Capital Hotel in Seoul, Südkorea

Erfahrungsbericht über

Capital Hotel in Seoul, Südkorea

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Capital Hotel in Seoul, Südkorea

 

Alle Capital Hotel in Seoul, Südkorea Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Das CAPITAL in Seoul, Südkorea

2  19.12.2001

Pro:
gem .  Text

Kontra:
gem .  Text

Empfehlenswert: Nein 

hw70

Über sich:

Mitglied seit:09.04.2000

Erfahrungsberichte:118

Vertrauende:22

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 60 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Da ich ja nun für einige Zeit in Asien gewesen bin möchte ich nun heute eine Meinung über ein Hotel in Seoul, Südkorea, das Hotel CAPITAL, schreiben. Fangen wir einfach einmal an:


Die Lage:

Das CAPITAL, welches zu den Olympischen Spielen 1988 in Seoul fertiggestellt worden ist (ich war damals auch in Seoul gewesen), liegt in einer für Ausländer perfekten Lage, direkt in der Nähe der Itaewonno, einer speziellen Shopping- und Vergnügungsstrasse in Seoul (hier kommt man also mit der englischen Sprache perfekt aus). Übrigens, wer Shopping liebt ist hier bestens aufgehoben – hier bekommt man in Bezug auf Markenklamotten einfach alles was das Herz begehrt – und das zu richtig günstigen Preisen. Zur Information nachstehend die Adresse und Kontaktdaten des Hotels:

Hotel CAPITAL
22-76, Itaewon-Dong,
Youngsan-Ku, Seoul / Korea

Tel: + 82 – 2 – 792 – 1122 oder 792 - 3322
Fax: + 82 – 2 – 796 – 0918

Homepage: http://www.hotelcapital.co.kr

Vom internationalen Flughafen in INCHEON ist das Hotel in etwa in 1 Stunde zu erreichen. Mit dem Taxi muß man dabei etwa 50.000 Won zahlen, was in etwa DM 75,00 entsprechen (1000 Won = 1,50 DM). Ich empfehle jedoch mit dem Bus zum HYATT-Hotel zu fahren und von dort aus ein Taxi zu nehmen. Das Busticket kostet 10.000 Won (15,00 DM) und das Taxi vom HYATT-Hotel zum CAPITAL kostet in etwa 2000 Won (DM 3,00).


Die Preise:

Das CAPITAL gehört zu den sogenannten „Deluxe Hotels“, was jedoch nicht bedeutet, das es die Creme de la Creme ist. Ich habe das Vergnügen gehabt eine spezielle Coporate-Rate zu bekommen (gebucht über eine Partnerfirma in Seoul). D. h. ich habe für das Twinzimmer umgerechnet etwa DM 245,00 excl. Frühstück bezahlt. Der Normalpreis für ein solches Zimmer liegt jedoch bei etwa DM 300,00. Wer meint, dass dies zu teuer sei... ja, es ist teuer, jedoch für Seoul nichts aussergewöhnliches. Wer im Hyatt, Hilton oder Shilla absteigt (Superluxusklasse), der zahlt locker 350 – 400 DM für ein Einzelzimmer. Noch günstigere Hotels sind nicht zu empfehlen... dort wird eher nach Stunden abgerechnet.... ;-)


Das Zimmer:

Naja – was soll ich sagen... meinen Geschmack hat es nun wirklich nicht getroffen. Man hat es in einem sog. venezianischen Stil eingerichtet. Die Betten und Möbel sind mit fiesen Verschnörkelungen verziert – alles Plastik, weiß, gold und rosa. Ich kam in das Zimmer rein und dachte mich trifft der Schlag – bin ich hier im Puff??? Da ich jedoch lediglich für eine Woche in diesem Hotel übernachtet habe... man hat sich schnell daran gewöhnt.
Die Größe des Zimmers ist ausreichend groß, ausgestattet mit 2 Einzelbetten (man schläft sehr gut darin, also keine durchgelegenen Matrazen o. ä.), einem kleinen Tisch mit 2 Sesseln, einem Schreibtisch mit einem großen Spiegel davor, Einbauschrank, TV, Minibar und Vollbad.

Sehr negativ hier zu benennen ist, dass nicht einmal Shower-Gel geschweige denn Shampoo vorhanden ist. Lediglich Seife. Ferner gibt es keine wirkliche Möglichkeit am Schreibtisch mit dem PC via Internet zu arbeiten. Hierzu muss man fummeln und über das Telefon ins Netz kommen... nur das Telefon steht auf der anderen Seite des Raumes, d. h. den PC kann ich dann lediglich vom Bett aus Bedienen, oder ich muss entsprechend das Zimmer umräumen... nicht sehr praktikabel.


Was das Hotel zu bieten hat:

Neben diversen Restaurants, wie z. B. koreanisch und japanisch, gibt es auch einen Nightclub. Diesbezüglich kann ich jedoch nur empfehlen auswärts zu essen und sich zu vergnügen. Denn die Itaewonno liegt im Grunde genommen direkt vor der Tür (10 Minuten zu Fuss), wo man auch perfekt essen kann. Ausserdem ist ein kleines und nettes koreanisches Restaurant direkt vor der Tür auf der anderen Seite der Straße.

Ferner gibt es noch einen Fitnesscenter nebst Schwimmbad und Sauna. Im ganzen eher schlecht. Der Fitnesscenter ist ausreichend ausgestattet um einen kleinen Workout zu machen, das Schwimmbad ist eher langweilig und trüb und die Saunalandschaft nebst Whirlpools lädt auch nicht gerade zu einem langen und entspannenden Aufenthalt ein. Es ist meines Erachtens eher dem Zweck eingerichtet, weniger mit Liebe und weniger für das Auge. Ferner habe ich nicht so ganz das Gefühl von wirklicher Sauberkeit dort.


Der Service:

Befriedigend. Der Room Service klappt wunderbar und ohne Probleme. Auch das Gepäck wird einem netterweise bei Ankunft auf das Zimmer gebracht.

Beim Service ist allerdings zu bemängeln, daß aufgelaufene Telefonate und Nachrichten nicht weitergeleitet worden sind, was mich ziemlich sauer gestimmt hat.


Mein Fazit:

Im CAPITAL kann man wohnen, es ist jedoch keineswegs das Geld wert welches selbst ich dort bezahlt habe (bessere Rate). Lieber DM 100,00 mehr ausgeben und wirklich komfortabel wohnen (z. B. Hilton oder Hyatt). Wer jedoch an den Hotelkosten sparen will, der kann hier „zweckhalber“ unterkommen. In dieser Kategorie gibt es jedoch noch andere Unterkünfte, wie z. B. das Hamilton, was nicht viel schlechter sein kann. Wer Seoul das erste Mal besucht und auch entsprechende Ansprüche an das Hotel hat, der sollte sich vorher mit jemandem vor Ort beraten. Nach Schulnotenbewertung gebe ich dem CAPITAL Hotel eine 4.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Chris26

Chris26

20.12.2001 18:54

War zwar noch nie in Seoul und habe momentan auch nicht geplant, dorthin zu fliegen in zukunft, aber gut geschrieben ist der Bericht dennoch.

Pits3r

Pits3r

19.12.2001 11:30

sehr guter bericht! sehr ausführlich und sehr gut ausgearbeitet! schau auch mal bei mir rein! ciao Pits3r!

MasterS

MasterS

19.12.2001 11:29

Kam mir bekannt vor der Bericht und da ist mir eingefallen, dass ich ihn gestern auch schon bei dooyoo gelesen habe *gg*. MfG Markus

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1208 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Schlossi05
  2. mswmsw
  3. zitrol
und weiteren 62 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Capital Hotel in Seoul, Südkorea