Aida Mar

Erfahrungsbericht über

Aida Mar

Gesamtbewertung (1): Gesamtbewertung Aida Mar

 

Alle Aida Mar Testberichte

 Eigenen Erfahrungsbericht schreiben


 


-- Wir haben als Erste auf Aida Mar geschlafen --

5  06.05.2012

Pro:
Einmal Aida immer Aida  !

Kontra:
Leider kann ich mir das nicht IMMER leisten  !

Empfehlenswert: Ja 

meinemiamaria

Über sich: .¸¸.‹(•¿•)› .¸¸. Am Samstag, den 9.8. geht´s endlich mal wieder für 14 Tage auf´s Schiff. Mit Aida...

Mitglied seit:09.10.2004

Erfahrungsberichte:134

Vertrauende:161

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Dieser Erfahrungsbericht wurde von 259 Ciao Mitgliedern durchschnittlich als besonders hilfreich bewertet

Wir waren die Allerersten, die auf dem neuen Schiff Aida Mar schlafen durften. Gearbeitet haben vorher schon viele andere Menschen dort, doch am 3. Mai betraten die ersten Gäste das Schiff, dass erst am 12. Mai 2012 getauft wird. Es war schon vorher eine aufregende Zeit; denn auch wir waren mit ca. 1500 „Grünen“ (treue Aida-Stammgäste) eingeladen wurden. Aber was gehörte nun alles zu der Einladung dazu, das war immernoch die große Überaschung.

Meine 25. Reise sollte auf dem abermals neuesten Schiff der Flotte sein und ich wollte dieser tollen Einladung auch unbedingt folgen !

Es ist das 6. Schiff der neuen Generation nach Aida Diva, Bella, Luna, Aida Blu, Aida Sol und nun Aida Mar und ein gegebener Anlaß, meine 25ste „Silber-Reise“ zu feiern.

Es war eine wahnsinnig tolle Feier, die den ganzen Tag und den Abend lief; ich bin dann irgendwann in die Kabine geschwankt, und war froh endlich schlafen zu dürfen. Eine so tolle Einladung mit solch einem riesengroßen Spektakel, Essen, Getränken und Showprogramm habe ich mein Leben lang noch nicht bekommen !

Aber das Schiff selber unterscheidet sich kaum von den beiden letzten Schiffen, sie haben alle drei dieses wunderschöne Brauhaus aber leider hat auch Aida Mar den häßlichen grün-braun gemusterten Teppichboden im Restaurant „Bella Donna“. Allerdings wurden in den Innenkabinen große HD-Flat screen Bildschirme angebracht, die das Gefühl eines Fensters vermitteln. Dort werden von den Kameras, die am Bug am Heck, im Theater und am Pool stehen, laufend Programme übertragen, die man einschalten kann. Es soll das Gefühl vermitteln, überall "dabei" sein zu können !

Der Inhalt:

01. Das Einschiffen
02. Die Restaurants:
03. Die Schiffsführung
04. Das Frühstück
05. Das Theatrium
06. Das Abendprogramm:
07. Der Wellness-Bereich auf Deck 12:
08. Informationen zu den Decks:
09. Die Seenotrettungsübung
10. Die Abreise:
11. Fazit:

01. Das Einschiffen

Wir sind mit dem Zug angereist, waren genau um 13:25 Uhr in Emden, dort standen schon die anderen uns zum Teil bekannten „Grünen" bereit, um die ein oder andere oder den ein oder anderen Bekannten heraus zufischen und zu begrüßen. Es waren viel mehr Leute, als ich dachte, die ich doch im Laufe der Reisen kennengelernt hatte und es wurde erst einmal fleißig umarmt.
Der Shuttlebus um Hafen kann um 15:00 Uhr und das Einschiffen lief noch schneller als sonst. Die Bordkarten waren schon vorbereitet, Bilder sind ja sowieso schon abgespeichert gewesen, sodaß wir schon um 16:00 Uhr unsere Balkonkabine beziehen konnten.

Eine richtig große, aber gemütliche, in den Farben: gelb, gold und dunkelrot gehaltene 17 qm große Balkonkabine wird unser Domizil sein. Die Kabine ist richtig schön eingerichtet, mir gefällt die Farbwahl diesmal auch wieder sehr gut ! Kein Schnickschnack ! Auf dem Bett liegen Bademäntel, zwei gelb-weiß gestreifte Handtücher und zwei Aida-Pins als Begrüßungsgeschenk. Über dem Schreibtisch an der Wand hängt der Fernseher. Im TV laufen mehrere Programme.
Doch ich werde wohl keine Zeit haben zum Fernsehen ! Allerdings schaue ich mal kurz, was das Abendprogramm so zu bieten hat. John Miles wird auftreten, danach moderiert Corny Littmann die Wahl der Patin für die Taufe von Aida Mar. Es wird eine Show geben, die wie immer speziell für dieses Schiff kreiert wurde.

Das Keyboard auf dem Schreibtisch werde ich auch nicht benutzen, ich habe auch keine Zeit e-mails zu verschicken oder im Shop einzukaufen, denn der hat noch nicht geöffnet.

Der 3-türige Kleiderschrank ist der gleiche wie auf den anderen Schiffen auch, er bietet genug Platz für Kleider, T-Shirts und Hosen. Noch ein kurzer Blick ins Badezimmer; auch hier ist es wie immer, es herrschen die Farben weinrot und gelb vor, die Handtücher haben die gleichen Farben.

Mehr dazu auf: http://www.aida.de/kreuzfahrt/reisen-mit-aida/schiffe/aidamar.23412.html

Da die Koffer schon vor der Tür standen, als wir kamen, ist alles schnell ausgepackt
Bilder von Aida Mar
  • Aida Mar Der Kussmund von Aida Mar
  • Aida Mar -Bett-Außenkabine TV an der Wand
  • Aida Mar Der Bus zum Schiff Aida Mar
  • Aida Mar Itzi, ein Clubby von Aida Mar
Aida Mar Der Kussmund von Aida Mar
Der Kussmund von Aida Mar
und wir gehen erst einmal ins Theatrium, um den spendierten Sekt zu trinken, denn den gibt´s, wie auch Bier und einige ausgewählte Cocktails kostenlos. Wir treffen dort wieder Bekannte, reden, fotografieren und stoßen auf unser Wiedersehen an. Es ist sehr schön, mit gemeinsam mit anderen Menschen so eine wunderschöne Einladung genießen zu können !

02. Die Restaurants:

Um 18:00 Uhr gehen wie zum Essen ins das "Bella-Donna-Restaurant". Es liegt auf Deck 10 und hat ein umfangreiches Essens-Angebot, das keine Wünsche offen lässt. Allerdings wechselt das Thema und auch die Dekoration nicht täglich, so wie wir das von Aida Cara, Vita oder Aura gewohnt sind, doch wir vermissen das kaum, da das Angebot wirklich immer und jeden Tag sehr, sehr umfangreich ist. Alles sieht sehr gut und sehr lecker aus, leider zu lecker, denn ich werde nicht alles probieren können!
Zehn verschiedene Hauptgerichte mit allen Fleisch- und Fischsorten, die ich aber auch zum Teil kenne. Vom Nachtischangebot kann ich nur träumen, denn auch das werde ich kaum probieren können.
Ich zapfe mir erst einmal ein Bier und schaue mich weiter um.
Ob es unten im "Markt-Restaurant", ein Deck tiefer, das gleiche gibt ? Doch dort sind zwei Essenszeiten, das heißt, ich kann entweder von 18:00 - 19:30 Uhr an einem Tisch Platz nehmen, oder von 20:00 - 21:30 Uhr. Nein, ich möchte gemütlich und lange aneinem Tisch sitzen, mich auch zwischen den Gängen unterhalten, das kann schon mal etwas länger dauern.
Die Anordnung der Bereiche ist übersichtlich, es gibt aber keine Raucher-Zonen mehr, Raucher müssen sich achtern auf´s "offene" Deck begeben, wenn sie sich blauen Dunst vormachen wollen.
Im „Bella Donna-Restaurant“ gab es schon zur Kaffeetrinkenszeit die dicken Torten, Röllchen und Blech mit Streuselkuchen.

Auch auf diesem Schiff gibt es auf Deck 11 das „California Grill“ ? Dort gibt es Salate, Hamburger, verschiedene Pizzen, Sandwiches, aber auch ein warmes Angebot, z.B. Entenkeule mit Klößen und Rotkohl. Am Abend ab 18:00 Uhr kann man sich dort auch ein Steak braten lassen. Zum Beispiel ein dickes Rindersteak mit Kingpraws, man kennt dieses Angebot unter dem Namen "Surf and Turf" Herrlich !

Das "East Restaurant" liegt direkt neben dem "California Grill", dort gibt es vor der Tür eine Auswahl an Kaviar, der auf einem Teller mit Zwiebeln, gehackten Eiern und Blinies zurecht gemacht wird. Ich nehme mir eine Portion und setze mich an die Sushi-Theke. Auf einem schwarzen Unterteller wird ein weißer eckiger mit verschiednen Sushi-Röllchen serviert. Dazu gibt´s einen guten Riesling! Töchterlein ißt gleich zwei Portionen, so gut schmeckt es ihr ! Dann schaue ich mich noch um, was es sonst an ostasiatische Spezialitäten gibt. Mein geliebtes Hähnchen mit Cokosmilch, Ingwer und Zitronengras muss ich probieren, es schmeckt wie immer hervorragend. Das Schöne an diesem Restaurant ist die elegante in den Farben braun und weiß gehaltene Einrichtung, wie auch auf den anderen beiden Schwesternschiffen. Besonders gefallen mir die messingfarbenen großen Buddha-Statuen, die hier und da an den Säulen stehen. Bei schönem Wetter kann man auch draußen sitzen.
Doch wir gehen wieder zu unseren Leuten ´runter ins

„Markt-Restaurant"

Hier können wir auch an diesem Abend nur für 90 Minuten sitzen, denn dann wird man höflich herausgebeten, da die 2. Sitzung, wie schon erwähnt, beginnt.
Aber wir haben sowieso kaum Zeit, denn um 19:00 Uhr beginnt das ausgewählte Abendprogramm im Theatrium, das wir auf keinen Fall verpassen wollen.

03. Die Schiffsführung

fällt sehr kurz aus, denn es gibt nur einige markante Punkte, die sich von den anderen Schiffen unterscheidet. Es sind zwei bunte Puppen auf Deck 11, neben dem Pool. Die 8 x 4,5 m große LED-Wand gibt es auch auf Aida Sol und Aida Blu, es können Filme und Showkulissen im originalen Kinoformat 16:9 gezeigt werden.
Die „Frau im Strandkorb“ kennt nun auch schon fast jeder, hier hat sie einen Leguan auf dem Schoss und eine mit Eiswürfeln gekühlte Flasche Sekt neben sich. Da könnte ich es mir mit ihr bequem machen ! Die Meerjungfrau steht auch auf allen Schiffen vor dem „Markt-Restaurant“, diese hier ist grün und hat einen Korallenkopf.

AIDA Mar entspricht mit 252 Metern Länge und 32,3 m Breite genau ihren Schwesterschiffen AIDA Blu und AIDA Sol. AIDA Mar verfügt über 1.097 Gästekabinen. Davon haben 39 Kabinen einen direkten Zugang zum Wellnessbereich und bieten den Reisenden ein Verwöhnprogramm rund um die Uhr. Die Wellness Oase wurde diesmal im indonesischen Stil gebaut. In ihr können Besucher in einem balinesischen Dschungel mit Sandsteinreliefs und zwei großen tropischen Bäumen mit Luftwurzeln entspannen. Auch das beliebte Brauhaus gibt es auf AIDA Mar.

04. Das Frühstück

ist für Langschläfer bis 11.00 Uhr, also ist keine Eile geboten. Außerdem ist es so reichhaltig und vielseitig, daß ich den ganzen Tag davon satt sein könnte, denn es gibt einfach ALLES ! Ich fange mit Obst an, esse dann Lachs mit Rührei und zum Schluss Rosinenschnecken mit Marmelade. Den dünn geschnittenen Schinken, den Käse, die vielen verschiedenen Würstchen und vieles mehr, kann ich nicht auch noch probieren !

05. Das Theatrium

liegt in der Mitte des Schiffs und ist umgeben von hohen leicht gewölbten, nach oben breiter werdenden Glasfenstern. Es erstreckt sich über drei Decks. Es ähnelt einem Marktplatz. Von allen Seiten kommen und gehen Leute um zu schauen, oder auch nur etwas zu trinken. Ganz ungezwungen. Das soll etwas ganz Neues im Konzept der „Neuen“ Schiffe sein. Weil dieses Glaselement von außen wie ein Melitta-Filter aussieht, werden die Schiffe der neuen Generation auch ==„Melitta-Schiffe“== genannt.

06. Das Abendprogramm

ist an diesem Abend besonders umfangreich. Fünf Kandidatinnen wurden im Vorfeld von 200 Bewerberinnen ausgesucht und auf´s Schiff eingeladen. Sie werden nun interviewt und anschließend voten die Passagiere mit ihrem Schlüsselanhängern, ein roten Kussmund aus dickem Gummi, welche von denn jungen Frauen, die Patin bei der Taufe für Aida Mar sein wird. Sissi gewinnt, wir werden noch von ihr hören und in den Medien von ihr lesen !

John Miles singt: „Unchain my heart“. Es war einfach toll !
Er ist durch das Lied: „Music was my first love“! bekannt geworden. Danach wird die ganz spezifische Show der Aida Mar gezeigt; doch ich sehe zu den anderen keinen gravierenden Unterschied. Es gibt noch ein tolles Revue-Künstler- Programm mir waghalsigen Einlagen.

In der Mar-Bar wird Piano-Musik geboten, auf dem Poldeck läuft dann noch die bekannte Lasershow, es gibt grün gefärbten Sekt und ich tanze viel. In der Anytimebar geht es weiter bis zum frühen Morgen, doch da ist nur noch unsere Tochter fit genug, um dabei zu sein und zu tanzen.
Irgendwann bin ich dann in meine Kabine gewankt, schwankte das Schiff, oder ich; ich weiß es nicht .....
Es war ein ganz toller Abend, den ich wohl so schnell nicht vergessen werde.
In den Kabinen ist es sehr still, dort kann ich dann schön schlafen.

07. Den Wellness-Bereich auf Deck 12:

haben wir uns auch angeschaut, doch er war noch nicht geöffnet. Es sah genauso as wie auf den Schwesternschiffen: Ein separater Eingang führt zum Body & Soul- und Wellnessbereich.
Der Sauna-Bereich ist größer als auf den Vorgängerschiffen. Er erstreckt sich über das gesamte Deck 14. Es gibt eine finnische Dampfsauna mit Aufguss um 16:04 Uhr, 17:05 Uhr und 18:06 Uhr. Es gibt noch eine geflieste Niedrigtemperursauna mit Kräuterduft und eine Dampfsauna. Die Liegebereiche sind auch größer als auf den anderen Schiffen und vom Ruhebereich aus kann man direkt nach draußen gehen ! Über eine Treppe gelangt man zu FKK-Deck wo nun sogar eine Dusche installiert wurde. Die beiden Wirlpools stehen erhöht, sind über eine Treppe erreichbar. Nun kann man auch endlich, bevor man in den Wirlpool steigt, duschen, oder auch danach ! Die Konstrukteure lernen doch immer noch dazu !

08. Informationen zu den Decks:

Auf Deck 3 ist der Eingang des Schiffs und die Pier 3 Bar mit Verkauf von Sportartikeln. Ein Balkon wird manchmal ausgeklappt und läßt den Blick auf´s Meer zu.
Hier geht es zu den unteren Decks, die für „normale“ Passagiere nicht zugänglich sind. Dort würden wir folgendes finden:
Umweltfreundliche Motoren hellblau lackierte Dieselmotoren, einer davon wiegt 127 Tonnen und hat neun Zylinder mit jeweils 1.000 kW Leistung. Der erzeugte Strom dient der Energieversorgung und dem Antrieb des Schiffes. Je nach benötigter Energiemenge kann die AIDA Crew Motorlast zu- oder abschalten.

Auf Deck 4 bis 8 sind Passagierkabinen in verschiedenen Farben gehalten; denn so merkt man sofort, wenn man auf dem "falschen" Deck ist.
Auf Deck 5 ist die Rezeption.
Achtern ist der Kids-Club. Dort haben die Kleinen ihren Spaß mit eignem Schwimmbecken, Wasserrutsche, Kino und den süßen Clubbies, die da heißen: Alwine, Itzi, Dodo und Achwasachwas. In den Ferienzeiten gibt es dort bis zu 400 Kinder, die in verschiedenen Gruppen eingeteilt und da von fachmännischem Personal (meist sind es Leherinnen, die dierekt nach dem 2. Staatsexamen erst einmal die Welt kennenlernen wollen) betreut werden.
Auf diesem Deck findet auch die

09. Seenotrettungsübung

statt. jeder Passagier hat seine eigene Schwimmweste, auf der die Kabinenummer steht. An der Innentür jeder Kabine steht der Buchstabe der Musterstation, wo man sich einzufinden hat. überall in den Gängen steht Personal, die wissen wo man der Sammelplatz ist, da sie die Kabinennummern im Auge haben. Die Seenotrettungsübung wird gerade auf Aida-Schiffen sehr genau genommen. Sogar der Kapitän schaut mal vorbei und rügt Leute, die zum Beispiel in Schlappen daran teilnehmen wollen. Natürlich MUSS jeder seine Rettungsweste tragen, nicht wie auf „Mein Schiff“, wo es den Leuten selber überlassen bleibt, ob sie mit oder ohne kommen wollen. Auch wenn ich zwei Reisen hintereinander mache, muss ich 2 Mal an dieser Übung teilnehmen. Sie ist absolute Pflicht. Die Seenotrettungsübungen werden seit der Katastrophe der Costa Concordia nun bei Aida IMMER vor dem Auslaufen gemacht. Es geht also kein Schiff auf See, ohne daß die Passagiere wissen wo ihre Musterstation ist und wie man so eine Rettungsweste anlegt. Diese Aktion dauerte aber nur 20 Minuten und auch an diesem Tag wurde sie ordnnsgemäß durchgeführt.

Auf Deck 9+10 sind die Ausflugsschalter und das Aida TV-Studio,
Auf Deck 10 ist der Aida-Shop, das Marktrestaurant, die Sol-Bar und das Theatrium, das für "Bella-Donna-Restaurant", die Aida Lounge, das Casino, der Fotoshop, die Aida-Bar, das Café Mare und in der Mitte auch das Theatrium.
Das Besondere auch auf diesen "neuen" Schiffen ist das ===BRAUHAUS=== mit einem "Bierzelt"; dort finden das Karaoke-Singen und der Frühschoppen statt. Mir hat es dort auf den anderen Schiffen auch immer sehr sehr gut gefallen. Man kann dort auch typisch bayrisch essen, aus der ausliegenden Karte einige Gerichte wählen und es kostet keinen Aufpreis, nur das Bier muss bezahlt werden. Das Zwickelbier schmeckt mir besonders gut. Auf dem Schiff werden täglich von einem ausgebildeten Braumeister ca. 500 Liter Bier gebraut. Der Frühschoppen mit echter Münchner Weißwurst ist für mich eines der highlights auf diesen Schiffen überhaupt.
Auf Deck 11 ist das "East-Restaurant", das "Rossini-Restaurant", der Sportbereich, der Golfsimulator, die "Time Out Bar" und auch noch das Theatrium.
Auf Deck 12 ist Body & Soul, die Wellnessoase, das Sonnendeck, die "Pool Bar", die "Ocean Bar" und der Joggingparcours.

10. Die Abreise:

musste bis 11:00 Uhr gewesen sein und es wurde wieder gut organisiert, alles lief reibungslos, wir stiegen vor dem Schiff in einen Bus, der uns zum Bahnhof Hamburg fuhr.

11. Fazit:

Es war eine aufregende Zeit an Bord, eine fantastische Einladung, für die ich Aida Cruises danken möchte. Wir haben eine tolle Zeit auf diesem schönen Schiff erlebt. Es war wieder eine super Stimmung an Bord, alles war wieder super toll !
Ich kenne immer noch keinen abwechslungsreicheren, eventgespickteren, lustigeren,
kulinarisch genussreicheren "Urlaubs-Ort" als ein Clubschiff der AIDA-Flotte. Es ist für mich immernoch die ideale Kombination von Reisen in fremde Länder. Dazu kommt tolles, leckeres Essen und noch selbstgebrautes Bier. Die nette, freundliche Besatzung, die wir ja zum Teil auch schon kennen, macht die Aida-Tour immer wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Ich muss Aida Mar auch wieder alle 5 Sterne geben!

Diesen Bericht empfehlen auf Google+
Sponsoren-Links
Ihre Bewertung dieses Erfahrungsberichtes

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht für Ihre (Kauf-)Entscheidung?

Bewertungsrichtlinien

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht
Tappimal1

Tappimal1

19.04.2014 23:19

Ja gut das ist ja nun alles sehr ausführlich beschrieben. Ich habs bisher nur auf die Mini Cara gebracht, aber da folgen sicher noch andere Aidas.

Ani204

Ani204

12.03.2014 13:55

Traumhaft vorgestellt. An einer Kreuzfahrt würde ich gern mal teilnehmen. BH von mir und LG Ani 204

back_again

back_again

16.01.2014 20:07

Ich bin nicht neidisch, ich bin nicht neidisch *grummel* :))))))

Eigenen Kommentar schreiben

max. 2000 Zeichen

  Kommentar abschicken


Bewertungen
Dieser Erfahrungsbericht wurde bislang 8366 mal gelesen und von Mitgliedern wie folgt bewertet:

"besonders hilfreich" von (84%):
  1. Tappimal1
  2. Ani204
  3. back_again
und weiteren 214 Mitgliedern

"sehr hilfreich" von (16%):
  1. daddyslittlegirl
  2. Jester-Neo
  3. lila25l
und weiteren 39 Mitgliedern

Informationen zur Berechnung der Gesamtbewertung.
Verwandte Tags für Aida Mar