Castille Hotel, Djerba

Erfahrungsbericht über

Castille Hotel, Djerba

Gesamtbewertung (3): Gesamtbewertung Castille Hotel, Djerba

 

Alle Castille Hotel, Djerba Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


All Inclusive Hotel auf Djerba!

5  20.07.2005

Pro:
Anlage, Sauberkeit, Service, Pool, Essen, Preis

Kontra:
Umgebung und der Strand

Empfehlenswert: Ja 

Details:

Preis-/Leistungsverhältnis

Anbindung

Service

Essen & Trinken

Sauberkeit

mehr


Kleine2202

Über sich:

Mitglied seit:27.12.2003

Erfahrungsberichte:22

Vertrauende:4

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 75 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

So, es ist mal wieder soweit. Ich habe mal wieder Zeit gefunden einen neuen Bericht zu schreiben.
Vom 04.07.2005 bis zum 11.07.2005 verbrachte ich meinen Urlaub in dem ****Sterne Hotel "Djerba Castille" auf der Insel Djerba. Meine Mutter und ich haben diese Reise über das Internet mit dem Reiseveranstalter "Discount Travel" gebucht.
Vorab lässt sich schon mal sagen, dass es ein sehr schöner Urlaub war und das Preis-Leistungs-Verhältnis in diesem Hotel stimmen. So aber ich gehe jetzt mal der Reihe nach einige Punkte durch:

Lage:
Djerba selbst ist eine Insel vor Tunesien. Die Lage des Hotels ist nicht so einfach zu beschreiben, aber das liegt daran, dass man es sich auf Djerba nicht so vorstellen kann wie in Deutschland. Das Hotel liegt laut Anschrift in "Midoun". Jedoch ist die Stadt "Midoun" etwa 8km vom Hotel Castille entfernt. Die Hauptstadt ist etwa 20km entfernt.
Man kann es so beschreiben, dass an diesem Strand eine Vielzahl von Hotels liegen und es nicht wirklich eine Stadt oder eine Ortschaft gibt. Es steht im Prinzip ein Hotel neben dem anderen, dazwischen ist Wüste und ab und zu mal ein Geschäft oder ein Restaurant. Aber der Hauptteil besteht aus Wüste bzw. vertrocknete Landschaften. Es ist aber nicht von Hotels überflutet, es gibt genug Landschaft dazwischen.
Das Hotel Castille liegt direkt am Strand, es gibt noch nicht mal eine Straße dazwischen. Man kann direkt vom Pool über einen Weg zum hoteleigenen Strand laufen. Es sind vielleicht 300m bis zum Strand, wenn überhaupt.
Vom Flughafen ist das Hotel etwa eine Stunde mit dem Bus entfernt. Es kommt natürlich darauf an wie viele Gäste aus anderen Hotels man noch mitnimmt. Wir haben an drei weiteren Hotels gehalten und haben eine Stunde gebraucht.

Anlage:
Die Anlage selbst ist sehr sehr groß. In der Mitte ist ein riesengroßer Pool (er ist wirklich riesig, wie auch auf den Fotos zu sehen ist) und zwei kleine Kinderbecken. Um den Pool herum gibt es eine Vielzahl von Liegen und Sonnenschirmen, darauf komme ich später noch zu sprechen.
Vom Pool aus gehen direkt zwei Wege zum hoteleigenen Strand. Links und rechts von diesen Wegen findet man diverse Plätze für sportliche Aktivitäten: Beach-Volleybach, Tennis-Platz, Fußballplatz, Minigolf, Bogenschießen, Dart und Boggia. Des weitern gibt es einen großen Kinderspielplatz. Auch zwischen Pool und Meer ist ein großes Open-Air-Theater, wo jeden Abend von den Animateuren verschiedene Aufführungen stattfinden.
Zu der Hotelanlage gehört auch noch der "Solino-Club" für die Kleinen, aber auch darauf komme ich später noch zu sprechen.
Die gesamte Anlage ist sehr gepflegt, es ist überall grün und es blüht, überall sind Palmen. Wie es im Urlaub eben sein soll J. Wir haben jeden Tag einen Gärtner gesehen der sich um die Gartenanlage gekümmert hat.

Hotelausstattung:
Wenn man in das Hotel hereinkommt ist man erst einmal sehr sehr positiv überrascht. Man kommt in eine riesige Empfangshalle, die über zwei Stockwerke offen ist und in der Mitte ein großer Kronleuchter hängt, der wirklich auffällt.
Bilder von Castille Hotel, Djerba
Castille Hotel, Djerba Bild 3858543 tb
Anlage/Pool
In dieser Halle (oder Empfangsbereich) gibt es Sessel, Sofas und Tische um sich auszuruhen. Von dort es hat man einen Blick und die Etage untendrunter, auf den Pool und auf des Meer, generell auf die gesamte Anlage. Von dort aus kann man auch auf einen großen Balkon gehen, auf dem man diesen Blick noch einmal ohne Fenster dazwischen genießen kan.
Des weiteren gibt es dort die Rezeption, einen kleinen Supermarkt wo es das nötigste (Postkarten) gibt, Tische mit verschiedenen Informationen von den Reiseveranstaltern und Toiletten.
Das Hotel ist sehr weitläufig. Wir hatten einen Weg von der Rezeption zu unserem Zimmer von etwa fünf Minuten. Im Hotel selbst gibt es noch: Hallenbad mit Jakuzzi, Geschäft mit Kleidung, Schuhen und Suveniers, Wellness-Bereich (Massage, Dampfbad usw.), Diskothek, großer Speisesaal, Bars, Maurisches Cafe und einer Ecke mit Spielautomaten, Billard usw.

Hotelzimmer:
Die Zimmer sind zweckmäßig. Wie dieser Ausdruck schon sagt sind sie nichts besonderes. Aber sie sind sauber und man hat ziemlich alles was man braucht. Wir hatten ein normales Doppelzimmer mit Bad und extra WC. Das Zimmer ist ausgestattet mit Klimaanlage (die nur funktioniert wenn das Fenster geschlossen ist), Fernseher (ARD, ZDF, RTL), Telefon und einem Schrank. Im Bad gab es eine Badewanne mit Duschvorhang und einen festinstallierten Föhn. Wie gesagt sind die Zimmer zweckmäßig, aber absolut ausreichend und sauber.
Es sind nur wenige Zimmer mit einem Balkon ausgestattet, wir hatten keinen, aber auch das Fenster hat gereicht. Vor dem Fenster ist eine Wäscheleine angebracht, wo man zwei Handtücher aufhängen kann. (Es empfiehlt sich Wäscheklammern mitzunehmen, da oft ein starker Wind geht)

Pool:
Wie schon erwähnt ist der Pool sehr groß und er ist aus diesem Grund auch nie überfüllt. Anders jedoch die Liegen. Wenn man morgens um neun zum Frühstück geht und sich danach an den Pool legen möchte, hat man schlechte Karten, so war es zumindest zu der Zeit als wir da waren. Bis neun Uhr hat man noch eine Chance auf Liegen (mit Auflagen) mit Sonnenschirm. Die meisten Hotelgäste sind halt nun mal so dreist und reservieren die Liegen schon vor dem Frühstück.
Der Pool ist sehr sauber. Auf der einen Seite kann man in den Pool hineinlaufen, nach der Abgrenzung wird es dann bis zu 1,85m tief. Am Pool befindet sich auch eine Rutsche für die Kinder.
Die Poolbar ist von 11:00 Uhr bis 13:00 und dann wieder von 14:30 Uhr bis ???? ich glaube bis 19:00 Uhr geöffnet.

Strand:
Am Strand haben wir immer eine Liege mit Sonnenschirm gefunden. Der Strand ist sauber, bis auf viele Ameisen im Sand. Das Meer war allerdings nicht schön. Um in das Meer hineinzugehen muss man viele Steine und "Grünkram" überqueren. Dies ist jedoch nur die ersten paar Meter so, aber wir fanden es nicht angenehm. Man kann sehr weit ins Meer hineinlaufen, da es flach abfällt. Wir haben uns jedoch noch dem zweiten Tag für den Pool entschieden.
Am Strand gibt es auf der linken Seite Tretboot und Kanus für Umsonst und auf der rechten Seite verschiedene Wasserangebote (Banane, Jetski usw.) gegen Gebühr.

Verpflegung/Speisesaal:
So nun zum Wichtigsten: das Essen! J Schon mal vorab: Es schmeckt gut!

Frühstück: 7:00 Uhr bis 9:30 Uhr. Es ist für jeden etwas dabei. Marmelade, Butter, Nutella, Käse, Wurst, Honig, Stangenweisbrot, div. kleine "Stückchen"(Croissents usw.) Müsli, Obstsalat und Joghurt. Außerdem gab es frisch gemachte Eier: Rühreier, Spiegeleier oder Omelett, man sagt einfach was man möchte und es wird direkt frisch in der Pfanne zubereitet. Sehr lecker!!!
Zu trinken gibt es Kaffee, Tee, Milch (kalt und warm), Wasser und Säfte. Es gibt auch Kakaopulver jedoch hat sich das irgendwie nicht aufgelöst, zumindest nicht in kalter Milch.

Mittagessen: 12:30 bis ??? glaube 15:00 Uhr. Mittagessen und Abendessen ist im Prinzip das gleiche. Es gibt alles, angefangen von zwei verschiedenen Suppen, über Salat (nicht ganz so viel Auswahl), zum Hauptgericht und zum richtig leckerem Dessert. Es gab jeden Teil eine Auswahl von Nudeln, Gemüse, Hähnchen- und Rindfleisch und Kartoffeln. Das Essen war immer gut. Die Nudeln haben jedoch jeden Tag gleich geschmeckt. Die Speisen haben sich auch wiederholt, aber wenn man überlegt das es jeden Tag zweimal etwa 7 verschiedene warme Speisen gibt, ist es selbstverständlich.
Der Nachtisch war ein Gedicht!!! Es gab eine Vielzahl von Torten und Kuchen, Puddings und Cremes, sowie Obst und Melonen.
Zum Essen gibt es div. alkoholfreie Getränke und Bier, Weißwein, Rotwein und Rosewein.

Snacks: Ab 16:00 Uhr gab es noch kleine Snacks, Kuchen, Pizza und Eis für die Kinder. (Erwachsene bekommen das Eis aber auch)

Abendessen: 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr. Identisch mit dem Mittagessen.

All inclusive:
Das Hotel ist ein reines "All Inclusive" Hotel. Man bekommt ein gelbes oder blaues Bändchen mit dem man alle Leistungen in Anspruch nehmen kann. Im "All Inclusice" sind alle Essen beinhaltet. Getränke gibt es folgende umsonst: Alle alkoholfreies Getränke: Cola, Limo, Wasser, Saft, Kaffee, Tee usw. Alkoholische Getränke: Bier, Rotwein, Weißwein, Rosewein, Feigenschnaps, zwei Cocktails (schmecken beide nicht).
Das All Inclusive an der Bar ist von 11:00 bis 23:00 Uhr.

Service:
Vom Service waren wir sehr begeistert. Die Zimmer wurden immer sauber gemacht, es gab frische Handtücher und Bettwäsche. Wir haben den Putzfrauen am ersten Tag 5 Dinar auf das Bett gelegt und da haben sie ihre Arbeit immer gut gemacht und waren freundlich. (etwa 3,50 Euro) Auch die Kellner waren hilfsbereit wenn man ihnen ab und zu mal einen Dinar zugesteckt hat.

Ausflüge:
Von Djerba selbst habe ich nicht viel gesehen, außer die Fahrt vom und zum Flughafen und die nähere Nähe des Hotels. Im Hotel selbst werden aber viele Ausflüge angeboten, die in einer Infoveranstaltung vorgestellt werden. Kamelreiten, Inselrundfahrt, Märkte, Fahrt in die Wüste, zu Krokodilen usw.
Wir haben von einigen gehört, dass es im Landesinnere sehr verschmutzt sein soll und das die Tunesier sehr anstrengend sein können. Gerade wenn es ums handeln geht.
Darüber kann ich aber selbst aus Erfahrung nichts sagen.

Animation:
Das Animationsteam bestand auch zehn Leuten. Fünf aus dem Team von "1, 2, Fly" und fünf von einer italienischen Gesellschaft. Dieses Team hat aber zusammengearbeitet und es wurde alles in Deutsch, Italienisch und Französisch vorgetragen. Auch im Animationsprogramm ist für jeden etwas dabei, man kann sich aber auch aus allem heraushalten.
Direkt neben dem Speisesaal steht eine große Tafel auf dem das tägliche Animationsprogramm aufgeschrieben ist. Es besteht aus verschiedenen sportlichen Angeboten (Aerobic, Stretching, Bauch-Beine-Po, Beach-Volleyball, Joggen, Fußball, Dart, Bogenschießen, Boggia, Minigolf, Wasserball, Wassergymnastik und Walken). Außerdem gibt es Poolspiele, einen Clubtanz und ganz viele Angebote für Kinder.
Jeden Abend gibt es eine Veranstaltung im Theater oder am Pool. Bei uns gab es z.B. Greece, Mini Playback Show, Miami Beach, Folklore und Bingo.
Die Animation war immer sehr nett und es wurde auch auf freiwilliger Basis gehalten ob man daran teilnahm. Die Animationsleute waren auch immer sehr nett und hilfsbereit.

Solino Club:
Das Beste überhaupt ist die Animation für die Kinder. Allerdings kann ich da jetzt nur als Außenstehende mitreden, da ich kein Kinder habe und auch keinen kannte der dort mitgemacht hat. Der Solino-Club ist eine Art Kindergarten. Drei Animateure sind dafür zuständig. Man kann sein Kind dort anmelden und es kann dort wann immer es möchte hingehen. Es werden verschiedene Spiele usw mit den Kindern gemacht. Oftmals wurden die Kinder auch in das Animationsprogramm von Abends mit eingebunden.
Jeden Abend um 20:00 Uhr gab es die Solino-Disco für Kinder. Da werden verschiedene Tänze mit den Kindern getanzt und es wird gezeigt was sie tagsüber so gemacht haben. Außerdem gibt es verschiedene Kinderlieder die man immer wieder hört.
Alle Kinder und Eltern waren sehr über das Programm für Kinder begeistert.

Preise und Zahlungsmethoden:
Wir haben pro Person 399 Euro bezahlt. Abflug von Frankfurt, hin mit "Karthago Airlines" (würde ich keinem empfehlen) und zurück mit "Hapag fly". Wir haben "all inclusive" über "Discount Travel" gebucht.
Dieser Preis ist absolut in Ordnung, vor Ort haben wir 20 Euro in einer Woche gebraucht und das war für Postkarten und Trinkgelder.
Die Einfuhr von tunesischen Dinar nach Djerba ist verboten und auch nicht empfehlenswert. Man kann an der Rezeption problemlos Euro in Dinar umtauschen und am Flughafen auch wieder zurücktauschen. Desweiteren werden die VISA und American Express akzeptiert.
Ein Dinar entspricht etwa 0,60 Euro.

Fazit:
Es war ein sehr schöner Urlaub und das Hotel ist empfehlenswert. Die Anlage ist sehr sauber und gepflegt. Jedoch muss man sich halt im Klaren sein, das 399 Euro auch nicht zu viel ist und man dementsprechend auch nicht zu viel erwarten kann.
Das Essen war immer gut, wie auch der Service, man hat uns immer geholfen wenn wir Fragen hatten.
Djerba selbst hat mir persönlich von dem was ich gesehen habe nicht sehr gut gefallen, aber wir haben ja sowieso nur einen Hotel und Strandurlaub gemacht und geplant.
Ich kann jedem dieses Hotel empfehlen, der seine Ansprüche nicht zu hoch gestellt hat. Vor allem für Kinder ist es sehr geeignet.
Weitere Fotos vom Hotel sind auf der Internetseite www.djerbacastille.com zu finden.

So ich hoffe euch hat mein Bericht gefallen, ich bedanke mich fürs Lesen und bewerten.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
michao

michao

01.08.2006 03:19

Top Berichterstattung ! Bh wird nachgereicht ! LG Micha

esp1

esp1

30.06.2006 13:30

ausführlicher und wirklich guter bericht, gratuliere.

michelle975

michelle975

04.10.2005 12:55

dafür bekommst du ein bh von mir:o) sag mal..stehst du eigentlich schon in der ciao-geburtstagsliste?? falls nicht, trage ich dich gerne ein. LG:o)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 2503 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (13%):
  1. michao
  2. michelle975
  3. Sternchen555
und weiteren 7 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (87%):
  1. jeff2006
  2. adalbert.b
  3. muttibremer
und weiteren 63 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Castille Hotel, Djerba