Erfahrungsbericht über

Avalon, Riga

Gesamtbewertung (2): Gesamtbewertung Avalon, Riga

1 Angebote von EUR 74,00 bis EUR 74,00  

Alle Avalon, Riga Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Ein Besuch in der Stadt des Jugendstils

4  23.05.2012

Pro:
Nahe Innenstadt, gute Anbindungen, geräumige und saubere Zimmer, modernes Bad

Kontra:
Direkt gegenüber befinden sich eine Straße und der Bahnhof

Empfehlenswert: Ja 

Regan

Über sich:

Mitglied seit:27.10.2005

Erfahrungsberichte:301

Vertrauende:96

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 90 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als besonders hilfreich bewertet

Hallo zusammen,

kaum hatten wir die estnische Hauptstadt Tallinn mit ihrem mittelalterlichen Charme verlassen, führte uns unser Weg in die lettische Hauptstadt Riga, die für ihre Jugendstilbauten bekannt ist. Untergekommen sind wir jedoch in keiner dieser Jugendstilbauten, sondern in einem recht neuen, sehr modern gestalteten Hotel: dem 4-Sterne-Hotel "Avalon".


..::Anreise::..

Die Anreisemöglichkeiten zum Hotel könnten eigentlich kaum besser sein. Zwar befindet sich das Hotel nicht direkt am Flughafen, dafür aber sowohl am Hauptbahnhof als auch am Busbahnhof. Wer mit dem Flugzeug anreist, muss sich daher bestimmt nicht zwangsläufig ein Taxi nehmen, sondern kann auch gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln an das Hotel gelangen. Für sämtliche Nahverkehrsverbindungen befindet sich in direkter Nähe zum Hotel eine Station. Wer aus den umliegenden Städten mit dem Zug anreist, der braucht nur unter einner Unterführung durchzugehen und schon befindet er sich am Eingang des Hotels. Genauso sieht es auch aus, wenn man mit dem Bus anreist (was ja, wie ich bereits in meinem Rundreisebericht erwähnt habe, die vorherrschenden Nah- und Fernverkehrsverbindungen im ganzen Baltikum sind). Sämtliche Busse aus allen umliegenden Städten haben gegenüber von dem Hotel ihren zentralen Busbahnhof. Und wer von irgendwo mit dem Linien- oder dem Trolleybus zum Hotel gelangen möchte: sämtliche Stationen befinden sich gerade einmal auf der anderen Straßenseite.

Adresse:

Hotel Avalon
Kaleju iela 70
Riga LV-1050
Litauen


..::Lage::..

Wie gesagt, treffen direkt gegenüber vom Hotel sämtliche Nahverkehrsverbindungen zusammen: ob man nun mit dem Zug, dem Bus oder dem Trolleybus von A nach B möchte, man muss nur fünf Minuten bis zur nächsten Station laufen.
Nun wollten wir allerdings ein Hotel, das möglichst nahe an der Innenstadt liegt, sodass wir weniger auf öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen müssen, sondern das meiste zu Fuß erkunden können. Und auch da eignet sich das Hotel "Avalon" sehr gut: das Hotel befindet sich direkt an dem Fluss Dauvaga, ungefähr am südlichen Ende der Altstadt. In verschiedene Richtungen braucht man ca. 5 bis allerhöchstens 10 Minuten zu Fuß ins Zentrum der Stadt. Die Rigaer Oper erreicht man in fünf Minuten, ebenso wie den Stadtkanal, die grüne Lunge Rigas. Läuft man ein bisschen weiter, befindet man sich bereits am Freiheitsdenkmal. Von dort aus sind fast alle Sehenswürdigkeiten nicht mehr weit, da sich die Innenstadt sehr gut und vor allem sehr schnell zu Fuß ablaufen lässt.


..::Allgemeines zum Hotel::..

Im Gegensatz zu dem Jugendstil in der Altstadt Rigas erstrahlt das Hotel in einem quadratischen, neumodischen Look. Von außen nicht unbedingt schön, aber es fällt auch nicht negativ auf. Leider habe ich vergessen, von der Hotelfassade ein Bild zu machen - ich bitte um Verzeihung, aber auf dem Ciao-Produktbild sieht man es ja auch ein bisschen.

Betritt man das Hotel, findet man sich in einem großen Foyer wieder, von wo aus man die Flure der oberen Zimmeretagen sehen

Bilder von Avalon, Riga
  • Avalon, Riga Avalon, Riga
  • Avalon, Riga Avalon, Riga
  • Avalon, Riga Avalon, Riga
  • Avalon, Riga Avalon, Riga
Avalon, Riga Avalon, Riga
Unser Hotelzimmer
kann. Direkt gegenüber befindet sich die Rezeption, rechter Hand befinden sich zwei Fahrstühle und eine große Couch, linker Hand ist die Bar mit einer gemütlichen Sitzecke und das Restaurant, wo auch das Frühstück abgehalten wird. Hinter der Rezeption befinden sich der Gepäckraum und die Toiletten.

Mit den Liften kommt man in alle 6-7 Etagen (wie viele es genau sind, weiß ich nicht mehr). Ganz oben befindet sich auch noch eine schöne Dachterasse, welche aber nur im Sommer bei schönem Wetter geöffnet hat.

Für Geschäftsreisende bietet das Hotel spezielle Tagungs- und Konferenzräume. Es gibt sogar einen Tagungsservice, der den Ablauf der Tagung organisiert und für die Verpflegung während der Pausen sorgt.


..::Die Zimmer::..

Das Hotel bietet eine Vielzahl an Zimmern (insgesamt sind es 111). Normale Doppelzimmer, Business-Class-Zimmer, Dreibettzimmer, Junior Suiten und Suiten, Zimmer mit Verbindungstür und Zimmer für Personen mit besonderen Bedürfnissen (ich nehme an, damit sind behindertengerechte Zimmer gemeint). In manche Zimmer kann man sogar vom Flur aus hineinsehen, da sie sich im Innern des Hotels befinden und offenbar kein Fenster nach außen haben, sondern nur ins Foyer des Hotels. Ein bisschen komisch fanden wir das schon, denn von Privatsphäre kann da ja nun nicht mehr die Rede sein. Ich nehme mal an, dass es bei diesen Zimmern um Suiten handelt... auch wenn ich mir nicht vorstellen kann, dass es so viele Leute gibt, die es mögen, dass andere Hotelgäste in ihr Zimmer schauen können. Ich hätte jedenfalls ein Problem damit gehabt.

Da waren wir schon erleichtert, als wir an unserem Zimmer ankamen und feststellten, dass wir ein normales Zimmer mit normalem Fenster nach außen hin hatten. Meine Freundin und ich hatten ein ganz normales Doppelzimmer für Nichtraucher. Wie bei den meisten, neumodischen Hotels üblich öffnet man auch im Hotel "Avalon" die Zimmer mit einer Schlüsselkarte, was bei uns auch sehr gut funktioniert hat. Die Tür war etwas schwer und es war gar nicht so einfach, zwei Mädels inklusive zwei großen Koffern da rein zu bringen.

Auf der linken Seite befand sich der Kleiderschrank mit Safe und integriertem Bügelbrett, rechts war bei uns das Badezimmer. Im Gegensatz zu den Städtehotels, die ich bisher kenne, hat das Hotel "Avalon" große, geräumige Zimmer. Der Teppichboden ist rostrot, genauso wie die restliche Dekoration des Zimmers. Die Bilder an der Wand sind in denselben Farben gehalten, genauso wie die Tagesdecken unserer zwei Betten. Neben den Betten hatte jede von uns einen eigenen Schreibtisch mit Nachttischlampe und Schublade (in einer der Schubladen befindet sich sogar eine Bibel). Am Fenster stand ein Sessel, der wiedereinmal nicht besonders bequem war, sich aber gut zur Gepäck- und Klamottenablage eignete.

Gegenüber der Betten befand sich ein Schreibtisch mit integrierter Minibar und einem Stuhl davor. In der Minibar wurden die typischen Dinge angeboten: ein paar verschiedene alkoholische und nichtalkoholische Getränke, Erdnüsse und Schokolade. Allzu teuer waren die Produkte soweit ich mich erinnere nicht, aber natürlich trotzdem teurer als in einem normalen Geschäft. Auf dem Schreibtisch lagen ein paar Prospekte, unter anderem eines über das Partnerbonusprogramm "Baltic Miles".

An der einen Wand gegenüber unserer Betten hing ein Flatscreen-TV, der uns direkt bei unserer Ankunft mit einem Begrüßungs-Standbild Willkommen geheißen hat. Eine Klimaanlage war ebenfalls vorhanden (welche allerdings ab und zu eigenartige Geräusche von sich gegeben hat...). Es gibt Internetanschluss und ein Direktwahltelefon.

Was mich ein bisschen gestört hat, war die Tatsache, dass wir in unserem Zimmer keinen normalen Mülleimer hatten. Wir hatten lediglich den Badmülleimer, in den wir dann all unseren Abfall reinschmeißen mussten.

Unser Zimmerfenster zeigte in Richtung Bahnhof und Akademie der Wissenschaften, die auch "Stalins Geburtstagstorte" genannt wird. War das Fenster geschlossen, hat man von dem Bahnhof nichts mitbekommen, aber bei offenem Fenster konnten wir nicht schlafen. Dafür fahren dort zu viele Güterzüge vorbei und die hört man leider schon.

Nun kommen wir noch zum Bad. Das neugestaltete Badezimmer hat es optisch gesehen meiner Freundin und mir am Meisten angetan. Es gab eine Badewanne, die gleichzeitig als Dusche genutzt werden konnte. Der Duschkopf war schön groß. Eine einfache Glaswand hat die Dusche vom Waschbecken getrennt. Das war nicht ganz so ideal, da man nicht ganz geschützt war und man beim Duschen doch ein bisschen aufpassen musste, damit man nicht das ganze Bad nass machte. Aber es ging. Eine kleine Herausforderung für mich war allerdings der Duschhahn: gleich am ersten Abend wollte ich gemütlich Duschen, stand allerdings vor dem Problem, dass ich keine Ahnung hatte, wie ich die Dusche in Gang setzen sollte, geschweige denn, wie ich anschließend die Wassertemperatur einstellen konnte. Erst nach einiger Rumrätselei und durch die Hilfe meiner Freundin hatte ich den Dreh irgendwann raus.
Neben der Dusche war ein schönes Waschbecken, an dem man die Wassertemperatur leicht nach Belieben einstellen konnte. Es gab einen großen Spiegel und einen kleinen Schminkspiegel. Nebendran stand die Toilette.

Wie auch schon in dem Hotel in Tallinn, können wir auch hier nicht über die Sauberkeit meckern. Das Zimmer war stets gut gesäubert, wir hatten keine Flecken auf dem Boden, kein Staub, nichts. Auch das Bad wirkte immer gut gereinigt.


..::Service & Sonstiges::..

Ähnlich wie in unserem Hotel in Estland haben wir auch hier den Hotelservice selten in Anspruch nehmen müssen, allerdings waren unsere Erfahrungen mit dem Personal durchaus gut. An der Rezeption war das Personal durchgehend bemüht, uns in jedem Anliegen weiterzuhelfen.

Meine Freundin und ich befanden uns während der Umstellung auf Sommerzeit in dem Hotel. Netterweise wurden wir mit einem Flugblatt, welches unter unserer Zimmertür hindurchgeschoben wurde, darauf hingewiesen, dass wir unsere Uhren umstellen müssen. Zwar waren wir darauf schon vorbereitet gewesen, weil der Tag der Uhrumstellung auch ausgerechnet der Abreisetag aus Riga war (irgendwie hatten wir doch immer wieder Angst, die Zeit zu verpeilen und unseren Bus zu verpassen), aber ich finde diese kleine Erinnerung sehr gut.

Es wurde auch angeboten, dass man sich Gerichte des unten befindlichen Restaurants aufs Zimmer bringen lassen konnte. Getestet haben wir den Zimmerservice allerdings nicht, da wir immer außerhalb Essen waren.

Das Hotel hat eigene Parkplätze und eine Tiefgarage, sowohl für normale PKW's als auch füre Busse. Ansonsten gibt es noch einen Wäscheservice.


..::Frühstück & Restaurant::..

Der Frühstücksraum/das Restaurant und die Bar befinden sich direkt nebeneinander, auf der linken Seite neben dem Hoteleingang. Das Restaurant ist recht groß und wie der Rest des Hotels modern eingerichtet. Mit etwas Glück bekommt man einen Tisch an der großen Fensterfront.

Das Frühstück wird unter der Woche zwischen 7:00 und 10:00 Uhr serviert, am Wochenende von 8:00 bis 11:00 Uhr. Als Auswahl zum Frühstück gab es am Buffet nicht übermaßig viel, aber es hat vollkommen ausgereicht und für jeden war etwas Passendes dabei. Das Angebot gestaltete sich ähnlich wie im Hotel "L'Ermitage" in Tallinn. Es gab warme Gerichte wie gekochte Eier, Rührei, gebratene Würstchen und Speck, Porridge. Als warme Süßspeise gab es Pfannkuchen, die man gut mit einer der zwei angebotenen Marmeladensorten essen konnte.
An kaltem Essen gab es die typischen Frühstücksangebote. Normale Brötchen, kleine Croissants und Brot, dazu Butter, zwei Marmeladensorten, Honig (den ich allerdings nicht empfehlen kann, der baltische Honig hat mich im Allgemeinen nicht überzeugt) und wiedermal kein Nutella. Dafür gab es noch eine Wurst und Käseplatte, teilweise mit typisch baltischen Spezialitäten. Wer zum Frühstück Cerealien bevorzugt, hat die Wahl zwischen den typischen Cornflakes und einem gemischten Müsli. Dazu gab es kalte Milch oder Joghurt.
Als eine Art Nachtisch konnte man sich auch kleine, süße Stückchen nehmen. Das konnte beispielsweise Kuchen sein, kleine Zimtschnecken oder Ähnliches.

Auch was die Getränke anging war die Auswahl genügend. Es gab verschiedene Teesorten, Orangen- und Apfelsaft, Wasser, "heiße" (bzw. lauwarme...) Milch und Kaffee.

Ab Mittags um 11:00 Uhr verwandelt sich der Frühstücksraum in ein Restaurant. Bis 16:00 Uhr bekommt man Mittagessen, danach ist Dinnerzeit und man bekommt Abendessen bis 22:00 Uhr. Allerdings ist, wie in fast allen Städtehotels, nur das Frühstück inklusive, den Rest muss man separat bezahlen. Von einem einfachen Salat über Pastagerichte bis hin zu Fleischgerichten, Desserts und Suppen, gab es eine gute Auswahl und die Preise waren nicht überteuert, sondern durchaus bezahlbar.


..::Preise::..

Wir haben unsere drei Nächte Aufenthalt im Hotel "Avalon" über TUI gebucht. Pro Person lag der Preis bei 103,00 Euro. Das Frühstück war natürlich inklusive. Das Preis-Leistungsverhältnis finde ich vollkommen ok, ich empfinde es sogar als ziemlich günstig.


..::Fazit::..

Das Hotel "Avalon" hat uns sehr gut gefallen, auch wenn wir uns nicht ganz so wohl gefühlt haben wie im "L'Ermitage" in Tallinn. Das war einfach noch einen kleinen Ticken gemütlicher. Dennoch: die Zimmer waren groß, modern eingerichtet und sauber, das Bad war komplett neu gemacht und hat uns sehr gut gefallen, das Frühstück war auch in Ordnung und das Personal war nett. Die Lage hatte den Nachteil, dass man nicht mit geöffnetem Fenster schlafen konnte wegen des Lärms der Güterzüge, aber dafür hatten wir gute Anbindungen und waren in wenigen Minuten im Inneren der Altstadt.

Deshalb gibt es von mir 4 von 5 Sternen.
Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
t.schlumpf

t.schlumpf

31.08.2012 20:35

Das letzte Mal, liebe Grüße aus St. Peter Ording ;o)

Brummbaer1977

Brummbaer1977

05.07.2012 08:39

top! LG

miss_chocolate

miss_chocolate

26.06.2012 22:19

BH :)

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Avalon Hotel, Riga

Avalon Hotel, Riga

Das 4-Sterne-Hotel Avalon erwartet Sie in der Altstadt von Riga, nur 300 m vom ...

mehr

€ 74,00

Händler kann Preis
erhöht haben

Booking.com 98 Bewertungen

Verfügbarkeit: Preis für DZ pro Nacht ​/ Angebot kann je nach Buchungsdatum abweichen.​.​.​...

Verfügbarkeit: Preis für DZ pro Nacht ​/ Angebot kann je nach Buchungsdatum abweichen.​.​.

     zum Shop  

Booking.com

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 957 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (68%):
  1. t.schlumpf
  2. Brummbaer1977
  3. miss_chocolate
und weiteren 58 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (32%):
  1. PrincessJ76
  2. Fanatico
  3. Skywalkeratwork
und weiteren 26 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Liva, Liepaja Liva, Liepaja
Hotel - Liela Iela 11, 3401, Liepaja, Lettland - Mittelklassehotel - 111 Zimmer
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 24,00
Hotel Garden Palace, Riga Hotel Garden Palace, Riga
Hotel - Grecinieku Street 28, LV-1079, Riga, Lettland - Mittelklassehotel - 60 Zimmer
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 52,80
Maritim Park Hotel, Riga Maritim Park Hotel, Riga
Hotel - 1 Slokas Street, LV-1048, Riga, Lettland - Mittelklassehotel - 239 Zimmer
3 Testberichte
Zum Angebot für € 45,00
Verwandte Tags für Avalon, Riga