Burgers Zoo Arnheim

Erfahrungsbericht über

Burgers Zoo Arnheim

Gesamtbewertung (8): Gesamtbewertung Burgers Zoo Arnheim

 

Alle Burgers Zoo Arnheim Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Ein Zoo wie kein Anderer

5  28.07.2004

Pro:
Superschön, sehr gepflegt, mal was Anderes

Kontra:
Bush Restaurant

Empfehlenswert: Ja 

olga25

Über sich:

Mitglied seit:06.07.2004

Erfahrungsberichte:8

Vertrauende:1

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 34 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Also heute geht es mir darum Euch mal meinen Lieblingszoo etwas näher zu bringen..war zwar erst 1Mal da aber bin eben begeistert.
es handelt sich um den Burgers Zoo in Arnheim.
Die Meisten haben schon davon gehört.

Hier erstmal ein paar Fakten:

Burgers Zoo wurde gegründet von Johan Burgers und umfasst etwa 45 ha Land. Der eigentliche Zoo (wie auch wir ihn kennen), erfasst etwa 18 ha und beherbergt mehr als 3000 Tierarten. Hier findet man fast alles was man auch so aus größeren Zoos kennt - hier gibt es nur einen Unterschied - man versucht die verschiedenen Gehege so naturgetreu wie möglich zu gestalten. Es ist alles sehr sauber und gepflegt und vor allem sehen die Tiere gesund aus!
Man muß wirklich sagen, außer Bären gibt es hier alles. Warum gerade keine Bären weiß ich auch nicht...aber sonst ist alles vertreten von Pinguin über Gorilla, von Lama über Pelikan...

Ausserdem kann man in dem Zoo noch ein Nachttierhaus besuchen, wo man die Verhaltensweisen der verschiedensten nachtaktiven Tiere beobachten kann.
Dazu kommt noch eine umfassende, interessante Vogelsammlung.

1968 kam der Safaripark (früher: Löwenpark) hinzu.
Hier kann man auf einer schönen ausgedehnten Wanderroute, u.a. über eine Holzbrücke über dem Freilaufgehege, Tiere wie Giraffen, Zebras, Antilopen - aber auch Nashörner, Löwen und Jagdleoparden betrachten.

1988 wurde die nächste Attraktion geschaffen - der Urwald (Burgers Bush).
In einer riesigen Halle mit 1,5 ha ist ein naturgetreuer Dschungel nachempfunden mit passendem Klima, Hängebrücke, Baumhaus und vielen versteckten Pfaden. Es gibt eigentlich keinen offiziellen Weg.
Hier befinden sich Tiere wie Kaimane, Zwergotter oder Seekühe. Dazu muß man natürlich während des Rundgangs die Augen offen halten, denn hier ist allerlei an freilaufendem Getier beheimatet welches leicht im Geäst oder am Boden erspäht werden kann.

1992 kam die Mangrovenhalle hinzu. Hier ist die heiss-feuchte Luft noch etwas drastischer als im Bush.
Auch sehr schön zu betrachten und hier kann man ebenfalls auf Kleingetier stoßen.

1994 wurde als passendes Gegenstück zum Bush die Wüste errichtet. Ebenfalls in einer riesigen Halle mit vielen Sandebenen, Felsen und Kakteen. Hier soll die Sonora-Wüste Nordamerikas nachempfunden werden.
Man begegnet hier zum Beispiel Schlangen, Skorpionen, Dickhornschafen, Luchsen und sogar dem allseits bekannten Roadrunner....

Dann kam der Ozean...- Burgers Ocean. Wieder eine riesige Halle, mit 8 Millionen Liter Meereswasser. Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen wie beeindruckt ich war.
Man betritt die Halle und befindet sich am Strand, dann kommt das Riff....
je weiter man geht, umso tieter taucht man ins Meer ein. Man begegnet verschiedenen Orten immer tiefer unter dem Meeresspiegel und den dazugehörigen Bewohnern. Es wird zusehens immer dunkler und auch kühler.
Irgendwann steht man vor einer riesigen Wand, die nur aus Glas zu bestehen scheint. Man blickt hindurch und sieht in der Mitte des Beckens (schätze ich mal, da man das andere Ende nicht sehen kann) ein gesunkenes Schiffswrack. In diesem riesigen Becken schweben Riff- und Leopardenhaie lautlos durchs Wasser.
Gegen Ende des Rundganges gibt es natürlich noch einen Tunnel, ist bekannt denke ich.

Natürlich gibt es auch einen schönen Spielplatz für unsere Kleinen - Burgers Abenteuerland -
Hier können sich Kinder auf der Rutschbahn, an der Kletterwand und auf der Seilbahn austoben oder einen Aussichtsturm erklimmen. Sogar für kleine Goldsucher ist gesorgt (im Sand nach Gold sieben..).

In dem gesamten Zoo gibt es vier Restaurants:
Am Eingang - im Bush - im Desert - am Spielplatz.
Dazu findet man noch mehrere Imbißbuden.

Öffnungszeiten:

Sommersaison 9 - 19 Uhr
Wintersaison 9 - Sonnenuntergang

Einige Häuser schliessen etwas eher, um den Tieren ihre Ruhezeiten zu lassen.

Vogelhaus - 17 Uhr
Mangrovenhalle - 17Uhr
Schimpansen und Gorillas - 10 bis 17:30Uhr
oder 11:30 bis 17Uhr
Oran Utans - bis 17:30Uhr
Desert - 17:30Uhr

Burgers Zoo hat an allen Feiertagen geöffnet!!!

Eintrittspreise:

Erwachsene - 15€
Kinder (4-9Jahre) - 13€
Senioren (ab 65 Jahre) - 14€

Gruppen ab 20 Personen, je nach Alter zwischen 11,50€ und 13,50 pro Person.

Parken kostet 2€.
Riesiger Parkplatz vorhanden!

Anfahrt mit dem PKW:

Von Oberhausen A12 (in Deutschland A3) - Richtung Utrecht/Den Haag - am Velperbroekcircuit nicht (n i c h t !) in Richtung Arnhem - A12 folgen bis Arnhem Noord - dort abfahren und Burgers Zoo ist ausgeschildert.

So, nun nurnoch ein paar Worte in eigener Sache:
Mir hat es, wie schon gesagt , sehr gut gefallen und ich werde auch garantiert wieder hinfahren.
Der Preis ist für das was einem geboten wird schon okay. Man vergleiche unsere Zoos in der Umgebung (bei mir Dortmund - Münster - Hamm)...kannste vergessen. Man hat dort wirklich das Gefühl, dass die Tiere sich wohl fühlen. Sie laufen nicht apathisch am Zaun hin und her, wirken nicht gestresst und sehen wirklich sehr gepflegt und gesund aus.
Fazit: Man kann die Tiere gerne beobachten, aber wenn sie keinen Bock haben sich zu zeigen - haben sie eben keinen Bock.
Ausserdem gab es, als ich da war, bei ziemlich vielen Arten gerade Nachwuchs. Und ich denke, dass spricht auch für den Zoo.

Also Leute guckts Euch an! Man kann auf jeden Fall den ganzen Tag dort verbringen, das ist kein Problem. Ein toller Familienausflug!
Wirklich mein einziges klitzekleines Manko war das Restaurant im Bush. Im Nachhinein hätte ich lieber gar nichts gegessen. Es herrscht nicht viel Auswahl und das Essen ist sch...! Und wenn ihr Euch doch da niederlassen solltet (das Ambiente ist echt toll), esst keinen Bush Burger!!!

Na ja, aber damit lässt sich leben. Ich weiß ja auch nicht, wie die anderen Restaurants sind. War ja nur in dem Einen!!!

So ich hoffe ich konnte Euch etwas weiterhelfen!

Grüße
Olga25

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Alexela

Alexela

17.04.2006 23:25

das hört sich echt klasse an ! ich hab morgen geburtstag und wir haben einen ausflug geplant, um dem normalen "einerlei" zu entgehen - burgers zoo ist in der engeren auswahl, besonders weil auch das wetter recht durchwachsen ist ( sonst hätten wir eventuell nen freizeitpark bevorzugt ) - dein bericht hat mir wirklich spass gemacht und vor allem lust, die dortigen "welten" persönlich anzuschauen :-) sei lieb gegrüsst und wandle wohl, -> alexela

monique1002

monique1002

30.10.2005 21:22

Kann deinen Bericht nur bestätigen, war vor ein paar Jahren auch mal dort, gerade das "Aquarium" ist sehr beeindruckend. Kennst du auch die Appenheul in Appeldoorn, liegt ja auch ganz in der Nähe, auch sehr empfehlenswert, mir hat es dort sogar noch besser gefallen.

Sarah_C_K_one

Sarah_C_K_one

29.07.2004 11:16

den kenne ich und finde ihn auch toll :o)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 3470 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (94%):
  1. eyes2602
  2. Alexela
  3. monique1002
und weiteren 31 Mitgliedern

"hilfreich" von (6%):
  1. Sonja_Kunze
  2. JL4711

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Burgers Zoo Arnheim