Bozen, Südtirol

Erfahrungsbericht über

Bozen, Südtirol

Gesamtbewertung (11): Gesamtbewertung Bozen, Südtirol

 

Alle Bozen, Südtirol Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Camping nahe Bozen - Nie wieder

2  20.08.2000

Pro:
Stille, frische Äpfel, Landschaft

Kontra:
So gut wie alles, außer siehe Pro

Empfehlenswert: Nein 

Baltus

Über sich:

Mitglied seit:16.08.2000

Erfahrungsberichte:55

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 12 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Wie ihr bereits wisst, war ich vor 2 Wochen in Italien zum campen. Da die Strecke bis runter nach Neapel sehr lang ist (knappe 1700 Kilometer), haben wir uns unterwegs einen Zwischenstop nahe der Stadt Bozen (Südtirol) erlaubt.
Der "Campingplatz - Steiner", so der Name dieses Camps ist im Vergleich zum Camp in Baia Domizia (siehe anderer Artikel) sehr klein. Auf dem Gelände gibt es genau zwei Waschküchen, einen kleinen Markt mit überhöhten Preisen und einen Obststand, der jeden Nachmittag rel. billig frische Äpfel anbietet. Dazu muss man wissen, dass sich das Camp direkt an einer riesigen Apfelplantage befindet, an der morgens die Spränger ihr Arbeit verrichten, so dass man morgens ungefähr bis 7:00 Uhr schlafen konnte, ich dachte ich flipp' aus, als ich von dem Lärm aus dem Schlaf gerissen wurde.
Da Bozen sich im Land, also nicht am Meer befindet, ist die einzige Bademöglichkeit, entweder die Dusche oder der eiskalte Pool, der bei warmen Wetter total überfüllt ist. Ein weiteres kleines Becken ist überdacht, auf dem Weg dorthin ist der Boden sehr glatt, so dass gerade viele Kleinkinder, die wie jeder weiß nicht am Pool lang gehen, dort hingefallen sind.
Sportlich aktiv kann man höhstens in den Bergen finden, die das Camp umgeben, im Pool oder an den 4 Tischtennisplatten, auf dem Gelände. Abends kann man sich in ein kleines Restaurant direkt am Camp vergnügen, man sollte jedoch darauf achten einen großen Geldbeutel mit zu haben, der gut gefüllt ist, denn die Preise sind ähnlich hoch wie in dem kleinen Markt. Ein Beispiel: Für ein Kugel Eis haben wir 1500 Lire bezahlt, also fast 1,80,- DM. Das ist meiner Meinung nach wirklich übertrieben.
Ein Disco gibts hier nicht, dafür ein kleines Pub mit vier kleinen Nischen. Man sitzt fast im Dunkeln, die Musik und der Service ist dürftig und leer ist es sowieso, bis auf die Stammkunden, die morgens um 10:00 Uhr schon ihr erstes Bier zischen.
Was die Leute auf dem Campingplatz angeht, die sind eigentlich alle ok. Hauptsächlich Dänen, Holländer, Schweden und Deutsche waren hier zu finden.

Fazit: Für junge Leute absolut langweilig, da man hier nichts, aber auch gar nichts machen kann. Für die Älteren unter uns ideal, da es dort sehr ruhig ist und man das "schöne" Panorama geniessen kann.
Für mich persönlich steht fest, ich fahre DA nicht mehr hin!!

Baltus

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Andreas.Werner

Andreas.Werner

18.02.2003 23:22

auch wenn es selbstverständlich auch stimmt, dass in Bozen nicht gerade die Hölle los ist, und es als Urlaubsziel sicher eher für "ältere Semester" geeignet ist. Aber wenn sie ein wenig informiert, ist doch sehr viel möglich... einiges gedeiht halt im Verborgenen

Andreas.Werner

Andreas.Werner

18.02.2003 23:20

Bademöglichkeiten rund um Bozen: -kleiner Montiggler See (ca. 15 Autominuten) -großer Montiggler See (ca. 15 Autominuten) -Kalterer See (ca. 25 Autominuten) -Freibad in Bozen(ca. 10 Autominuten vom Camping) -Hallenbad im Winter (ca. 10 Autominuten vom Camping) -diverse Freibäder in den umliegenden Döfern Sportmöglichkeiten: -Tennisspielen auf vielen öffentlichen Plätzen in Bozen und rund herum möglich -Tennisspielen in vielen Plätzen die zu Hotels gehören möglich -viele Radwanderwege Diskotheken: -einige direkt in Bozen -viele rund um Bozen Kulturangebot: Ötzi, Stadtheater, Burg Runkelstein, Freilichtkino dies nur einige Korrekturen zu deinen Bericht... sonst wird es fast ein eigener Bericht...

sunman2

sunman2

21.11.2000 12:40

Danke für den Tipp. Da wir auf unseren Urlaubsfahrten immer irgendwo übernachten, weiß ich nun, dass ich dort auch nicht mit meinem Caravan stehen möchte. Ciao, der 2te sunman

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 1911 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (89%):
  1. sunman2
  2. Mhkize
  3. Antibuchmann
und weiteren 13 Mitgliedern

"hilfreich" von (6%):
  1. Theatro

"weniger hilfreich" von (6%):
  1. Andreas.Werner

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.