Erfahrungsbericht über

Avalon, Riga

Gesamtbewertung (2): Gesamtbewertung Avalon, Riga

1 Angebote von EUR 74,00 bis EUR 74,00  

Alle Avalon, Riga Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


Hotel in zentraler Lage...!!!

4  07.03.2012

Pro:
Zentrale Lage am Rande des Altstadt, direkte Flughafenanbindung (Bus)

Kontra:
Teilweise schon etwas renovierungsbedürftig

Empfehlenswert: Ja 

cpschueler

Über sich:

Mitglied seit:08.04.2009

Erfahrungsberichte:496

Vertrauende:17

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 34 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als sehr hilfreich bewertet

DIE ANREISE...

Ende Mai/Anfang Juni 2011 war ich im Vier-Sterne Hotel Avalon in Riga. Der Hauptstadt von Lettland. Das Hotel ist vom Flughafen aus sehr gut mit dem Bus 22 zu erreichen (Fahrpreis ca. 1 Euro/0,70 LAT, Fahrtzeit 30 Minuten). Die Bushaltestelle für die Hinfahrt liegt am nahe gelegenen Einkaufszentrum Stockmanns. Von hier aus geht es durch eine Unterführung zur anderen Straßenseite und dann zum Hotel. Das dauert knappe fünf Minuten. Die Rückfahrt zum Flughafen ist noch wesentlich bequemer. Da liegt die Bushaltestelle keine 100 Meter vom Hotel entfernt.


CHECK-IN UND LOBBY...

Das Hotel Avalon ist ein modernes Gebäude mit durchgehender Glasfront. Die Altstadt von Riga fängt direkt hinter dem Hotel an. Zum riesigen Markt von Riga sind es knapp fünf und zum Hauptbahnhof (großer Supermarkt und Geschäfte bis Mitternacht offen) knapp zehn Gehminuten.

Der Eintritt ins Hotel erfolgt durch eine Drehtür. Die Lobby ist ein gewaltiges Atrium. Links vom Eingang das Restaurant in dem am Morgen auch das Frühstück eingenommen wird. Links dahinter eine Bar und ein Sitzbereich. Geradeaus vom Eingang die Empfangstheke. Rechts vom Eingang gelangt man zu den zwei (gläsernen) Fahrstühlen. Die Flure zu den Zimmern sind balkonähnlich angeordnet. Der Empfang durch das Hotelpersonal war freundlich (ebenso das spätere Check-Out). Auf Nachfrage wurde ein Stadtplan (kostenlos, mit Werbung) ausgehändigt.

Die Fahrstühle können von allen Besuchern des Hotels ohne Chipkarte etc. genutzt werden (Sicherheitslücke?). Angenehm kurze Wartezeit vor den Fahrstühlen trotz scheinbar guter Auslastung des Hotels. Mein Zimmer lag im vierten von insgesamt sechs Stockwerken. Auf dem Hotelflur ein orangefarbener Teppich der schon etwas verschossen wirkte. Vom Flur konnte man auch die wie ein Kunstwerk aufgehängten, kleinen Lampen der Atrium-Lobby genauer begutachten. Hierbei viel mir auf, dass sehr einige der Lampen bereits zerbrochen waren und offensichtlich nie ausgetauscht wurden.


MEIN ZIMMER...

Die Zimmertür ließ sich mit einer modernen Keykarte aufschließen. Viel hinter mir mit lautem Krach wieder ins Schloss. Hätte ich mitten in der Nacht das Zimmer betreten, so hätte der "Sound" dieser Tür das halbe Hotel aufgeweckt. Nach dem Eintritt ins Zimmer befand sich links ein Schrank und rechts das Bad. Geradeaus die Fensterfront. Das komplette Zimmer war mit Teppich (Orange) ausgelegt. Leider auch hier wieder der Anschein als wäre der Teppich bereits etwas ausgeblichen.

Der Kleiderschrank relativ groß. Braunes Holzimitat. Mit Spiegel und Schiebetüren (3 Elemente). Im Schrank gab es ein ausklappbares Bügelbrett, ein Bügeleisen und einen modernen Mini-Safe.

Zwei einzelne Betten. Relativ dicht zusammen gerückt. Mit Tagesdecke (orange). Sauberer Bettbezug, nicht zu dünne Decke und zwei längliche Kopfkissen. Die Matratze scheinbar nicht allzu dick. Aber vom Liegekomfort genau richtig. Ein Kopfteil aus Holz mit Lederüberzug (um im Bett auch sitzen zu können). Links und rechts vom Bett jeweils ein Nachttisch (Vorsicht: Spitze Kanten direkt neben dem Kopfende). Auf den Tischen jeweils ein Lampe. Über dem Bett ein großes, modernes Bild.

Die Möbel im Zimmer: Ein Ledersessel (mit cremefarbenem Leder bezogen), ein kleiner Holztisch, ein Schreibtisch (ebenfalls aus braunem Holzimitat) mit Stuhl (Holz und mit Sitzfläche aus cremefarbenem Leder). Im Schreibtisch eingelassen die Minibar (durchsichtige Glasfront). Auf dem Tisch ein Aschenbecher (trotz Nichtraucherzimmer), ein Telefon, eine kleine Lampe, mehrere Magazine (leider nur lettisch und russisch). Auf dem Schreibtisch standen auch zwei große Wasserflaschen. In vielen Hotels ist ein solches Gratis-Wasser als Begrüßung heute üblich. Dieses Wasser musste (habe extra noch einmal nachgefragt) aber bezahlt werden. Kein Papierkorb oder Abfalleimer. Kein Schreibpapier oder Stift. Kein Wasserkocher oder kostenloser Kaffee/Tee. Kein Trinkglas (nur zwei Gläser im Badezimmer).

An der Wand das mittelgroße TV-Gerät. Moderner Flachbildschirm. Viele Programme (auch aus Deutschland). Der Empfang leider etwas verrauscht. Die Fernbedienung schwer zu bedienen. Zudem im Zimmer noch zwei Stehlampen mit etwas zu langen und etwas verworrenen Kabeln. Über die Menge an Lampen musste man sich in diesem Hotelzimmer nun wirklich nicht beklagen.

Die Fensterfront im wahrsten Sinne des Wortes doppelt. Nach innen hin Schiebefenster die sich immer nur so verstellen ließen, dass an der Seite knappe 70 Zentimeter offen waren. Zusätzlich noch zwei äußere Fenster die sich ein Stück aufklappen ließen. Aussicht von meinem Zimmer aus (in dieser Reihenfolge): Parkplatz des Hotels, Straßenbahntrasse, relativ viel befahrene Straße, Bahndamm des Hauptbahnhofs. Dahinter der berühmte Markt mit den alten Hallen und in einiger Entfernung der Kulturpalast. Die Geräuschkulisse war für meine Begriffe zu ertragen. Auch in der Nacht konnte ich trotz geöffnetem Fenster durchschlafen. Andere Gäste (wie ich beim Frühstück erfuhr) wachten immer wieder von vorbeirauschenden Güterzügen auf.


DAS BADEZIMMER...

Hell gestaltetes Badezimmer. Mit hellen (sandfarbenen) Fliesen an den Wänden. Dunkle Fliesen (rutschfest, Schwarz/Blau) auf dem Boden und am Waschplatz. Das Badezimmer verfügte über eine Wanne mit großer Regendusche (abnehmbar, ausreichender Wasserdruck). Die Umstellung der Duschfunktion zum normalen Wassereinlass war etwas fummelig und nicht sofort klar. Es gab einen gläsernen Spritzschutz um das Wasser der Dusche nicht über den halben Raum zu verteilen. Moderne Toilette, weiches Toilettenpapier (und auch eine Ersatzrolle). Über der Toilette der leicht unvorteilhaft aussehende Handtuchwärmer (evtl. gleichzeitig eine Heizung für das Bad?). Ein einfaches, dickes, gebogenes Rohr. Die Anschlüsse nur grob verputzt. Der Waschtisch ebenfalls modern gestaltet. Ein Holztisch mit Stahlfüßen. Darunter der (einzige und sehr kleine Mülleimer im ganzen Zimmer). Direkt auf dem Waschtisch das elegant geschwungene Waschbecken. Leider gab es einen (mit den Fingern auch deutlich spürbaren) Sprung in der Schüssel. Wasser lief aber nicht aus. Wasserhahn und Bedienelemente an der Wand montiert. Darüber ein großer Spiegel und zwei kleine Holzbrettchen als Ablage. Auf der einen Ablage zwei (nicht eingepackte oder als desinfiziert erkennbare) Gläser. Auf dem Kopf stehend, mit direktem Kontakt zur Holzablage (kein Papierdeckchen darunter). Auf der anderen Ablage ein (eingepacktes) Stück Seife in einem Porzellanteller und zwei Tuben mit Shampoo. Kein Duschgel oder Körperlotion. Auch am nächsten Tag (ich hatte das Duschgel zur Probe extra entfernt) wurde das Shampoo wieder doppelt hingestellt. Im Bad gab es außerdem einen an der Wand befestigten Kosmetikspiegel (mit Vergrößerungsfunktion), daneben Kosmetiktücher (die aber fast so rau wie Sandpapier waren und noch schlimmes als das Recycling-Behörden-Klopapier vor 20 Jahren), einen Fön, sowie Hygiene-Beutel aus Plastik. Im Badezimmer insgesamt zwei Handtücher, zwei Badetücher und ein Tuch für den Boden. Täglicher Wechsel durch die Putzfrau wenn man die Tücher am Morgen auf den Boden wirft.


DAS FRÜHSTÜCK...

Das Frühstück wurde im Restaurant im Erdgeschoss eingenommen. Die Größe des fließend zur Lobby übergehenden Saales kann ich als ausreichend bezeichnen. Die Einrichtung bestand aus dunklen Holzmöbeln. Die Stühle mit rotem Polster bespannt. Angenehme Atmosphäre. Aussicht durch große Panorama-Fenster auf den Parkplatz und auf die Straße. 3-Minuten-Eier, frische Toasts und Omeletts konnten kostenfrei zum normalen Frühstück geordert werden. Alle weiteren Speisen und Getränke gab es in Selbstbedienung am Buffet. Das Buffet nicht wirklich riesig, entsprach aber meinen Wünschen. Klare Ordnung. Sauber. Schön dekoriert. Es wurde immer wieder aufgefüllt. Geschirr und Besteck stand immer in ausrechnender Menge zur Verfügung. Getränke: Kaffee, Espresso, Tee (4 Sorten), Milch, Apfelsaft, Orangensaft, Orangensaft mit Eis, sowie Wasser mit und ohne Eis. Speisen: Schwarzbrot und Körnerbrot (geschnitten), sowie Brot zum selbst schneiden. Toasts (kalt), Croissants, kleine Brötchen (3 Sorten), Kuchen und Torte. Sandwich-Ecken, Butter (nur kleine, lose Stück und nicht eingepackt), vier Sorten Käse, zwei Sorten Wurst, Gurken, Fisch (kleine Stücke), Salat. Marmelade (3 Sorten, leider nur in großen, offenen Töpfen). Joghurt (pur und mit Blaubeeren), Müsli, Cornflakes (2 Sorten), Nüsse, Rosinen, getrocknete Pflaumen, Obstsalat, frisches Obst. Warme Speisen: Haferschleim (nicht so mein Fall), Pfannkuchen, Spiegeleier, Bratkartoffeln, kleine Würste und Bacon. Das Personal "reserviert" freundlich. Aber stets bemüht gebrauchtes Geschirr sofort abzuräumen. Insgesamt beim Frühstück (Essen/Getränke/Service) eine gute Leistung.


WAS ES SONST NOCH SO IM HOTEL GIBT...

Im Hotel stehen weiterhin ein Business-Center, eine Bar auf der Dachterrasse (mit Blick auf die Altstadt) und ein Fitness-Raum zur Verfügung. Diese Angebote wurden von mir jedoch nicht genutzt.


MEIN FAZIT...

Die Lage des Hotels ist sehr gut. Der Zustand der Zimmer und der Lobby geht aber bereits leicht in Richtung "renovierungsbedürftig". An der Sauberkeit gab es nichts auszusetzen. Geräusche der viel befahrenen Straße und der Bahntrasse können eventuell störend wirken. Ein "Mehr" an Service hätte ich schon erwartet. Also wenigstens einen Papierkorb/Schreibpapier/Stift/Wasserkocher/Duschg el. Mit dem Frühstück war ich zufrieden. Ich habe zu einem Sonderpreis (zwei Nächte/DZ/Frühstück/114 Euro) im Hotel Avalon gewohnt. Den "Normalpreis" (bis zu 240 Euro) wäre das Hotel meiner Meinung nach nicht wert gewesen.

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Whitesnake83

Whitesnake83

08.03.2012 08:43

Von mir auch ein BH. Wenn du noch Bilder ergänzen könntest wäre das toll.

Summertime_1981

Summertime_1981

07.03.2012 23:04

bh

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken
Preisvergleich sortiert nach Preis
Avalon Hotel, Riga

Avalon Hotel, Riga

Das 4-Sterne-Hotel Avalon erwartet Sie in der Altstadt von Riga, nur 300 m vom ...

mehr

€ 74,00

Händler kann Preis
erhöht haben

Booking.com 98 Bewertungen

Verfügbarkeit: Preis für DZ pro Nacht ​/ Angebot kann je nach Buchungsdatum abweichen.​.​.​...

Verfügbarkeit: Preis für DZ pro Nacht ​/ Angebot kann je nach Buchungsdatum abweichen.​.​.

     zum Shop  

Booking.com

* Alle Preise inkl. gesetzlicher MwSt und ggf. zzgl. Versandkosten. Preise, Verfügbarkeit und Versandkosten können im jeweiligen Shop zwischenzeitlich geändert worden sein,
da eine Echtzeit-Aktualisierung technisch nicht möglich ist. Maßgeblich sind immer die Preise und Angaben auf der Händlerseite. Alle Angaben ohne Gewähr.


Mehr über dieses Produkt lesen
Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 404 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (6%):
  1. Whitesnake83
  2. Summertime_1981

"sehr hilfreich" von (94%):
  1. helmut.agnesson
  2. hundeliebe02
  3. megamioli
und weiteren 29 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Das könnte Sie interessieren
Hotel Garden Palace, Riga Hotel Garden Palace, Riga
Hotel - Grecinieku Street 28, LV-1079, Riga, Lettland - Mittelklassehotel - 60 Zimmer
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 52,80
Liva, Liepaja Liva, Liepaja
Hotel - Liela Iela 11, 3401, Liepaja, Lettland - Mittelklassehotel - 111 Zimmer
Zu diesem Produkt wurde noch kein Erfahrungsbericht geschrieben. Jetzt bewerten
Zum Angebot für € 24,00
Maritim Park Hotel, Riga Maritim Park Hotel, Riga
Hotel - 1 Slokas Street, LV-1048, Riga, Lettland - Mittelklassehotel - 239 Zimmer
3 Testberichte
Zum Angebot für € 40,00
Verwandte Tags für Avalon, Riga