Beck's Brauerei, Bremen

Erfahrungsbericht über

Beck's Brauerei, Bremen

Gesamtbewertung (5): Gesamtbewertung Beck's Brauerei, Bremen

 

Alle Beck's Brauerei, Bremen Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Beck's Bier aus erster Nähe

5  18.05.2005

Pro:
sehr interessante Führung

Kontra:
einige Teile der Brauerei wurden nur in Filmen gezeigt

Empfehlenswert: Ja 

fritzngerchla

Über sich:

Mitglied seit:12.02.2005

Erfahrungsberichte:38

Vertrauende:5

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 39 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

Heute möchte ich von meiner Besichtigung der Brauerei Beck & Co berichten. Die Brauerei liegt in der Bremer Innenstadt direkt an der Weser. Wenn man die Brauerei nicht gleich finden sollte: einfach immer der Nase nach, denn man riecht die Maische schon von weitem.

<<< Anfahrt >>>

Da wochentags keine Parkplätze direkt an der Brauerei verfügbar sind, ist es am einfachsten, mit öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu fahren. Von den Bus- und Straßenbahnhaltestellen Am Brill und Westerstraße gelangt man zu Fuß in etwa 10 Minuten zur Brauerei.

<<< Führungen >>>

Von Dienstag bis Samstag von 10 bis 17 Uhr finden jeweils stündlich Führungen statt, sonntags jeweils stündlich von 10 bis 15 Uhr. Allerdings muss man sich vorher anmelden um an einer Führung teilnehmen zu können.
Jeweils um 13.30 Uhr werden englischsprachige Führungen angeboten.
Die Dauer der Führungen betragen jeweils circa 2,5 Stunden. Sie beginnen im Besucherzentrum der Brauerei, welches - wenn man die Brauerei erst einmal gefunden hat, was aufgrund der Ausschilderung nicht kompliziert ist - einfach zu finden ist.

<<< Eintrittspreise >>>

Die Preise für die Führungen betragen 3 € pro Person, wobei Kinder unter 12 Jahren nichts bezahlen müssen.

<<< Beck & Co >>>

Beck & Co braut zwei verschiedene Biersorten: das eine ist Haake Beck. Dies ist die Regionalmarke und man bekommt sie hauptsächlich in Bremen und im Bremer Umland. Es ist ein etwas herberes Bier, da die Norddeutschen das Bier eher herb bevorzugen. Die zweite Marke - und die zweifelsohne bekanntere von beiden - ist Beck's. Dieses Bier ist nicht nur deutschlandweit bekannt und erhältlich, sonder sogar weltweit. Im Gegensatz zum Haake Beck ist es nicht ganz so herb.

<<< Ablauf der Führung >>>

Die Führung begann im Brauerei-Museum. Dort werden einige alte Gerätschaften der Brauerei gezeigt, zum Beispiel alte Sudkessel, Bierflaschen oder alte Maschinen um die Kronkorken auf die Flaschen zu bekommen. Dieses Museum war meiner Meinung nach insofern interessant, da man so auch den Unterschied sah, wie arbeitsaufwändiges früher war, Bier zu brauen und wie "einfach" es heute mit den modernen Maschinen ist.

Die nächste Station war der Pferdestall. Aus Tradition werden ein paar Kneipen in der Bremer Innenstadt immer noch per Pferdekutsche mit Bier beliefert. Die Pferde der Brauerei findet man in diesem Stall. Außerdem sah man die prunkvollen Brauereiwägen, wobei das eigentlich das einzige eindrucksvolle am Stall war.

Dann ging es weiter ins Sudhaus. Hier wurde uns erst ein kurzer Film über das Bierbrauen und abfüllen gezeigt. Anschließend wurde das Sudhaus an sich besichtigt. Darin war es sehr warm und bis auf große kupferne Kessel sah man eigentlich nicht recht viel.
Die Anlage mit der das Bier in die Flaschen abgefüllt wird konnte man leider nicht besichtigen, aus hygienischen Gründen.

Danach wurden noch einige Einrichtungen der Brauerei von außen besichtigt, zum Beispiel die riesigen Kühltanks in denen das Bier gelagert wird.

Weiter ging es dann in ein kleines Kino, wo ein weiterer Film gezeigt wurde. Dabei wurde erst ein wenig über die Geschichte der Brauerei erzählt, dann über Beck & Co heute, und schließlich sah man noch den neuesten TV-Spot von Beck's. Den Film fand ich sehr interessant, da man noch viele interessante Fakten über die Brauerei erfahren hat.

Die letzte Station der Führung war die Bar. Hier fand natürlich eine kleine Kostprobe statt. Während der Führung hat man einiges über geschmackliche Unterschiede zwischen Haake Beck, Beck's und Beck's Alkoholfrei erfahren. Man hat dann zwei unbeschriftete Gläser bekommen und sollte herausfinden, was welches Bier ist.
Anschließend gab es noch zwei weitere Getränkerunden auf Kosten der Brauerei. Wer statt Bier lieber antialkoholische Getränke wollte, bekam auch dies.
Direkt an die Bar angeschlossen ist auch der Souvenirladen. Hier gab es alle möglichen Souvenirs rund um Beck's und Haake Beck: das Angebot reichte von Flaschenöffnern und Gläser, über Uhren und Aschenbechern bis hin zu T-Shirts, Jacken, Mützen und Rucksäcken. Der einzige Nachteil dabei: alles war nicht gerade billig. Für ein T-Shirt habe ich 17,90 €

Ja und dann war die Führung auch schon zu Ende.

<<< Fazit >>>

Ich muss sagen, dass die Führung durch die Brauerei Beck & Co sehr interessant und kurzweilig war und sehr viel Spaß gemacht hat. Man hat sehr viel Interessantes erfahren und die Frau, die uns durch die Brauerei führte hat sich sehr viel Mühe gegeben, alles anschaulich und präzise zu erklären - was ihr auch gelungen ist.
Was ich nur etwas schade fand, ist dass man einige Teile der Brauerei nur in dem Film gesehen hat, zum Beispiel die Anlage in der das Bier in die Flaschen abgefüllt wird. Wie schon oben erwähnt war dies aus hygienischen Gründen nicht möglich. Zwar finde ich es auf der einen Seite sinnvoll, da andererseits ja zu viele Bakterien ins Bier gelangen könnten, aber auf der anderen Seite finde ich, könnte man dies zum Beispiel auch durch eine Glaswand verhindern.
Also alles in allem muss ich sagen, dass sich die Führung durch die Brauerei Beck & Co gelohnt hat. Ich würde jederzeit wieder an einer Führung teilnehmen und kann nur jedem empfehlen, die Brauerei einmal zu besuchen.


Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Dr.Anne

Dr.Anne

19.05.2005 13:44

Ein amerikanische Kollege deutscher Abstammung erzählte mir mal, dass seine Vorfahren aus Bremen kamen, da sagte ich das da auch Becks Bier herkommt, das hat ihn so begeistert, dass auch er seine Deutschlandreise über Bremen machte und die Brauerei besichtigte. Becks gibt es wohl auch in den USA.

Sonnie23

Sonnie23

19.05.2005 10:15

Nun wohne ich schon seit meiner Geburt in Bremen und habe es noch nicht geschafft mal diese Führung mitzumachen. Hab schon von mehreren Leuten gehört, das sich das lohnt.

skyfly777

skyfly777

19.05.2005 02:27

Das nächste Mal nimmst du mich mit, gell?? LG Gabi

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 9354 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"sehr hilfreich" von (100%):
  1. Thunder8686
  2. knuck12
  3. emem
und weiteren 36 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Beck's Brauerei, Bremen