?


Ich weiß nicht mehr was wir vor einigen Jahren bezahlt haben. Laut Internet waren es mit Stand März 2012 6 NZ Dollar. Da kann man nicht meckern. Die Eintritte in bekanntere Touristenstätten sind deutlich teurer.

Einen kleinen Flyer bekommt man übrigens auch, dem man die wichtigsten Infos zu den Craters entnehmen kann.

Was genau sieht man denn da?


Das kommt ein wenig darauf an, wie das Wetter ist *g*

Ne, im Ernst. Bei Regen ist das eine ganz andere Landschaft, als bei Sonnenschein. Durch die Feuchte und die Kälte lag bei unserem Besuch unglaublich viel Neben über dem Gebiet. Etwas, wofür wir dankbar waren. Bei Sonnenschein ist das nicht halb so interessant. Die blubbernden Kratern, Schlammpools und Dampföffnungen geben so viel Wärme ab, dass bei eher schlechtem Wetter eine ganz besondere Stimmung herrscht. Das hat dann schon etwas Unwirkliches.

Schwaden von leicht schwefelhaltigem Nebel wabern über den Boden und - wie man auf den Fotos sehen kann - auch etwas höher.

Durch das Gelände ziehen sich Holzwege, auf denen man sich relativ sicher (stabiles Schuhwerk kann ich trotzdem nur empfehlen, gerade bei Regen) bewegen kann. Der Rundweg dauert etwa 45 Minuten.

Öffentliche Toiletten (die auch sauber waren) gibt es am Eingang/Ausgang. Das finde ich ja auch immer sehr wichtig.

Muss man da hin?


Also uns hat es Spaß gemacht. Allerdings sieht man z.B. in Roturura wesentlich mehr thermale Wunderwelten - die allerdings auch viel mehr kosten und viel voller sind. Alle Touristen wollen sehen, was Roturura zu bieten hat. Deswegen haben uns die Craters of the Moon gut gefallen. Es war relativ leer und man konnte sich in Ruhe die Gegend anschauen.

Allerdings kommt man z.B. in Roturura viel näher an die Schlammbubbels ran und hat auch eine größere Vielfalt an Kratern und thermalen Verformungen.

Also, ich sag mal so: wenn man eh in der Nähe dann kann ich einen Besuch empfehlen.

Fazit:


Wieder mal ein Ort, an dem einem klar ist, wie dünn die Erddecke gerade in Neuseeland ist. Von mir gibt es vier Sterne für einen beeindruckenden Besuch bei nassem Wetter, den meine Kamera sehr feucht gerade so überlebt hat.
Bilder von Craters of the Moon, Lake Taupo
  • Craters of the Moon, Lake Taupo Krater - Craters of the Moon, Lake Taupo
  • Craters of the Moon, Lake Taupo Krater2 - Craters of the Moon, Lake Taupo
  • Craters of the Moon, Lake Taupo Krater3 - Craters of the Moon, Lake Taupo
  • Craters of the Moon, Lake Taupo Krater4 - Craters of the Moon, Lake Taupo
Craters of the Moon, Lake Taupo Krater - Craters of the Moon, Lake Taupo
Craters of the Moon, Lake Taupo
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
FrankyMarc

FrankyMarc

26.05.2012 14:20

Sieht echt beeindruckend aus, da wächst das Fernweh noch mehr. LG, Franky :)

pinkdawn

pinkdawn

10.05.2012 02:34

Die Fotos sind echt super! lg

Sydneysider47

Sydneysider47

09.05.2012 00:58

Am Lake Taupo war ich auch, an diesen Kratern nicht. Klingt interessant.

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 765 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (2%):
  1. Leneory

"sehr hilfreich" von (98%):
  1. cathana
  2. FrankyMarc
  3. MuMpeLchen
und weiteren 62 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.